Trauriges Ende bei Herrmannsfeld – Unfall mit Hasen

Der Versuch einem Hasen auszuweichen endete am späten Mittwochabend mit 10.000 Euro Sachschaden. Ein 56-jähriger Chrysler-Fahrer fuhr von Sülzfeld in Richtung Herrmannsfeld. Er versuchte auf dieser Strecke einem Hasen auszuweichen, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Der Mann blieb unverletzt, aber das Auto war nicht mehr fahrbereit. Das ganze Manöver hatte leider auch nicht den erhofften Erfolg, denn der Hase wurde trotzdem überrollt und verstarb an der Unfallstelle.

Oberkatz – Nach Wildunfall auf Leitplanke gelandet

Eine 32-jährige Frau fuhr am Dienstagabend von Oberkatz in Richtung Kaltennordheim. Plötzlich querte ein Fuchs die Fahrbahn, mit welchem die Skoda-Fahrerin kollidierte. Danach verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr auf die Leitplanke auf der linken Straßenseite. Dort blieb sie mit ihrem Fahrzeug stecken. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle und am PKW entstanden ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Polizei: Hund im Auto vergessen – Wildunfall – Mopedfahrer verletzt

Am 23.07.2017 fährt ein 17-jähriger gegen 18:40 Uhr mit seinem Leichtkraftrad KTM von Geisa in Richtung Bremen. In einer Linkskurve berührt er den Bordstein und kommt zu Fall. Am 23.07.2017 um 23:20 Uhr fährt ein 21-jähriger Mann auf der B285 aus Richtung Urnshausen kommend in Richtung Langenfeld. Bei Kilometer 5,7 überquerte plötzlich ein Frischling die Fahrbahn. Der junge Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Frischling.

Viele Wildunfälle – Achtung aufgepasst

Vorgestern geschahen drei Wildunfälle in der Region. Deswegen aufgepasst bei Wald-Übergängen und Geschwindigkeit reduzieren! - Zwischen Dermbach und Weilar mit einem Rehbock. An einem Kleintransporter entstand ein Schaden von ca. 3000,-Euro. Der Rehbock verendete an der Unfallstelle. Zwischen Urnshausen und Langenfeld auf der B 285 zwischen einem 5 Tage alten Neuwagen Skoda-Octavia sowie einem Reh. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Schaden am PKW Beträgt ca. 1500,-Euro