Verfolgungsjagd in Fladungen und Ostheim – Polizeiauto gerammt – 2,7 Promille.

Im Rahmen einer Streifenfahrt, in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag, fiel den Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt, auf der Kreisstraße von Stetten in Richtung Fladungen, ein entgegenkommendes Fahrzeug, aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf. Diese postierten sich mit eingeschalteten Haltesignalen auf Höhe der AVIA Tankstelle in Ostheim v. d. Rhön, um den Mercedesfahrer zum Anhalten zubringen. Dieser stoppte auch seinen Benz hinter dem Streifenwagen, so dass sich die Kollegen aus Mellrichstadt schräg vor seinem Pkw postieren konnten.Als die Beamten gerade aus ihrem Dienstwagen aussteigen wollten, fuhr der 54-Jährige unvermittelt los, rammte dabei einen der beiden Streifenwagen und setzte seine Flucht fort. Am Ortsausgang von Ostheim in Richtung Stockheim wollten die Kollegen aus Bad Neustadt den Flüchtigen überholen, dieser versuchte dabei mehrfach die Beamten in den Straßengraben zu drängen. Nur durch eine Notbremsung konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Flüchtige konnte anschließend endlich zum Anhalten gebracht und über die Beifahrerseite seines Mercedes aus dem Auto geholt werden. Dabei versuchte er sich der Festnahme durch die Beamten zu entziehen, so dass er mit Handschellen gefesselt werden musste.

19-jährige fährt nach Unfall in Bad Salzungen einfach weg.

Eine Citroen-Fahrerin stellte Dienstagabend ihren PKW in der Schulstraße in Bad Salzungen ab und als zu sie zur ihrem Fahrzeug zurückkehrte, sah sie, wie gerade ein VW neben ihrem Auto ausparkte und den Citroen streifte. Die Frau versuchte noch, die Fahrerin des VW auf den Unfall aufmerksam zu machen, doch die junge Frau fuhr davon.Anhand des Kennzeichens konnten die eingesetzten Polizeibeamten eine 19-jährige Frau als Unfallverursacherin ermitteln.Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 1.800 Euro.

Alkoholfahne & Unfall in Bad Salzungen – Unfallflucht in Leimbach.

Montagnachmittag kontrollierten Polizisten einen Fahrzeug-Führer in der Hersfelder Straße in Bad Salzungen.Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers und ließen ihn in den Alkomaten pusten. Das Ergebnis waren 0,7 Promille.Der 64-Jährige durfte nicht weiterfahren, außerdem leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. / Montagvormittag befuhr eine 52-Jährige mit ihrem PKW die Eisenacher Straße in Bad Salzungen.Die Frau bemerkte zu spät, dass eine vor ihr fahrende PKW-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr hinten auf.Zum Glück blieben die beiden Frauen unverletzt, jedoch entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Einbruch in Kaltennordheim – Polizei sucht Hinweise

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 02.03.2019, 15.00 Uhr, bis 17.03.2019, 8.45 Uhr, in ein Gartenhaus in der Straße "Auf der Hut" in Kaltennordheim ein. Sie überstiegen zuerst ein Metalltor, um auf das Grundstück zu gelangen, anschließend beschädigten sie an zwei Nebengebäuden Türen und Fensterscheiben und danach brachen sie das Gartenhaus auf. Die Unbekannten entwendeten einen Fernseher. Ein Gesamtschaden von ca. 500 Euro entstand.

Alkohol am Steuer in Kaltensundheim

Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Sonntagmorgen einen 30-jährigen VW-Fahrer in der Querstraße in Kaltensundheim. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,79 Promille. Der einige Zeit später durchgeführte gerichtsverwertbare Test bestätigte die erste Vermutung. Denn hier standen noch immer 0,64 Promille zu Buche. Die Weiterfahrt war für den Mann beendet und er erhält nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Illegales Feuer löst Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus

Zu einem Einsatz wurde heute Abend gegen 19.00Uhr die Feuerwehr Kaltennordheim gerufen.Nachbarn eines Hauses haben Rauch aus dem Haus steigen sehen und haben einen Hausbrand vermutet. Da der Hausbesitzer unter keiner legalen Feuerstätte verfügt und das Gelände stark  vermüllt ist, wurde die Polizei und die Feuerwehr zur Gefahrenabwehr dazu gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Hausbewohner nach eigenen Angaben sich Wasser auf seinem selbst-errichteten Ofen warm machen wollte.Ihm wurde den Betrieb von der Polizei untersagt.

Auto überschlägt sich mehrfach bei Oberkatz – 2 Personen verletzt

Heute Nachmittag gegen 14.00Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen Kaltensundheim und Oberkatz.Auf einer kurvigen Straße versuchte ein VW Golf einen anderen Verkehrsteilnehmer zu überholen. Dabei verlor der Fahrer des Golfes die Kontrolle auf der regennassen Straße. Das Auto kam nach rechts in den Straßengraben ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen.Dabei wurden die zwei Insassen schwer verletzt.

Kind angefahren in Schweina – Fahrer flüchtig

Am Freitag ereignete sich gegen 6.15 Uhr in der Salzunger Straße in Schweina ein Verkehrsunfall, bei dem ein 9-jähriges Kind leicht verletzt wurde. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines PKW befuhr die Salzunger Straße, obwohl diese aufgrund von Bauarbeiten gesperrt ist. Auf dem Fußgängerüberweg vor der Grundschule streifte der Unbekannte den Arm des Kindes mit dem Spiegel, welches dadurch leicht verletzt wurde. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne nach dem 9-Jährigen zu sehen. Nach Aussagen des Kindes handelte es sich um ein blaues Auto und am Steuer soll eine Frau mit langen Haaren gesessen haben. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

1,87 Promille – Fahrt durch Geisa endet im Krankenhaus

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl stoppten Donnerstagabend einen BMW in der Rasdorfer Straße in Geisa. Bei der Kontrolle des 31-jährigen Fahrers bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. Neben einer Blutentnahme im Klinikum stellten die Polizisten auch den Führerschein des Mannes sicher. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Zettel nach Parkunfall reicht nicht aus

Am Donnerstag beobachtete ein Zeuge gegen 15.15 Uhr wie die Fahrerin eines Citroen einen Audi, der in der Fritz-Wagner-Straße in Bad Salzungen geparkt war, streifte. Die Citroen-Fahrerin hinterließ nur einen Zettel am geschädigten Fahrzeug und entfernte sich dann von der Unfallstelle. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten nach der Unfallaufnahme eine 39-jährige Frau als Unfallverursacherin ermitteln. Es entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Hinweis: Ein Zettel nach einen Parkunfall reicht nicht aus. Man muss auf den Geschädigten warten oder die Polizei informieren.

