Zwei Motorrad-Fahrer nach Unfall bei Langenfeld schwer verletzt

Ein 30-jähriger PKW-Fahrer befuhr Sonntagnachmittag die Hauptstraße im Bad Salzunger Ortsteil Langenfeld in Richtung Dermbach. Er wollte nach links auf ein Grundstück abbiegen und übersah dabei das entgegenkommende Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Zweiradfahrer samt Sozia stürzten. Der 41-Jährige kam leicht und seine 34-jährige Mitfahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus.

Schmierfinken in Immelborn unterwegs – Zeugen gesucht

Unbekannte beschmierten in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagnacht die rechte Seite und die rechte hintere Flügeltür eines Lastwagens, der "Am Bahnhof" in Immelborn abgestellt war. Mit schwarzer, roter und lila Farbe sprühte der Unbekannte verschiedene Schriftzeichen auf. Ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten weitere derartige Beschädigungen an umliegenden Werbetafeln, Stromkästen, Hauswänden, Fenstern, Türen und weiteren LKW fest.

Holzlager brennt in Bad Salzungen – Kameradin und Hausbewohner verletzt

Am frühen Montag morgen gegen halb zwei kam es zu einem Brand in Bad Salzungen. Über 50 Rettungskräfte sind im Einsatz ein Brand eines Holzlagers zu löschen, der sich aus ungeklärter Ursache Entzündet hatte.
Im Einsatz sind die Feuerwehren Stadtmitte, Kaltenborn, Unterrohn, Oberrohn sowie der A-Dienst des Landratsamt vom Wartburgkreis. Auch der DRK Rettungsdienst und die DRK Schnelleinsatzgruppe Immelborn unterstützen.

Leider wurde bei den Löscharbeiten eine Kameradin verletzt und ins Klinikum transportiert.

Der Einsatz dauert derzeit noch an.

Frau stürzt an der Kutte bei Bernshausen – Wasserwacht, Feuerwehr und Heli im Einsatz

Zu einem folgen schweren Unfall kam es am Sonntag Mittag an der Kutte in Bernshausen.

Zwei Frauen wollten einen Spaziergang um den See machen. An einem Hang stolperte eine der Frauen und stürzte. Dabei verletzte Sie sich schwer am Bein.

Da sie aus eigener Kraft nicht mehr laufen konnte wurde die DRK-Wasserwacht und die Feuerwehren Urnshausen und Bernshausen zu Hilfe gerufen. Der DRK Rettungsdienst und ein Notarzt versorgten die Dame vor Ort am Hang.

Kameraden der Feuerwehr halfen beim Tragen der Frau in ein Boot der Wasserwacht. Die Retter transportierten dann die Dame über den See. Dort bereiteten die restlichen Kameraden den Landeplatz für den Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda vor.

Die aus dem hessischem stammende Frau wurde danach abtransportiert.

Hund beisst zwei Radfahrer zwischen Borsch und Buttlar

Am späten Samstagnachmittag machten zwei Fahrradfahrer unabhängig voneinander eine Radtour.

Auf dem Radweg zwischen Borsch und Buttlar wollte einer der Beiden an einem angeleinten Schäferhund vorbeifahren. Beim Vorbeifahren biss der Hund unvermittelt zu und verletzte den Radfahrer leicht.

Kurze Zeit später wollte eine weitere Radfahrerin die Stelle passieren. Auch hier schnappte der Hund zu und beschädigte die Kleidung.

Dem Hundebesitzer droht nun eine Strafanzeige.

Betrunkener Radfahrer verursacht Unfall in Bad Salzungen

Am Samstag den 04.07.2020 gegen 09:45 Uhr ereignete sich im Stadtgebiet Bad Salzungen ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer.

Der 29-jährige Radfahrer fuhr beim Einfahren in den Kreisverkehr gegen den Pkw und stürzte. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt.

Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Auto überschlagen, 2 junge Insassen verletzt – Schwerer Unfall bei Stepfershausen

Am 3. Juli gegen 16:15 Uhr befuhren ein 19-jähriger Pkw-Fahrer und seine 17-jährige Beifahrerin die Ortsverbindung von Träbes kommend in Richtung Stepfershausen.

Auf der Strecke kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Danach kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Erdwall. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und landete auf dem Dach.

