Natürlich draußen – Aktionstag im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen 15.7.22

Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sind seit Beginn zentrale Aufgaben im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. In den vergangenen 30 Jahren ist das Programmangebot stetig gewachsen.

Die Vielfalt dieser Angebote können die Besucherinnen und Besucher des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen am Freitag, 15. Juli, von 15 – 17.30 Uhr, bei einem Aktionstag „Natürlich draußen! Wo denn sonst?“ erleben und ausprobieren.

Für Fachkräfte wird, ebenfalls im Museum, eine Tagung mit einem Expertenvortrag angeboten.

Zu dem Aktionstag lädt die länderübergreifende AG Bildung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön alle interessierten Rhönerinnen und Rhöner herzlich ein.

Der „Markt der Möglichkeiten“ findet von 15 bis 17.30 Uhr auf dem Museumsgelände statt. Hier präsentieren sich die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure mit ihrem Angebot. Die Angebote sind kostenfrei, zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt.

Interessierte aus dem Bereich BNE und Umweltbildung, die sich mit einem Stand am Markt der Möglichkeiten beteiligen möchten, können sich bis zum 1. Juli bei Joachim Schneider, Leiter des Naturerlebniszentrums (NEZ) Rhön, melden, Telefon (0931) 380 1641, E-Mail: joachim.schneider@reg-ufr.bayern.de.

Zur Weiterentwicklung und Qualifizierung der Bildungsarbeit im Biosphärenreservat gibt die Fachtagung unter dem Motto „Natürlich draußen – wo denn sonst?“ bereits ab 14 Uhr aktuelle Einblicke in die Umweltbildung und BNE.

Ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Ulrich Gebhard, Erziehungswissenschaftler an der Uni Hamburg und Bielefeld, Autor von „Kind und Natur“, thematisiert den Einfluss von Natur auf die kindliche Entwicklung.

Eingeladen sind UmweltpädagogInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen, Zertifizierte Natur- und LandschaftsführerInnen sowie andere AkteurInnen der Bildungsarbeit.

Für einen Einblick in Bewährtes und Neuartiges in der praktischen Bildungsarbeit steht ihnen im Anschluss der Markt der Möglichkeiten offen.

Für die Tagung ist eine Anmeldung bis spätestens 1. Juli beim Haus der Langen Rhön erforderlich: Telefon (09774) 910 260, E-Mail: info-theke@nbr-rhoen.de.