Verkäufer geschlagen – Festnahme nach Diebstahl in Meiningen

Ein 18-jähriger Mann begab sich Donnerstagnachmittag in ein Lebensmittelgeschäft in der Leipziger Straße in Meiningen und steckte sich eine Schachtel Zigaretten in die Tasche. Ohne die Ware zu bezahlen, verließ er anschließend das Geschäft. An diesem Vorhaben wollte ihn der Filialleiter hindern, doch der Mann riss sich los, schlug um sich und flüchtete. Er konnte aufgrund der guten Beschreibung wenig später an einer Bushaltestelle in Meiningen festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen und muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten.

Unfall mit PKW in Bad Salzungen – Unfall mit LKW in Hämbach

Ein 28-jähriger Audi-Fahrer wollte Mittwochvormittag zunächst von der Andreasstraße in Bad Salzungen nach links in die Leimbacher Straße abbiegen, entschloss sich dann jedoch gerade aus in die Rudolf-Breitscheid-Straße zu fahren.Dabei beachtete er den vor ihm fahrenden und nach links abbiegenden VW nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. / Der 28-jährige Fahrer des Tank-Lasters befuhr am frühen Mittwochnachmittag die Behelfsstraße entlang der Baustellenumfahrung zwischen Hämbach und Kaiseroda, als ihm ein Kipp-Laster entgegenkam.Der Fahrer des Tank-LKW bemerkte zuerst einen lauten Knall an seinem Fahrzeug und stellte später in Leimbach fest, dass die Frontscheibe seines Brummis gerissen war. Vermutlich verlor der Kipper während seiner Fahrt einen Stein und beschädigte so das Fahrzeug.

Unfall in Dreißigacker – Drogenfahrt in Meiningen

Eine 44-jährige Opel-Fahrerin befuhr Mittwochmorgen die Landstraße von Meiningen nach Dreißigacker. Sie geriet auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Nissan einer 51-jährigen Frau zusammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber beide Autos mussten abgeschleppt werden. / Ein positives Ergebnis zeigte der Drogenvortest bei einer 28-jährigen Frau, die Mittwochnachmittag von Beamten der Meininger Polizei in der Mauergasse in Meiningen kontrolliert wurde. Die Blutentnahme war die Folge und auch ihr Auto musste die Frau stehen lassen.

Fernseh & WLan Diebe in Fladungen unterwegs

Am Mittwoch, vermutlich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr, kam es zu einem Diebstahl eines Flatscreen-Fernsehers aus einem Anwesen in Fladungen-Leubach.Dabei entwendete der Täter ausschließlich das TV-Gerät, vorhandene Kabel und die dazugehörige Fernbedienung ließ der Einbrecher zurück. Auch in einem weiteren Fall in Fladungen verschaffte sich eine Person unerlaubt Zugang zur einer Wohnung.Im Konkreten machte sich ein 16-Jähriger, vermutlich mit Hilfe eines Schraubendrehes, an einer Verbindungstür zur Wohnung seines Nachbars zu schaffen. Ziel des Einbruchs war der WLAN Schlüssel an dessen Internetrouter. Da dieser allerdings nicht am Gerät angebracht war, war die Tat nicht von Erfolg gekrönt. Zurück blieben eine beschädigte Türzarge und ein demoliertes Türschloss.Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

B285: Große Ölspur zwischen Diedorf und Dermbach – Feuerwehren im Einsatz

Gegen 16:35 Uhr, wurde als erstes die Feuerwehr Diedorf von der Zentralen Leitstelle Wartburgkreis zu einer Ölspur in der Ortslage alarmiert.Gegen 17:00 wurden die Kameraden der Feuerwehr Neidhartshausen zur Ölspur in Ortslage alarmiert. Wie sich dann heraus stellte begann die Ölspur in Diedorf und zog sich fast über die komplette B285 bis Dermbach.Im oberen Abschnitt wurden die Kameraden von Fischbach und Kaltennordheim zur Unterstützung angefordert. Die Kameraden aus Dermbach wurden telefonisch informiert, um in ihrem Zuständigkeitsbereich die Lage abzuklären. Zum Glück konnte in diesem Bereich keine weitere Ölspur festgestellt werden.Wahrscheinlich ist ein defekter LKW die Ursache.Insgesamt waren 9 Kameraden der Feuerwehren unterwegs. Danke für Euren Einsatz im strömenden Regen.

Unfall an der Tanke in Kaltennordheim

Ein Fahrzeugführer wollte heute morgen gegen 8.00Uhr aus der Tankstellen-Ausfahrt in Kaltennordheim heraus fahren und gleich wieder in die Tankstelle einbiegen. Das Abbiegen bemerkte aber ein anderer Fahrzeugführer zu spät und fuhr in die Seite des Dacia.Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Freiwillige Feuerwehr Kaltennordheim ausrücken und die Straße säubern. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Junger Fahrer baut Unfall – Junger Fahrer fährt unter Drogen

Dienstagnachmittag musste der Fahrer eines Audi an einer Ampel in der Eisenacher Straße in Bad Salzungen verkehrsbedingt anhalten. Der 18-jährige Fahrer des nachfolgenden Opel bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Audi auf. Es entstand ein Schachschaden von ca. 500 Euro. Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Dienstagnachmittag einen 19-jährigen Audi-Fahrer in Walldorf.Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv und so musste der Mann die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

WIEDER DAHEIM: Hund geklaut in Breitungen – Französische Bulldogge Elfi

Montagabend meldete sich eine 34-jährige Frau und zeigte bei der Polizei den Diebstahl ihres Hundes an.Bereits am Freitag verschwand die Französische Bulldogge in der Zeit von 18.45 Uhr bis 19.00 Uhr vom Grundstück der Frau in der Langen Gasse in Breitungen. Zu diesem Zeitpunkt ging die Frau noch davon aus, dass "Elfi" weggelaufen war. Sie suchte im gesamten Ort, über die sozialen Medien und schaltete auch einen Radiosender zur Unterstützung ein.

Audi-Fahrerin kollidiert mit LKW in Stepfershausen

Eine 31-jährige Audi-Fahrerin befuhr Montagmorgen die Hauptstraße in Stepfershausen in Richtung Herpf. In der Engstelle kam ihr ein Lastwagen entgegen. Die Frau versuchte noch zu bremsen, kam aber aufgrund der vereisten Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen und kollidierte seitlich frontal mit LKW eines 31-Jährigen. Die Frau verletzte sich bei dem Unfall leicht. Ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro entstand.