In der Folge wurde es gegen die Leitplanke geschleudert und kam dann zum Stillstand. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt und mussten zur medizinischen Betreuung ins Klinikum Meiningen tansportiert werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Zur Bergung des Fahrzeugs und für die Unfallaufnahme musste die Straße für circa 2 Stunden voll gesperrt werden.

Kokain im Blut und kein Führerschein – 42-jähriger Pkw-Fahrer in Kaltensundheim

Am 3. Juli 2020 gegen 21:45 Uhr wurde ein 42-jähriger Pkw-Fahrer in Kaltensundheim, Mittelsdorfer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser konnte bei der Kontrolle seinen Führerschein nicht vorweisen. Zudem ergab ein freiwilliger Drogentest ein positives Ergebnis auf Kokain. Aus diesem Grund wurde zur Beweissicherung eine Blutentnahme im Klinikum Meiningen durchgeführt. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz. Die Ermittlungen bezüglich der Fahrerlaubnis dauern an.

Radfahrer nach Unfall bei Rohr schwer verletzt

Am 3. Juli 2020 gegen 11:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Ortsverbidnung Dillstädt Rohr. Auf Höhe des Rohrer Bahnhofes beabsichtigte 74-jähriger Radfahrer nach links auf ein Grundstück einzubiegen. Der ihm hinterher fahrende 44-jährige Pkw-Fahrer aus Suhl setzte in diesem Moment zum Überholvorgang an und fuhr auf den Radfahrer auf. Der Radfahrer stürzte und musste aufgrund seiner Verletzungen im Klinikum Suhl behandelt werden. Gegen den Pkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Junger Mofa-Fahrer stürzt schwer bei Fladungen

Ebenfalls am Freitagabend fuhr ein Junge mit seinem Tretroller den Röllweg in Oberfladungen hinab. Aus Unachtsamkeit blieb er an einem Gullideckel hängen und stürzte. Zeugen konnten den Unfall beobachten und leisteten erste Hilfe. Der Junge erlitt mehrere Schürfwunden an Arm und Bein. Da ihm ebenfalls noch sehr schwindelig war, wurde der Junge durch verständigte Rettungskräfte mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus verbracht.

Buddha landet auf Kia in Heringen – Polizei ratlos

Unbekannte haben Donnerstagnacht (02.07.), gegen 23:10 Uhr, eine circa 50 cm große Buddha-Statue auf einen blauen Kia geworfen, welcher im Bereich der Schillerstraße in Heringen abgestellt worden war.

Das Dach des Fahrzeugs wurde hierdurch beschädigt. Die Statue zerbrach beim Aufprall auf der Straße.

Woher die Statue stammt ist derzeit nicht bekannt. Der am Kia entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro.

Baumarkt-Diebe flüchten in Vacha – Polizei schnappt sie später

Zwei Männer begaben sich Donnerstagvormittag in einen Baumarkt im Badelacher Weg in Vacha. Sie steckten Werkzeuge in einen mitgebrachten Koffer und wollten den Markt ohne zu bezahlen verlassen. Ein Mann konnte noch gestoppt werden, der zweite flüchtete mit einem PKW. Angestellte konnten sich jedoch das Kennzeichen notieren und so konnten die Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen den zweiten Täter kurze Zeit später anhalten. Beide erhalten nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

B62 – Verkehrsunfall – Schwarzer PKW bei Kaiseroda gesucht

Am Donnerstag gegen 14:30 Uhr war eine Fahrzeug-Führerin mit ihrem Suzuki auf der Bundesstraße 62, zwischen den Abfahrten Kaiseroda und Bad Salzungen, unterwegs. Als ihr vor der großen Brücke, in der Nähe der Abfahrt Bad Salzungen, ein schwarzer PKW auf ihrer Fahrspur entgegen kam, musste die Fahrerin nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch streifte ihr Suzuki die Leitplanke und wurde am vorderen und hinteren Kotflügel auf der rechten Seite zerkratzt. Bei dem entgegengekommenen Fahrzeug könnte es sich um einen VW oder Mercedes gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Palette Schieferplatten rotz frech in Vacha gestohlen

Unbekannte Männer klingelten Donnerstagmittag an einer Haustür in der Thomas-Müntzer-Straße in Vacha.

