Mundartfest Kaltenlengsfeld – Thüringer feiern Tag des Brauchtums 18.08.18

Am Samstag, 18. August, wird der Tag des Thüringer Brauchs mit einem Mundartfest gefeiert.

Ausrichter sind die Kaltenlengsfelder Kulturfreunde und die Folkloretanzgruppe Kaltenlengsfeld e.V.  in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Landestrachtenverband e.V. und der Thüringer Trachtenjugend. Der Tag des Thüringer Brauches beginnt um 11 Uhr in der Kaltenlengsfelder Kirche. Dort werden bereits Fürbitten-Gebete in verschiedenen Dialekten vorgetragen.

Erwartet werden Gäste und Teilnehmer aus 20 Orten in ganz Thüringen.

Nach dem Festgottesdienst wird gemeinsam Mittag gegessen. Dazu bedarf es der Anmeldung bei Frank Hößel unter  0160-4039119.Es wird ein typisch Kaltenlengsfelder Essen geben: Fleischhöte oder Klöße und Rouladen. „Mei ässe desomme Mettog onn musiziern debei“ heißt es zum Mittag mit der Gruppe „Sagenhaft“ im Dorfgemeinschaftshaus.

Um 13 Uhr folgt die offizielle Eröffnung mit Knut Kreuch, den Landesvorsitzenden und Präsidenten des Deutschen Trachtenverbandes.

Eine Viertelstunde später steht der Fachvortrag zur Mundart „Bu gäst du hi? Sonn mei mit dei geh? Mundart 2.0?“ mit Dr. Almut König auf dem Programm. Die Wissenschaftlerin arbeitet am Fränkischen Wörterbuch der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

Danach folgt die Vorstellung des Trachtenkalenders 2019 durch Landesjugendleiter Dirk Koch an.

Im Programm „Schwatz onn sengt, so be’s omm bäste klengt“ werden schließlich Mundartbeiträge aus den Thüringer Regionen mit Tanz, Gesang und musikalischer Umrahmung mit den „Thüringer Spielleut“ aus Zella-Mehlis vorgetragen. Parallel dazu erfolgen Tonaufnahmen in einem separaten Raum für auserwählte Texte.

Um 15 Uhr wird außerdem zur Rhöner Kaffeetafel eingeladen. Gegrilltes vom Rost gibt es an dem Nachmittag ebenso.

Ende der Veranstaltung wird gegen 18 Uhr sein.