Kennzeichen Diebe in Hausen – Polizei sucht Zeugen

Am Montag meldete eine Fahrzeugbesitzerin aus Hausen, dass sich vermutlich in der Zeit vom 09.03.2019, 13.00 Uhr, bis 11.03.2019, 15.30 Uhr, unbekannte Täter am hinteren Kennzeichen ihres Mercedes zu schaffen gemacht haben.Beim Versuch das Kennzeichenblech, welches mittels Schrauben am Pkw befestigt ist, abzureißen, wurde es komplett verbogen.Sollte jemand zur Tatzeit eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

B285 – Unfall wegen Schneeglätte bei Zella

Ein 29-jähriger VW-Fahrer wollte Montagmorgen (11.03.2019) gegen 4.45 Uhr bei Zella in der Rhön auf die Bundesstraße 285 in Richtung Dermbach auffahren. Vor der Einmündung geriet er aufgrund von Winterglätte mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und kam nach rechts von Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er ein Verkehrsschild. Seine Fahrt endete schließlich am Fahrbahnrand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Der VW musste abgeschleppt werden.

71 Jahre alte Frau verunglückt in Hartschwinden

Am 09.03.2019 befuhr eine 71 Jahre alte Fahrzeugführerin gegen 21:30 Uhr die Landesstraße 1022 aus Richtung Weilar kommend in Richtung Dermbach.An der Einmündung nach Hartschwinden bog die Dame mit ihrem Pkw Kia nach links in Richtung Urnshausen ab. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam sie dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung herunter, an deren Ende sie schließlich zum Stehen kam.Dabei verletzte sich die Fahrzeugführerin leicht, sodass sie mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bad Salzungen verbracht werden musste. Am Fahrzeug entstand durch den Unfall Totalschaden, es musste in der Folge abgeschleppt werden.

Kind angefahren in Obermaßfeld – Flucht in Trusetal – Alkohol in MGN

Am 08.03.2019 gegen 17:25 Uhr kam es in Obermaßfeld zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Kind beteiligt war.Nach derzeitigem Kenntnisstand wollte das 7-jährige Kind eine Straße hinter einem geparktem Fahrzeug überqueren. Der beteiligte PKW-Führer konnte das Kind aufgrund des geparkten Fahrzeuges zu spät wahrnehmen und es kam zu einem frontalen Zusammenstoß, in dessen Folge das Kind auf den Bürgersteig geschleudert wurde. Das Kind wurde nicht lebensbedrohlich verletzt, wurde aber stationär in das Klinikum Meiningen aufgenommen.

Einbruch in Tann – Geld, Werkzeug und Fahrräder geklaut

In der Nacht zu Mittwoch (06.03.), zwischen 1 Uhr und 4:45 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten eines ehemaligen Zweiradhandels in der Straße "Am Kuhleich" in Tann ein.Dabei entwendeten die Täter mehrere neuwertige Motorsägen der Marken "Husqvarna" und "Stihl" sowie einen Akkuschrauber der Marke "Makita". Des Weiteren stahlen die Einbrecher neben geringen Summen Bargeld auch Fahrräder, darunter E-Bikes der Marken "Hai-Bike" und Winora" im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Zum Abtransport des Diebesguts nutzen die Täter vermutlich ein größeres Fahrzeug.Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Cannabis & Speed im Blut in Tiefenort – Führerschein gibt es nicht

Polizeibeamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Mittwochabend einen 31-jährigen Opel-Fahrer in der Straße "Werrator" in Tiefenort. Der Mann konnte keinen Führerschein vorweisen und ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamin. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten zudem eine geringe Menge an Betäubungsmitteln. Eine Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folge.

Gartenhütte brennt in Vacha ab – Bienenvölker gerettet

Kurz vor 11 Uhr wurden heute die Feuerwehren Vacha und Völkershausen zu einem Brand in der Gartenanlage Vacha gerufen.Dort hatte ein Grundstücksbesitzer Feuer an seiner Gartenhütte bemerkt. Als die Feuerwehren den Ort erreichten, stand das Objekt schon in Vollbrand. Der Besitzer rettete noch seine Bienenvölker, die nahe beim Haus standen. Dabei erlitt er eine leichte Rauchgasvergiftung.Die 17 Kameraden der Feuerwehr bekämpften schnell den Brand, trotzdem war das Gartenhäuschen nicht mehr zu retten. Im Moment ist auch der örtliche Stromversorger vor Ort. Über das Grundstück gehen Hochspannungsleitungen, die gerade auf Beschädigungen geprüft werden.

Ketchup Schmiererei & Diebstahl – Feier in Vacha endet mit Anzeige

Im "Vachwerk" in der Hersfelder Straße in Vacha fand Montagabend eine Karnevalsfeier statt.Damit, dass der Veranstalter die Feier Dienstagnacht (05.03.2019) gegen 1.30 Uhr beendete und die Besucher daraufhin den Heimweg antreten mussten, waren vier Personen so gar nicht einverstanden. Aus Frust darüber brachen sie eine Grillhütte neben dem "Vachwerk" auf und entwendeten eine Kabeltrommel, einen Baustrahler und eine Flasche Ketchup.Die Kabeltrommel und der Baustrahler wurden auf dem Vorplatz zerstört. Den Ketchup schmierten die vier Personen an die Eingangstür des "Vachwerks".

19-jähriger schwer verletzt bei Unfall zwischen Dorndorf und Merkers.

Ein 19-jähriger Mazda-Fahrer befuhr gestern Abend die Bundesstraße 62 zwischen Dorndorf und Merkers. Er geriet aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Mazda kam mit der Fahrerseite an der Planke zum Stehen. Durch die Feuerwehr musste der 19-Jährige aus seinem PKW befreit werden. Er kam schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Sein 23-jähriger Beifahrer wurde leichtverletzt und kam per Rettungswagen ins Klinikum. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. Der Mazda wurde abgeschleppt.

