1000 Jahre Kilianskirche Kaltennordheim – Benefizkonzert mit Cantikum Novum 22.09.18

Wir möchten Sie hiermit zum Benefizkonzert zu Gunsten der Kilianskirche in Kaltennordheim einladen oder höflichst um eine kleine Spende für dieses Gotteshaus bitten.

Das Konzert findet am 22. September 2018 um 19.00 Uhr in der Stadtkirche „St. Nikolai“ in Kaltennordheim statt. Zwischen 17.30 und 18.30 Uhr, besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der 1000-jährigen Kilianskirche auf dem Friedhof von Kaltennordheim. Zu Gast ist der Chor „Cantikum Novum“ aus Dermbach, unter der Leitung von Dr. Hans Aschenbach.

Die Kilianskirche befindet sich im Zentrum des Friedhofs von Kaltennordheim in der Rhön. Dort wird sie seit alters her als Kapelle für Andachten bei Begräbnissen benutzt und hat auch einige Jahre in der Sommerzeit der katholischen Gemeinde als Gotteshaus gedient. In letzter Zeit hat sich ihr Zustand aber immer mehr verschlechtert. Eine Grabkammer im Mittelgang der Kirche droht einzubrechen und die Gläubigen wagen sich so immer seltener in das Gebäude.

Das ist sehr schade, wenn man sich die Geschichte der Kirche etwas näher betrachtet. Sie ist im romanischen Stil erbaut und strahlt eine eher schlichte Schönheit aus. Dass sie sehr alt sein muss, ist den Menschen aus der Umgebung aber schon lange bewusst. Kürzlich wurde ihr Alter von Fachleuten auf etwa eintausend Jahre bestimmt. Diese Angabe konnte u.a. auf Grund der dachtragenden Steine belegt werden.

Außerdem befinden sich jeweils in den Giebeln der Kirche auffällige Rundsteine, die möglicherweise aus vorchristlicher Zeit stammen und uns Hinweise liefern können, wie sich das Christentum in diesem Gebiet ausbreiten konnte. Es wäre sehr schade, wenn dieses Kulturgut verfallen würde und den ansässigen Gemeinden nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Eine Initiative bemüht sich nun, das alte Gotteshaus in Form einer ökumenischen Trauerhalle zu erhalten und somit deren Rettung auf lange Sicht sicherzustellen. Das Projekt wird von der Evangelischen Kirche unterstützt - es sind aber noch weitere Hilfen notwendig, um die Kilianskirche vor dem Verfall zu bewahren.

Aus diesem Grund möchten wir ein Benefizkonzert mit dem Chor „Cantikum Novum“ aus Dermbach, unter der Leitung von Dr. Hans Aschenbach veranstalten und hoffen auf Ihre freundliche Unterstützung und Teilnahme.