Ohne Stethoskop und Skalpell – Ärztechor singt Ballade im Volkshaus 17.11.18

Der Südthüringer Ärztechor führt nach über 6 Monaten Probenzeit die Ballade „Das Lied von der Glocke“ im neu eröffneten VOLKSHAUS MEININGEN am 17.11.2018 um 19 Uhr auf.

Neben dem Südthüringer Ärztechor ist auch das Südthüringer Kammerorchester unter der Leitung von Dr. Klaus Iwig zu hören.

„Das Lied von der Glocke“ wurde von Andreas Rombergnach  (1767-1821)  nach einer Ballade von Friedrich Schiller vertont.

Die zur Hälfte noch berufstätigen Mediziner aus Südthüringen legen hierfür Stethoskop und Skalpell aus der Hand, um in Stunden des gemeinsamen Musizierens neue Kraft zu schöpfen für ihre anstrengende und verantwortungsvolle Tätigkeit. Das Ergebnis der Probenarbeit soll den Zuhören Freude bereiten und ein Beitrag zur Wiedereröffnung des Volkshauses in Meiningen darstellen.

Durch das Erweiterte Südthüringer Kammerorchester wird zuvor das Violinkonzert G-Dur von Mozart mit der 14-jährigen Solistin Chiara-Marie Gaebelein aus Weimar aufgeführt.