Auto fährt in Gleisbett bei Merkers – Insassen flüchten

Der unbekannte Fahrer oder die unbekannte Fahrerin eines VW verlor Montagnacht (04.03.2019) gegen 3.30 Uhr in der Doppelkurve am Bahnübergang in der Salzunger Straße in Merkers die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in die Gleisanlagen. Der PKW wurde dabei komplett beschädigt. Zeugen berichteten, dass sich zwei Personen nach dem Unfall vom VW entfernten. Noch in der Nacht startete der Polizeihubschrauber, um die Gegend nach den beiden abzusuchen. Die Suche blieb erfolglos. Der PKW wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Mit Luftgewehr auf Auto in Vacha geschossen

In der Straße "Am Gehlberg" in Vacha wurde in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen ein Anhänger eines Multicar beschädigt. Die Spuren deuten darauf hin, dass Unbekannte den Anhänger mit einem Luftgewehr beschossen haben. Es konnten entsprechende Projektile am Tatort gefunden und sichergestellt werden. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Tütchen Gras aus der Tasche in Bad Salzungen gefallen

Freitagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen einen Fahrradfahrer in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen, weil dieser ohne Beleuchtung fuhr. Bei der Kontrolle fiel dem 16-Jährigen ein Tütchen herunter, welches nach Cannabis roch. Ein Drogenschnelltest bestätigte die Vermutung. Der Drogenvortest bei dem Fahrradfahrer verlief hingegen negativ, dennoch erhält er eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Tütchen stellten die Polizisten sicher.

Betrunkenen Fußgänger in Wasungen angefahren

Am 02.03.2019 um 01:50 kam es auf der B 19 in Wasungen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Fußgänger, welcher sich auf der B 19 entlang des Mittelstreifens von Wasungen in Richtung Walldorf begab. Der Fahrer des Transporters, welcher die B 19 in Richtung Wasungen befuhr, erkannte den dunkel bekleideten Fußgänger noch rechtzeitig, um diesem auszuweichen, sodass es nur zu einer leichten Berührung des Außenspiegels mit dem Fußgänger kam. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Bei Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Fußgänger unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille.

Wertvolle Büste von Villa in Bad Liebenstein geklaut

In den vergangenen beiden Nächten brachen unbekannte Täter in die Villa "Feodora" in der Friedensallee in Bad Liebenstein ein.Die Täter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag eine wertvolle Büste aus dem Gastwirtschaftsbereich der Villa. Zuvor drangen der oder die Täter über ein Kellerfenster in das Objekt ein. Neben der Büste nahmen die Unbekannten noch vier nostalgische Wandleuchter aus Messing mit. Die Büste stammt von Anfang des 19. Jahrhunderts und wurde von einem italienischen Bildhauer kreiert.

Ohne Füherschein mit lautem Moped unterwegs

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass ein 42-jähriger Fahrzeugführer an seiner Honda einen Auspuff, für den er keine gültige Betriebserlaubnis besaß und einen Spiegel, mit zu kleiner Spiegelfläche, verbaut hatte. Auch hatte er den sogenannten „DB-Killer“ entfernt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei der weiteren Überprüfung des Verkehrsteilnehmers stellte sich zudem noch heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese ihm bereits vor Jahren entzogen worden war. Er hatte der Streife zwar einen Führerschein vorgelegt, doch diesen hatte der Mann bereits in der Vergangenheit als verloren gemeldet.

Auto mit Gastank brennt in Bad Salzungen aus.

Am Mittwochabend ereilte die Rettungsleitstelle ein Notruf aus der Straße der Einheit. Ein Fahrzeug geriet, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes in Vollbrand. Die Löschmaßnahmen wurden mit „Netzmittel“ und unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Da der Pkw über eine eingebaute Gasanlage verfügte, musste mit einem zweiten Rohr zusätzlich der verbaute Gastank gekühlt werden, um einem etwaigen Behälterzerknall vorzubeugen. Trotz der zügigen Löscharbeiten konnte ein Totalschaden des Fahrzeuges nicht verhindert werden.

Post Paketzustellerin wird von eigenem Auto angefahren.

Zu einem furchtbaren Unfall kam es heute Morgen in Kaltensundheim.Eine Paketzustellerin war nach ersten Erkenntnissen aus Ihrem Fahrzeug gestiegen und hatte wohl vergessen, das Auto gegen Wegrollen zu sichern. Ebenso hatte die Fahrerin wohl die Tür offen gelassen.Das Fahrzeug rollte ein Stück die Mittelsdorfer Straße herunter und traf die Post-Angestellte wahrscheinlich am Kopf. Das Auto stoppte an einer Wand, des gegenüber befindlichen Hauses. Die Fahrerin blieb schwer verletzt auf dem Gehweg liegen bis Ersthelfer und das DRK eintrafen, um die Frau zu versorgen. Ebenso wurde der Rettungshubschrauber mit Notarzt angefordert, der anschließend die Verletzte ins Klinikum nach Erfurt flog.

Drogenfahrt durch Ostheim – 23-jähriger verliert Führerschein

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Ostheim stellten die Beamten typische Anzeichen für einen Drogenkonsum bei einem 23-jährigen Fahrzeugführer fest.Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Der junge Mann wurde zur Blutentnahme in das Campus Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Die Weiterfahrt mit seinem Golf wurde ihm untersagt.Sofern die Blutuntersuchung den Drogengenuss vor Fahrtantritt bestätigt erwarten den jungen Mann eine hohe Geldbuße sowie ein Fahrverbot.

Nach dem Theaterbesuch – 79-jähriger Opa wird verprügelt

Am 23.02.19 um 21:15 Uhr war der Geschädigte 79 jährige männliche Meininger zusammen mit einer Bekannten nach einem Besuch im Theatermuseum auf dem Nachhauseweg. Auf Höhe der Drogerie in der Georgstraße trennten sich ihre Wege und jeder machte sich alleine auf den Weg nach Hause. Kurze Zeit später wurde die Bekannte von ihm aus dem Klinikum Meiningen angerufen, wo er medizinisch behandelt wurde. Er teilte ihr mit, dass er nach ihrer Trennung von einem unbekannten Täter angegriffen und verletzt wurde. Die Bekannte informierte im Anschluss die Polizei. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen unbekannt wurden aufgenommen.

1,56 Promille – Trunkenheit im Straßenverkehr in Hämbach

Am Freitag, den 22.02.19, befuhr gegen 20:15 Uhr eine Streife der Polizei die B 62 von Merkers in Richtung Dorndorf. Hier fiel den Beamten ein Fahrzeug auf, welches extrem langsam und vorsichtig unterwegs war. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug in Hämbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Fahrzeugführer wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Polizei sucht Opel Tigra – Unfall in Dorndorf

Am Freitag, den 22.02.19, befuhr ein unbekanntes Fahrzeug die B62 in Dorndorf in Richtung Merkers. Auf Höhe des Sportplatzes kollidierte das Fahrzeug mit einer Warnbake, welches auf einer Verkehrsinsel platziert war. Die Warnbake samt Verkehrsschild wurde aus der Betonierung gerissen. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Aufgrund der am Unfallort aufgefundenen Fahrzeugteile, wird vermutet, dass ein silberner Opel Tigra als Unfallverursacher in Frage kommt. Wer zum Sachverhalt Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der PI Bad Salzungen unter: 03695/5510.

