Das Runde muss ins Eckige – 14. Fußball-Grundschulturnier mit Wanderpokal am 1.6.22

Gastbeitrag von Christopher Eichler

Am 1. Juni 2022 zeigen die Grundschüler aus den Landkreisen Schmalkalden-Meiningen und Rhön-Grabfeld nach zwei Jahren Corona bedingter Zwangspause wieder ihr Können am runden Leder.

Das 14. Fußball-Grundschulturnier wird in diesem Jahr in Großbardorf ausgetragen. Jeweils vier Mannschaften der 1. und 2. Klassen sowie der 3. und 4. Klassen aus beiden Landkreisen treten gegeneinander an.

Das Turnier wird von der dem gastgebenden Verein TSV Großbardorf mit ausgerichtet, der im Fußballbereich ein Aushängeschild im fränkischen Grabfeld ist.

Der Wettbewerb wurde erstmals 2007 veranstaltet. Anlass war die Einweihung der Skulptur „Der Junge mit der Deutschland-Fahne“ auf der Schanze bei Eußenhausen.

Die damaligen Landräte Ralf Luther (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) und Thomas Habermann (Landkreis Rhön-Grabfeld) waren von der Idee eines gemeinsamen Turniers überzeugt und übernahmen in ihren Ämtern die Organisation und Durchführung.

Prominente Sportler, wie ehemalige Fußball-Nationalspieler, aktuelle Profis, Leistungssportler aus der Region wie Sven Fischer, einer der erfolgreichsten Biathleten, waren in all den Jahren Ehrengäste.

Auch der Ehrengast des diesjährigen Turniers kann sich sehen lassen: Christian Wück (DFB-Trainer im Jugendbereich U16 und ehem. Bundesligaspieler beim 1.FC Nürnberg und Karlsruher SC).

Die Attraktivität und der Bekanntheitsgrad des Turniers haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Dies zeigte auch die diesjährige Anzahl der Anmeldungen. Im Losverfahren wurden die teilnehmenden Schulen ermittelt.

Gesetzt sind nur die Vorjahressieger. In diesem Jahr die Grundschule Landsbergblick Walldorf (1./2. Klasse) und die Irena-Sendler-Schule Hohenroth (3./4. Klasse).

Aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen konnten darüber hinaus noch die Grundschule Ludwig-Chronegk Meiningen, die Grundschule Vachdorf sowie die Grundschule Herpf einen Platz sichern.

Das Schiedsrichtergespann, Lara Sophie Abeßer und Neo Simmerling, wird diesmal vom Heinrich-Ehrhardt-Gymnasium aus Zella-Mehlis gestellt. Es wird bewusst Wert darauf gelegt, Jungschiedsrichtern unter 18 Jahren die Möglichkeit zu geben Erfahrungen zu sammeln.

Jedes teilnehmende Team wird einen Fair-Trade-Ball erhalten, der mit seiner Optik die Kids im Sportunterricht an das Turnier erinnern wird.

Außerdem werden in diesem Jahr zum ersten Mal die handgefertigten Wanderpokale aus Holz, die Holzgestalter Reinhard Berkes aus Kaltennordheim eigens für das Grundschulturnier angefertigt hat, an die Sieger überreicht.

Eröffnet wird das Turnier 9 Uhr von den Organisatoren, zusammen mit Vertretern aus Sportverbänden und Kommunalpolitik. Der Ausrichter, der TSV Großbardorf e.V. hat ein Rahmenprogramm vorbereitet, sodass für Jeden etwas geboten wird.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt. Gegen 14 Uhr findet die Siegerehrung in Anwesenheit der Ehrengäste statt, an der die Mannschaften die Preise in Form von Pokalen, Urkunden, T-Shirts sowie Geld- und Sachspenden erhalten.