Sie gaben gegenüber dem Kind, das die Tür öffnete, an, eine Palette Schieferplatten, die vor dem Haus stand, abholen zu wollen. Der Junge, der dachte die Männer gehörten zu der Familienfirma, willigte bedenkenlos ein.

Ruckzuck war die Palette verladen und die Unbekannten verschwanden. Erst kurze Zeit später stellte sich der eigentliche Diebstahl heraus.

Schreckliche Hunde-Attacke in Meiningen – Mann schwer verletzt

Donnerstagabend griff ein Hund in dem Hinterhof eines Wohnhauses in der Ackerstraße in Meiningen einen 43-jährigen Mann an und biss ihn mehrfach in Arme und Beine. Eine Frau konnte das Tier dann auf der Terrasse einsperren. Der schwerverletzt Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Amtstierärztin wurde verständigt und legte fest, dass der Hund einen Maulkorb zu tragen hat und vorerst, mit deren Zustimmung, bei den Eltern des Besitzer untergebracht wird. Das Ordnungsamt entscheidet über die weitere Verfahrensweise. Es wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Fahrer von Opel in Langenfeld gesucht – Fahrradfahrer nach Unfall verletzt

Eine Unfallflucht, bei der sich ein E-Bike-Fahrer verletzte, ereignete sich am Dienstag gegen 20:15 Uhr.

Nach seinen Angaben war er auf dem Radweg zwischen Langenfeld und Bad Salzungen unterwegs. Kurz vor dem "Langenfelder Kreuz", vermutlich aus Richtung der dortigen Gartenanlagen, fuhr ein goldmetallic-farbener Opel Signum, dessen Fahrer den Radler nicht beachtete.

Der Radfahrer erkannte im letzten Moment die Kollisionsgefahr und bremste so stark, dass er stürzte und sich verletzte. Zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam es nicht.

Der PKW-Fahrer erkundigte sich danach kurz nach dem Befinden des Verletzten und fuhr danach weiter. Der E-Bike-Fahrer begab sich in ärztliche Behandlung.

Die Beamten nahmen die Ermittlungen wegen Unfallflucht auf.

Lieferauto rollt in Wiesenthal los und prallt gegen Mauer

Der Fahrer eines Paketdienstes stellte sein Liefer-Fahrzeug Mittwochvormittag in einer abschüssigen Grundstückseinfahrt in der Pfarrer-Carlsson-Straße in Wiesenthal ab. Vermutlich vergaß er, die Handbremse richtig anzuziehen, so dass sich das Fahrzeug selbstständig machte, über die Straße rollte und gegen eine Grundstücksmauer in der Gartenstraße prallte. Die Mauer, ein Zaun sowie die Fahrzeugfront wurden dabei erheblich beschädigt. Zum Glück gab es keine Verletzten.

9-jähriger bei Fahrradausflug bei Ostheim schwer gestürzt

Ein 9-jähriger Junge machte mit seinen Freunden am Dienstagnachmittag einen Fahrradausflug. Auf einer Wiese zwischen Oberwaldbehrungen und Ostheim übersah er einen kleinen Graben und blieb mit dem vorderen Rad seines Fahrrades hängen. Dadurch überschlug er sich und stürzte zu Boden. Durch den Sturz kugelte er sich die linke Schulter aus und musste zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden.

Mit Mistgabel & Pfefferspray – Handfester Streit um Tierwohl

Eine Frau informierte Dienstagabend den Suhler Inspektionsdienst über eine nicht artgerechte Haltung von männlichen Rindern. Sie gab an, dass die Tiere angekettet in einer Garage untergebracht seien und fürchterlich schreien würden. Um ihrer Aussage Nachdruck zu verleihen, betrat sie die betreffende Garage und schoss mit ihrer Kamera Bilder. Dabei löste jedoch der Blitz aus, so dass sich die Tiere erschraken. Der Besitzer, der sich zwischen den Bullen befand fürchtete um seine Gesundheit, nahm eine Mistgabel in die Hand und wollte damit die Frau verscheuchen. Diese wiederum griff zum Pfefferspray und sprühte den Tierhalter handlungsunfähig. Beide erhalten nun eine Anzeige.