Polizei sucht Dieb – Neues Ortsschild Fischbach geklaut

Keine 48 Stunden nachdem der Landkreis Schmalkalden-Meiningen das neue Ortseingangsschild von Fischbach aufgehangen hat, wurde es gestohlen. Eine Zeuge hat gegen Mitternacht die Polizei informiert, dass sich eine unbekannte Person an dem Schild zu schaffen macht. Drauf hin wurde eine Streife nach Fischbach geschickt.In der Zwischenzeit hat der Dieb das Schild abmontiert und ist auf dem Fahrradweg in Richtung Kaltennordheim geflüchtet, so der Anrufer.Die Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen konnten den Unbekannten leider nicht mehr antreffen, auch eine Befragung mehrere Anwohner brachte nichts.

Frau gegen Mauer – Frau gegen Suzuki – Mann gegen VW

Donnerstagabend befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Audi die Eisenacher Straße in Bad Salzungen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie von der Straße ab und stieß gegen eine Grundstücksmauer. Am PKW entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro und der Audi musste abgeschleppt werden. Der Schaden an der Mauer wurde auf 500 Euro geschätzt. / Eine 58-Jährige streifte Donnerstagnachmittag beim Ausparken einen Suzuki auf einem Parkplatz in der Clara-Zetkin-Straße in Bad Salzungen und verursachte Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Gegen sie läuft eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Alkohol-Fahne wehte bei Autofahrer in Geisa

Polizisten der Einsatzunterstützung Suhl führten am Donnerstag eine Verkehrskontrolle in der Straße "An der Ulster" in Geisa durch und stellten bei einem 51-jährigen Fahrzeug-Führer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 0,58 Promille. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

B278 – Fahrradfahrer angefahren – Unfall zwischen Hilders und Tann

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 20.02.2019, gegen 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 278 zwischen Hilders und Tann-Lahrbach. Ein 42-jähriger Fahrradfahrer aus Tann, der mit seinem Fahrrad und einem Fahrradanhänger auf der B 278 aus Hilders kommend in Richtung Lahrbach unterwegs war, wurde durch einen nachfolgenden Pkw erfasst. Der Pkw-Fahrer, ein 21-jähriger junger Mann aus Hofbieber, hatte den Fahrradfahrer offensichtlich zu spät gesehen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Unfallverursacherin haut in Merkers nach Gespräch ab

Mittwochvormittag beschädigte eine Fahrzeug-Führerin mit ihrem Golf beim rückwärts Ausparken einen VW, der auf einem Parkplatz in der Schulstraße in Merkers geparkt war. Die VW-Fahrerin machte die Unfallverursacherin darauf aufmerksam. Diese weigerte sich jedoch, ihre Personalien herauszugeben und fuhr einfach weg. Durch die Zeugenaussagen ermittelten die Polizisten nun gegen eine eine 63-Jährige wegen Unfallflucht.

E-Bikes in Bad Salzungen geklaut – Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Täter entwendeten in der Zeit von Samstag- bis Montagnachmittag zwei E-Bikes der Marke "Bulls" aus einem verschlossenen Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Salzungen. Die Fahrräder waren mit Schlössern gesichert. Sie hatten einen Wert von ca. 2.500 Euro und waren blau/orange. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib oder zum Diebstahl selbst geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Verkäuferin wirft sich vor Auto mit Dieb in Schwallungen

Eine bislang unbekannte Frau ging Montagvormittag geradewegs in einen Lebensmittelmarkt in der Hilderser Straße in Schwallungen und entwendete eine Schachtel Zigaretten. Danach verließ sie den Markt und wurde durch eine Angestellte bis auf den Parkplatz verfolgt. Die Unbekannte stieg in ihren PKW und fuhr los. Die Mitarbeiterin versuchte noch, den Opel zu stoppen, allerdings fuhr die Diebin ungehindert auf sie zu, so dass die Frau zur Seite gehen musste, um nicht umgefahren zu werden. Die Ermittlungen zur Täterin laufen. Zeugen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

81-Jähriger beseitigt Spuren vom Unfall in Dorndorf

Die Fahrerin eines KIA stellte ihren PKW Montagnachmittag vor der Apotheke in der Bahnhofstraße in Dorndorf ab. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie, dass der linke Außenspiegel beschädigt war. An der Unfallstelle lagen Spiegelteile, die vermutlich vom Fahrzeug des Unfallverursachers stammten. Die KIA-Fahrerin begab sie noch einmal in die Apotheke und nachdem sie wieder zu ihrem Fahrzeug ging, fehlten plötzlich die zuvor festgestellten Spiegelteile. Die Beamten nahmen die Ermittlungen zum Unfallverursacher auf. Diese führten zu einem 81-jährigen Mann, den die Kia-Fahrerin zuvor bereits in der Nähe bemerkte. Der Mann streifte beim Vorbeifahren am KIA dessen Außenspiegel, stellte anschließend sein Fahrzeug in der Nähe ab und wollte die beschädigten Teile von der Unfallstelle aufsammeln. Ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro entstand.

80-jähriger rammt Bus in Bad Salzungen und haut ab

Der Fahrer eines Omnibusses fuhr Sonntagabend von der Wildprechtrodaer Straße in Bad Salzungen nach links auf die Hersfelder Straße und ordnete sich in die rechte Fahrspur ein. Der Fahrer des nachfolgenden PKW bog ebenfalls nach links in die Hersfelder Straße ab, verblieb allerdings erst in der linken der beiden Fahrspuren. Als der PKW-Fahrer jedoch in die rechte Fahrspur wechseln wollte kam es zur seitlichen Berührung mit dem Bus. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ermittlungen führten Montagnacht (18.02.2019) zu einem 80-jährigen Mann, der seinerseits die Beteiligung am Unfall zugab.

Nach dem Joint in Ostheim gibt es Fahrverbot

Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei einer 21-jährigen Peugeot Fahrerin typische Anzeichen fest, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Auf Nachfrage räumt die junge Frau ein in der Nacht zuvor einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, sie wurde daraufhin zur Blutentnahme in das Campus Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Weiterhin wurde ihr die Weiterfahrt mit ihrem PKW untersagt. Die junge Dame bekommt eine Anzeige mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot.

