Gemeinde Dermbach richtet Spendenkonto nach Großbrand ein

Nach dem Brand am Sonntagmorgen in einem Dermbacher Wohn- und Geschäftshaus hat die Gemeinde für die Betroffenen ein Spendenkonto eingerichtet.

Durch das Löschwasser ist leider das gesamte Gebäude beschädigt worden und nun unbewohnbar. Die Brandursache und die Höhe des Schadens stehen noch nicht fest. Derzeit laufen dazu noch Untersuchungen.

Die obdachlosen Bewohner, eine Familie und eine ältere Frau sind bei Verwandten untergekommen.

Wer finanziell helfen möchte, kann bei der VR-Bank NordRhön eG auf das Spendenkonto mit der
IBAN DE57 53061230 0105 814 740 überweisen.

Das ausgebrannte Wohn- und Geschäftshaus in der Dermbacher Bahnhofstraße