Frau haut nach Unfall in Dermbach einfach ab – Tat wurde gefilmt

Eine 63-jährige Frau parkte am Montag rückwärts aus einer Parklücke auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Straße "An der Zehnt" in Dermbach aus. Dabei stieß sie an einen anderen PKW. Die Frau stieg aus, sah nach dem Schaden und setzte anschließend ihre Fahrt pflichtwidrig fort. Die Videoüberwachung filmte jedoch den Verkehrsunfall und auch Zeugen sahen, was passiert war. Die 63-Jährige muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

52-jähriger nach Unfall in Vacha schwer verletzt

Ein 52-jähriger PKW-Fahrer befuhr Dienstagnachmittag die Goethestraße in Vacha und wollte nach rechts in die August-Bebel-Straße einbiegen.

Er verlor aus bislang nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Gegenverkehr hielt gerade ein PKW am Fußgängerüberweg, mit dem der Unfallfahrer zusammenstieß.

Anschließend fuhr er über den Gehweg und gegen einen Zaun. Dieser brach zur Hälfte durch und das Fahrzeug kam schließlich mit dem Heck an einer ca. 1,80 Meter tiefen Böschung zum Stehen.

Der Fahrer verletzte sich schwer und kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Zum Unfallzeitpunkt stand der Mann unter Alkoholeinfluss. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt.

Schlangenlinien wegen 2,96 Promille – Fahrradfahrer in Kieselbach unterwegs

Beamte der Bad Salzunger Polizei kontrollierten Dienstagnachmittag einen 45-jährigen Radfahrer in der Vachaer Straße in Kieselbach, weil dieser in Schlangenlinien unterwegs war.

Der Grund für die kurvenreiche Fahrweise war schnell gefunden, denn ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,96 Promille.

Der Radler musste die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Mehrere Autoscheiben in Meiningen eingeschlagen – Zeugen gesucht

Mindestens drei Fahrzeuge, die in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag in der Straße "Am Kirchbrunnen" in Meiningen geparkt waren, waren das Ziel eines unbekannten Wüterichs.

Dieser warf jeweils die hintere rechte kleine Seitenscheibe mit einem unbekannten Gegenstand ein und entwendete diverse Gegenstände aus den PKW. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 900 Euro.

Mafiabike Fahrrad in Bad Salzungen gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter brach in der Zeit vom 22.06.2020 bis 28.06.2020, 13:30 Uhr, in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Untere Beete" in Bad Salzungen ein. Er entwendete anschließend ein blaues Fahrrad der Marke "Mafiabike". Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

E-Bike von Polizei sichergestellt – Besitzer in oder um Meiningen gesucht

Am 28.06.2020 sollte im Meiningen in der Ernestinerstraße gegen 00:30 Uhr ein Fahrradfahrer einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer fiel auf, weil er ohne Licht unterwegs war. Zunächst versuchte er, zu flüchten, konnte aber nach kurzer Flucht gestellt werden.

Der 23-jährige Fahrer konnte das Eigentum am Fahrrad nicht schlüssig nachweisen und machte widersprüchliche Angaben zum Erwerb. Da eine Straftat nicht auszuschließen ist, wurde das Fahrrad, ein wertintensives E-Bike, sichergestellt.

Gleitschirm Pilot bei Vacha schwer verletzt

Schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen zog sich ein 39-jähriger Mann im Bereich Vacha zu. Nach vielen Jahren der Flugabstinenz wollte der Mann wieder seinen Gleitschirm ausprobieren. Dabei wurde der Gleitschirm auf einer Grünfläche zur Sicherheit an einen stehenden Pkw befestigt. Der Mann legte nun den Sitzgurt an und bereitete sich auf den Flug vor. Durch eine plötzliche Windböe wurde der Schirm in die Höhe getrieben. Darauf unvorbereitet und erschrocken zog der Mann die Lenkösen zu stark, sodass der Schirm zusammenfiel und mit ihm mehrere Meter in die Tiefe stürzte. Durch den Aufprall am Boden wurde der Mann schwer verletzt und anschließend durch den Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Fulda geflogen.

3 Verkehrsunfälle in 60 Minuten in Leimbach – 2 Verletzte – 8 Fahrzeuge beschädigt

Zu 3 Unfällen innerhalb einer Stunde kam es Samstagnachmittag auf der neuen Ortsumfahrung von Leimbach.

Zunächst verlor ein Fahrzeugführer von seinem Anhänger ein Rad, welches erst in den Gegenverkehr und anschließend wieder zurück geschleudert wurde und ein weiteres Fahrzeug traf.