Vater dreht durch – Schlägt wegen Fußball anderes Kind

Auf dem Bolzplatz Karlsallee in Meiningen kam es am frühen Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei ein erst 13jähriger Junge von einem 42jährigen Meininger mehrfach geschlagen wurde. Der Junge habe vorher Streit mit dem Sohn des Angreifers gehabt, was wohl Auslöser für den Übergriff war. Er kam mit leichten Verletzungen am Kopf ins Krankenhaus. Eine weitere Jugendliche wurde in diesem Zusammenhang leicht an der Hand verletzt, als ein Fahrrad eines Unbeteiligten durch den Tumult umfiel und das Mädchen traf. Der Täter wurde vor Ort nicht mehr festgestellt, ist aber namentlich bekannt.

Traktor überrollt Bauer – Arbeitsunfall in Neidhartshausen

Zu einem schrecklichen Arbeitsunfall kam es heute Nachmittag in Neidhartshausen. Ein Arbeiter wollte eine Rolle mit Tierfutter auf seinen Traktor verladen. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich auf einem abschüssigen Hang die Bremsen des Traktors gelöst. Der Fahrer, der zum Zeitpunkt nicht auf der Maschine war, wurde von dem rollenden Fahrzeug überfahren. Der Traktor rollte noch 500 Meter weiter, sogar über die Bundesstraße 285 bis er zum stehen kam. Notfallsanitäter versorgten den Mann auf dem Feld. Ebenso kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz, um den Fahrer in die Klinik zu bringen. Warum sich der Traktor in Bewegung setze und den Fahrer verletzte, ermittelt jetzt die Polizei.

18-Jähriger in Wiesenthal – Keine Fahrerlaubnis & keine Versicherung

Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Suhler Einsatzunterstützung einen Mopedfahrer auf der Landstraße bei Wiesenthal. Während der Kontrolle gab der 18-Jährige zu, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem war das Moped auch nicht versichert. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und fertigten Anzeigen wegen dem Verstoß gegen das Straßenverkehrs- und das Pflichtversicherungsgesetz.

Diebesgut im Kinderwagen versteckt – Duo klaut in Fladungen

Ein Pärchen wurde dabei beobachtet, wie sie eine Speicherkarte in einem Verbrauchermarkt in Fladungen entwendeten. Dabei versteckten sie das Diebesgut im Verdeck ihres mitgeführten Kinderwagens und passierten anschließend den Kassenbereich ohne den Chip zu bezahlen. Der Vorgang wurde jedoch durch einen Zeugen beobachtet und das Duo wurde vor dem Verlassen des Geschäftes von diesem gestellt. Die verständigte Streife verbrachte den jungen Mann und seine Begleiterin auf die Dienststelle zur Anzeigenaufnahme.

Zwei Unfälle in Bad Salzungen – Einmal Unfallflucht

Der 51-jährige Fahrer eines Suzuki wollte Donnerstagabend in den Kreisverkehr in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen einfahren und übersah dabei den bereits im Kreisel befindlichen Audi. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro entstand. /
Die Fahrerin eines BMW wollte Donnerstagvormittag von der Eisenacher Straße auf die August-Bebel-Straße in Bad Salzungen fahren, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Der 48-jährige Fahrer des nachfolgenden Transporters bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Unfallverursacher in Geisa gesucht – Zusammenstoß in Vacha

Der Fahrer eines BMW befuhr Mittwochabend gegen 18.10 Uhr die Bundesstraße 278 von Buttlar nach Geisa. In einer Doppelkurve kam ihm ein PKW entgegen, der auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei berührten sich die beiden Außenspiegel. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Spiegel am BMW wurde total zerstört. /
Die 30-jährige Fahrerin eines Mazda wollte Mittwochvormittag von der Mozartstraße in Vacha nach links auf die Völkerhäuser Straße auffahren. Dabei übersah sie einen von rechts kommenden Skoda. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro entstand.

Ein Bier zu viel in Kaltenwestheim – Ein Joint zu viel in Dermbach

Beamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Mittwochabend einen 38-jährigen Opel-Fahrer in der Straße "Im Seegarten" in Kaltenwestheim. Er gab gegenüber den Beamten an, zwei Bier vor der Fahrt getrunken zu haben. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,6 Promille. Auch der kurze Zeit später durchgeführte gerichtsverwertbare Test in der Meininger Dienststelle bestätigte den Vorwert, denn hier standen noch immer 0,52 Promille zu Buche. Aufgrund der Überschreitung der 0,5 Promille-Grenze wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt und weiterfahren durfte der Mann auch nicht mehr.

In Malzsilo gefallen – Arbeitsunfall in Ostheim

Nochmal glimpflich ging ein Arbeitsunfall am Donnerstag in Ostheim v. d. Rhön aus. Um ein Malzsilo zu reinigen war ein 31-Jähriger von oben in dieses eingestiegen und hat sich mittels eines Klettergurts und angelegtem Seil gesichert. Als er sich gut 4 Meter über dem Siloboden befand, riss ein Teil des Hüftgurtes und der junge Mann stürzte hinab. Da das Silo zum Boden hin trichterförmig ausläuft, war der Aufprall glücklicherweise nicht so gravierend. Mittels der an der Innenwand angebrachten Leiter befreite sich der 31-Jährige selbst. Er wurde anschließend in das Campus Klinikum nach Bad Neustadt verbracht. Dort stellte sich heraus, dass er sich einige Prellungen und ein gebrochenes Handgelenk zugezogen hatte.

Fahrer rammt Auto bei Kaltensundheim und haut ab

Ein bislang unbekannter PKW-Fahrer fuhr Dienstagabend gegen 19.50 Uhr von Kaltensundheim nach Aschenhausen. Er kollidierte auf dieser Strecke seitlich mit einem VW, der ihm entgegenkam. Bei dem Zusammenstoß wurde die komplette Fahrerseite des VW beschädigt. Der Sachschaden betrug ca. 3.000 Euro. Der Unbekannte setzte seine Fahrt ungehindert fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Mit Tempo 100 durch Bad Salzungen – Verfolgungsjagd endet in Langenfeld

Dienstagabend bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Nähe des Solebades in der Werrastraße in Bad Salzungen einen PKW, der ohne Licht fuhr. Die Polizisten wollten den Ford stoppen, der Fahrer missachtete jedoch die Anhaltesignale, beschleunigte sein Fahrzeug, fuhr durch das Stadtgebiet mit Geschwindigkeiten teilweise über 100 km/h und überfuhr auch eine rote Ampel. In Langenfeld versuchte der Fahrer seinen PKW zu verstecken, wurde aber auf einem Hinterhof festgestellt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich beim Fahrzeugführer um einen 29-jährigen Mann handelte, der bereits zweimal beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt wurde. Nach der Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der Ford sichergestellt. Gegen den 29-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Polizei verhaftet Ohnmächtige Person in Bad Salzungen

Am Dienstagabend wurde die Polizei darüber informiert, dass in der August-Bebel-Straße in Bad Salzungen eine hilflose Person liegt. Die Beamten fanden den stark alkoholisierten Mann, der nicht mehr wusste, wo er wohnt. In der Polizeiinspektion Bad Salzungen konnte seine Identität geklärt werden. Gegen den 41-Jährigen lag ein offener Haftbefehl vor, so dass ihn die Polizisten nicht nach Hause sondern in eine Justizvollzugsanstalt brachten.

