Saisonauftakt & Sportfest in Kaltensundheim 4.8. – 6.8.17

Vom 4. bis 6. August führt der FSV 1861 Kaltensundheim sein diesjähriges Sportfest durch. Am gleichen Wochenende fällt für die SG Kalten/Rhön der Startschuss der Kreisoberligasaison.

Das Team des Trainergespanns Dennis König  und Thomas Greifzu empfängt am Sonntag um 15 Uhr den SV 1921 Walldorf. Nach einer aus Sicht von Kapitän Robert Greifzu „gelungenen Vorbereitung" auf das Spieljahr heißt die Zielstellung: drei Punkte zum Auftakt. „Sicherlich haben uns die Abgänge in der Sommerpause schmerzlich getroffen, was auch sich auch im Trainingsbetrieb bemerkbar gemacht hat. Dennoch sehen wir uns gut gerüstet für die kommenden Aufgaben ", sagte Greifzu.

Im letzten Testspiel am vorigen Samstag kassierte die SG Kalten Rhön zwar eine 1:4-Niederlage gegen das den eine Klasse höher spielenden SV Borsch, den Meister der Landesklasse, Staffel 3, der auf den Aufstieg verzichtete. Die Zuschauer sahen trotz des Ergebnisses ein gut aufgelegtes, Team der SG Kalten/Rhön, das dem klaren Favoriten phasenweise sogar spielerisch ebenbürtig war.

„Das unser Gegner auf einem sehr hohen Niveau spielt, war uns natürlich bewusst. Deshalb freut es mich, dass wir heute vor allem spieltechnisch sehr gut mitgehalten haben und auf die schnelle, direkte Spielweise des Gegners gut eingestellt waren. Das stimmt mich zuversichtlich für die anstehenden Kreisoberligapartien", schätzte Robert Greifzu ein.

Bereits  am Samstag um 16 Uhr findet das Kreispokalspiel der zweiten Vertretung  der SG Kalten/Rhön gegen die SG Neubrunn statt. Zu den weiteren Höhepunkten des Sportfestes gehört sicherlich auch die Anreise des DFB-Mobils am Sonntagvormittag (Zeit???). Mit dieser Initiative möchte der Deutsche Fußball-Bund seinen Vereinen helfen, die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern und führt in diesem Rahmen ein attraktives Kinder- und Jugendtraining mit vielen Praxistipps für die Trainer durch.

Die Jugendmannschaften der SG Kalten/Rhön schnüren in den Altersklassen C  (Samstag, 13.30 Uhr gegen Dreißigacker) und E (Sonntag, 13 Uhr gegen Kaltennordheim) ebenfalls die Fußballstiefel, um den Zuschauern ihr Können zu zeigen.