In dem daraus resultierenden Stau ereignete sich der zweite Unfall, wobei ein unaufmerksamer Fahrzeugführer auf einen weiteren Pkw auffuhr. Hierbei wurden der Verursacher und seine Beifahrerin leicht verletzt.

Da bekanntlich alle guten Dinge drei sind, ereignete sich noch ein weiterer Unfall. Ein Pkw-Fahrer mit Anhänger überholte 2 Fahrzeuge und übersah dabei den Gegenverkehr. Trotz Gefahrenbremsung und Ausweichen des Gegenverkehrs kam es zur Kollision zwischen den Überholenden und zwei Fahrzeugen im Gegenverkehr. Nur durch Glück wurde hierbei niemand verletzt.

Insgesamt entstand bei allen Unfällen ein Sachschaden in Höhe von circa 35.000,- EUR. Die B 62 war für circa 3 Stunden vollgesperrt.

8-jähriger geht mit Bruder auf Diebestour in Meiningen

Am 27.06.2020 teilte ein Mitarbeiterin der Müller-Drogerie in Meiningen gegen 14:20 Uhr mit, dass sie einen Ladendieb gestellt hat. Ein weiterer Täter konnte flüchten.

Im Geschäft zeigte sich, dass der festgehaltene Täter ein 8-jähriger Junge ist, der ein sogenannte "Nerf", eine Spielzeugpistole, entwendet hatte. Nach seinen Angaben handelte es sich bei der flüchtigen Person um seinen 11-jährigen Bruder.

19-Jährige verliert Kontrolle zwischen Herpf und Meiningen-Dreißigacker

Eine 19-Jährige befuhr Donnerstagmorgen mit ihrem PKW die Landstraße zwischen Herpf und Meiningen-Dreißigacker. In einer Linkskurve kam sie, vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf Rollsplitt, nach rechts von der Straße ab und stieß gegen mehrere abgelegte Baumstämme am Straßenrand. Zum Glück blieb die Fahrerin unverletzt. Am Auto entstand Sachschaden.

Auto in Bad Salzungen zerkratz – Zeugen gesucht

Ein unbekannter zerkratzte am Mittwoch zwischen 7:00 Uhr und 19:00 Uhr die rechte Fahrzeugseite eines VW, der auf einem Parkplatz in der Erzberger Allee in Bad Salzungen geparkt war. Ob die Beschädigungen durch einen Unfall oder mithilfe eines spitzen Gegenstandes verursacht wurden, ist unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

KTM E-Bike in Bad Salzungen gestohlen – Modell “Macina Kapoha”

Unbekannte entwendeten am Donnerstag gegen 1:40 Uhr gewaltsam ein schwarzes E-Bike der Marke "KTM", Modell "Macina Kapoha", dass mit einem Kettenschloss an einem Wohnmobil in der Straße "Am Flößrasen" in Bad Salzungen befestigt war.

Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl, da er durch laute Geräusche aus dem Schlaf gerissen wurde. Er konnte den Täter jedoch nicht feststellen.

Pkw prallt bei Tann gegen Baum – Fahrer leicht verletzt

Am 23.06.2020 gegen 10.13 Uhr kam es auf der Bundesstraße 278 zwischen Tann-Günthers und der Landesgrenze zu Thüringen zu einem Verkehrsunfall.

Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Empfertshausen kam mit seinem Pkw aufgrund eines technischen Defektes nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 2000,- und am Baum ein Schaden von ca. 300,-EUR.

Brennender LKW Reifen in Dorndorf – Feuerwehr im Einsatz

Der Vorderreifen eines LKW fing Montagnachmittag während der Fahrt über die Bundesstraße 62 bei Dorndorf aufgrund eines technisches Defektes an zu qualmen. Ein Anwohner eilte zu Hilfe und versuchte, den Reifen mit Hilfe eines Wasserschlauches zu kühlen. Die Feuerwehr übernahm alles Weitere, um die Entstehung eines Brande zu verhindern. Die Straße musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Fahrer unter Drogen überfährt fast Frau in Meiningen – Zeugen gesucht

Der Fahrer eines Pkw Nissan fiel am Freitag um 12.40 Uhr in Meiningen, Marienstraße negativ auf. Er bog trotz roter Ampel nach links in die Georgstraße ab. Eine Fußgängerin musste zur Seite springen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass Fahrer offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein entsprechender Vortest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Die Polizei bittet die bisher noch unbekannte Fußgängerin, sich bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Betriebsunfall – Mann stürzt an Kirche in Fladungen in die Tiefe

Am Freitagmorgen kam es bei Arbeiten am Blitzableiter des Kirchendachs in Fladungen zu einem Betriebsunfall.