Brand bei Agrargenossenschaft Hermannsfeld – 150000 Euro Schaden

Heute Nachmittag ist es in einem Raum für brennbare Flüssigkeiten bei der Agrargenossenschaft Hermannsfeld zu einem Feuer gekommen. Ein Ölfass hat sich aus ungeklärter Ursache entzündet. Schwarze Rauchwolken sind aus den Fenster gestiegen. Das Feuer hat sich später auf Nebenräume und den Dachstuhl ausgebreitet. Es sind die Feuerwehren der Gemeinde Rhönblick im Einsatz und die Freiwillige Feuerwehr Meiningen mit Drehleiter. Ebenso wurde noch die Feuerwehr Mellrichstadt mit Ihrer Drehleiter angefordert. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Mitarbeiter der Agrargenossenschaft leicht verletzt.

Fahrschul-LKW gerammt in Bad Salzungen

Der Fahrer eines Fahrschul-LKW befuhr Montagmittag die Friedrich-Engels-Straße in Bad Salzungen. An der Kreuzung zur Heinrich-Heine-Straße fuhr er geradeaus, um in die Straße "Hübscher Graben" einzufahren. Da in diesem Bereich mehrere Fahrzeuge am rechten Straßenrand geparkt waren verringerte der Lasterfahrer seine Geschwindigkeit. Diese Situation bemerkte ein auf der Heinrich-Heine-Straße fahrender Mazda-Fahrer zu spät. Trotz einer Vollbremsung rutschte der Mazda noch in das rechte hintere Rad des Lasters, der sich mit dem Heck noch im Kreuzungsbereich befand. Der PKW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

B285 – Tödlicher Unfall zwischen Dermbach und Neidhartshausen

Leider verunglückte heute Nachmittag gegen 14.00Uhr ein Autofahrer tödlich, auf der Bundesstraße B285 zwischen Dermbach und Neidhartshausen. Der Fahrer des Kleinwagens verlor aus bisher ungeklärter Ursache, an einer Steigung die Kontrolle über das Auto. Er prallte mit dem Fahrzeug gegen einen Baum und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehren Dermbach und Neidhartshausen waren im Einsatz, um den Verunglückten aus dem Auto zu befreien. Die Straße war 2 Stunden voll gesperrt.

Unfall in Fladungen und Ostheim

Ein 83jähriger Pkw-Fahrer wollte am Montagnachmittag in Fladungen mit seinem Pkw aus dem Röllweg in die Hochrhönstraße einfahren. Dabei übersah die Vorfahrt einer von links kommenden 29jährigen Ford-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw mit einem Gesamtschaden von ca. 5000,- Euro. / Ein nicht wahrgenommener Grenzstein beim Einparken kommt einem 65-jähren Pkw-Fahrer in Ostheim teuer zu stehen. Bei dem Aufprall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Dieb gefilmt – Einbruch beim Friseur in Meiningen

Unbekannte Täter brachen am Samstag gegen 2.50 Uhr in einen Friseursalon in der Henneberger Straße in Meiningen ein. Der oder die Einbrecher entwendeten die Kasse samt Inhalt und verließen anschließend das Geschäft. Die Tat konnte durch eine Überwachungskamera aufgenommen werden. Die Auswertung der Daten erfolgt derzeit. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder auch die Person kennt, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Drogenfahrt durch Ostheim – Fahranfänger hat nun Fahrverbot

Am Freitagabend wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Ostheim bei einem Pkw Fahrer deutliche Anzeichen festgestellt, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass dem Mann die Weiterfahrt untersagt wurde und eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Den jungen Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Auto überschlägt sich bei Wernshausen – Fahrer verletzt

Aus bisher nicht geklärten Gründen kam heute Nachmittag ein junger Mann mit seinem PKW auf der L 1026 zwischen Helmers und Wernshausen nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über ein Feld, rutschte zurück auf die Fahrbahn und überschlug sich dann auch noch. Der Fahrer wurde dabei verletzt und kam durch den Rettungsdienst ins Klinikum. Am PKW entstand Totalschaden. Wegen der Bergung des PKW musste die Straße teilweise gesperrt werden.

3 Unfälle wegen Blitzeis in Bad Salzungen

Donnerstagmittag befuhr eine 44-Jährige mit ihrem PKW den Haupteingang des Klinikums in der Lindigallee in Bad Salzungen. Auf Glatteis kam sie ins Rutschen und knallte gegen eine Betonmauer. Zehn Minuten später passierte an dieser Stelle einem 62-Jährigen Fahrzeug-Führer dasselbe Missgeschick. Während die Polizisten diese beiden Unfälle aufnahmen, rutschte ein weiterer Fahrzeug-Führer gegen die Betonmauer. Bei den drei Unfällen verletzte sich glücklicherweise niemand. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen sowie an der Mauer.

Traktor und Hänger geklaut – 100.000 Euro Schaden – Steyr CVT 6230 gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Donnerstag einen Traktor der Marke "Steyr CVT 6230" mit Anhänger im Gesamtwert von rund 100.000 Euro von einer Baustelle in der Straße "Im Oberen Weidig" in Queienfeld im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Zeugen, die Hinweise zu den Dieben oder zum Diebesgut geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Unfall an der Hexenbaumkreuzung in Fladungen

Am Mittwochmittag ereignete sich an der sog. „Hexenbaumkreuzung“ in Fladungen (Kreuzung Hochrhönstraße/Leubach/Rüdenschwinden) ein schadensträchtiger Verkehrsunfall. Eine 62jährige VW-Fahrerin fuhr aus Richtung Leubach kommend in die Kreuzung ein und übersah dabei das Fahrzeug eines 50jährigen BMW-Fahrers, welcher auf der Hochrhönstraße vom Schwarzen Moor in Richtung Fladungen unterwegs war. Glücklicherweise wurde durch den Zusammenstoß keiner der beiden Unfallbeteiligten verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und es entstand ein Gesamtschaden von ca. 27000 Euro.

Polizei & Hubschrauber im Einsatz – Schafhausen – Gerthausen

Große Aufregung am heutigen Nachmittag in der Region Schafhausen und Gerthausen. Mehrere Polizeiauto und ein kreisender Hubschrauber sind in den Orten der VG Rhönblick gesichtet worden. Polizeibeamte haben sich an die Ortsstraßen postiert und beobachten den Verkehr. Die Polizei ist auf der Suche nach einem gestohlenem Mercedes der hier gesichtet sein soll. Auch der Hubschrauber ist deswegen gerade in der Rhön im Einsatz.

79-jähriger übersieht Auto im Kreisel Hämbach

Ein 79-jähriger befuhr Dienstagmittag mit seinem VW den Kreisverkehr in Hämbach und unterschätzte dabei offensichtlich den Verkehrsfluss. Dadurch fuhr er auf einen Multivan hinten rechts auf. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro. / Zwischen Montagabend und Dienstagfrüh schlugen Unbekannte die Scheibe der Fahrertür eines VW ein, der unter einem frei zugänglichem Carport in der Jeremiasstraße in Leimbach geparkt war. Außerdem versuchten die Täter die Tür aufzuhebeln.

B285: Unfall in Urnshausen – 3 Menschen verletzt

Dienstagfrüh fuhr eine 68-Jährige mit ihrem Opel von der Dermbacher Straße auf die Bundesstraße 285 in Urnshausen und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten BMW. Dessen Fahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Dabei schleuderte der BMW herum, rutschte über den Gehweg und kam auf einer unbefestigten Fläche zum Stehen. Die Opel-Fahrerin sowie die beiden Insassen des BMW verletzten sich leicht und kamen ins Klinikum Bad Salzungen. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Suche nach geklautem Auto – Gefunden beim Nachbarn

Ein Südthüringer stellte Dienstagabend den Diebstahl seines Firmenwagens fest, den er wenige Minuten vorher erst in seinem Hof geparkt hatte. Die informierten Polizisten kontrollierten sofort alle möglichen Abgangsrichtungen und bestreiften den Landkreis. Der angebliche Diebstahl klärte sich plötzlich auf: Vermutlich hatte der Fahrer die Handbremse nicht angezogen und das Fahrzeug entschied sich für eine Spazierfahrt, verließ das Grundstück durch das Hoftor und rollte etwa 80 Meter weit. Die Fahrt endete am Garagentor des Nachbarn. An diesem sowie am PKW entstand Sachschaden.

Einbrecher in Stadtlengsfeld – Prügelei mit Hausbesitzer

Montagnachmittag hörte ein Mann an der Terrassentür seines Wohnhauses in der Dermbacher Straße in Stadtlengsfeld Geräusche. Als er die Tür öffnete, traf er auf einen Unbekannten, der gerade dabei war, diese mit einer Brechstange aufzuhebeln. Es kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem sich beide Männer leicht verletzten. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß in Richtung der Feldatalhalle, stieg in einen weißen PKW und fuhr in Richtung Dorndorf. Eine detaillierte Personenbeschreibung konnte der 58-jährige Hausbesitzer nicht abgeben.

Wegen Werkzeugkiste – Unfall bei Stedtlingen

Ein Fahrzeug-Führer war Montagabend mit seinem Fiat zwischen Willmars und Stedtlingen unterwegs, als plötzlich in einer Kurve eine Werkzeugkiste auf der Straße stand. Der Mann konnte nicht schnell genug regieren und fuhr über diese Kiste. Dabei blockierte die Lenkung, sodass der PKW geradeaus gegen einen Baum krachte. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wieder Überfall in Bad Salzungen – 85-jährige Oma verletzt

Am Sonntag Mittag wurde schon wieder eine Frau in Bad Salzungen überfallen. Gegen 13.00Uhr hat ein unbekannter Mann einer 85-jährigen Frau die Handtasche von hinten entrissen. Der Überfall war in der Otto-Grotewohl Straße in der Nähe des Gymnasiums. Die Frau hatte noch versucht die Tasche festzuhalten, deswegen stürzte sie und verletzte sich dabei ebenfalls schwer. Sie kam ins Krankenhaus. Die sofortigen eingeleiteten Suchmaßnahmen der Polizei blieben leider erfolglos. Der Täter hat  eine blaue Jacke getragen und eine schwarze Mütze aufgehabt. Er soll ca 16-18 Jahre alt sein.

Verfolgungsjagd mit Quad durch Breitungen

Am 02.02.2019 gegen 07:40 Uhr bestreifte ein Funkstreifenwagen die Gemeinde Breitungen. In der Salzunger Straße sollte ein Fahrzeugführer mit seinem Quad einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser jedoch ignorierte sämtliche Anhaltesignale und versuchte in der Folge sich der Kontrolle zu entziehen. Hierzu fuhr der Fahrzeugführer von der Sraße über ein Feld und anschließend durch mehrere Gassen in Breitungen. Die Beamten konnten allerdings diesem folgen, bis er sich letztlich der Kontrolle ergab. Der 45-jährige Mann räumte sofort ein, dass er keinen Führerschein besitzt und er aus diesem Grund nicht anhalten wollte. Durch die Polizei wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

In Meiningen zu schnell – ohne Führerschein – unter Drogen

Am 02.02.2019 gegen 10:45 Uhr führte die Polizei in Meiningen eine Geschwindigkeitskontrolle in der Herrenbergstraße durch. Zum Ende der Kontrolle wurde ein 32-jähriger Meininger aufgrund unangepasster Geschwindkeit einer Kontrolle unterzogen. Bei diesem wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin wurde ein Drogenvortest durchgeführt, welcher positiv ausfiel. In der Folge wurde eine Blutentnahme im Klinikum Meiningen durchgeführt. Dem Fahrer droht nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Unfall bei Bremen – Transporter kracht in Traktor

Kurz nach 14:00 Uhr ereignete sich am Freitag ein Verkehrsunfall zwischen Bremen und Otzbach. Aus ungeklärter Ursache ist ein Fahrer eines VW Transporter in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Traktor zusammen gestoßen. Der VW-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Die Feuerwehr Geisa und Wiesenfeld kamen zum Einsatz um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden. Die Straße war für die Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.