Die beauftragte Firma aus dem Landkreis Bad Kissingen sollte mittels Autokran Instandhaltungsarbeiten an der Kirche durchführen.

Beim Aufstellen des Kranfahrzeuges hatte ein 34-jähriger Zimmermann jedoch aus Unachtsamkeit mehrere Befestigungsbolzen des Kranauslegers gelöst und stürzte zusammen mit diesem anschließend ca. 4 m zu Boden.

Zu seinem Glück kam er nur mit leichteren Verletzungen in den Campus des Rhönklinikums Bad Neustadt.

70-jähriger Trike-Fahrer bei Fladungen nach Unfall verletzt

Ein 70-jähriger Trike-Fahrer aus dem Landkreis Würzburg unternahm am Samstagnachmittag eine Spritztour mit seiner Bikergruppe zum Hillenberg bei Hausen.

Auf dem Parkplatz der dort ansässigen Gaststätte kollidierte er beim Rangieren mit einem Blumenkasten und streifte noch eine Hauswand.

Dabei wurde der Biker leicht verletzt und kam in den Campus nach Bad Neustadt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3000,- Euro.

Wieder Autoscheiben in Meiningen zerschlagen und Eigentum entwendet

Ein Unerkannter zerschlug zwischen Donnerstag, 14:30 Uhr und Freitag, 3:30 Uhr die Scheibe der Beifahrertür eines LKW Sprinter, der in der Feodorenstraße in Meiningen geparkt war. Dabei entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Der Täter entwendete eine Stofftasche mit derzeit noch unbekanntem Inhalt aus dem Fahrzeug.

Am Freitag gegen 2:00 Uhr stellte ein Zeuge ebenfalls eine eingeschlagene Scheibe an einem PKW in der Straße "Am Kirchbrunnen" in Meiningen fest und informierte die Polizei. Die Beamten kontrollierten die Tatörtlichkeit und stellten ein weiteres angegriffenes Auto fest.

Chemie Brand in Fambach – Gefahrgutzug im Einsatz

Am Freitag, in den frühen Morgenstunden, kam es zum Brand in einer Firma in der Straße "Ölmühle" in Fambach. Nach ersten Erkenntnissen brannte dort ein Zink-Natron-Bad.

Die Feuerwehr konnte das Feuer bereits löschen. Ein Gefahrgutzug war ebenfalls im Einsatz, um eventuell austretende Giftstoffe zu binden.

Eine Gefährdung Fremder war jedoch nicht gegeben, da sich im unmittelbaren Umfeld keine Wohnhäuser befinden und Gifte nicht nach Außen gelangen konnten. Somit war eine Evakuierung nicht nötig.

Verletzt hat sich niemand. Die Ursache des Brandes sowie die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf, sobald das Gelände betreten werden kann.

Audi-Fahrer dreht in Leimbach durch – Tritte gegen Mercedes – Zeugen gesucht

Bereits am 11.06.2020 (Donnerstag) bremste ein unbekannter Audi-Fahrer eine Fahrzeug-Führerin auf der Bundesstraße 62 bei Leimbach mehrfach aus.

An der Ampel in der Langenfelder Straße musste die Fahrerin halten. Der Audi-Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug aus und trat mehrfach gegen die Fahrertür des Mercedes. Dabei entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Nach Aussage der Frau soll der Fahrer etwa 45 Jahre alt gewesen sein, mit sportlicher Figur und braunen Haaren. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung aufgenommen.

Streit in Bad Salzungen – Mopedfahrer schlägt Spiegel von Auto kaputt

Ein Fahrzeug-Führer befuhr Mittwochabend mit einem PKW die Straße "Lindentor" in Bad Salzungen.

Da ein vorausfahrender unbekannter Mopedfahrer deutlich langsamer als 30 Stundenkilometer fuhr, überholte er diesen.

Der Moped-Fahrer überholte anschließend das Auto, fuhr neben diesem, beleidigte den Fahrer und schlug mit der Faust auf den Spiegel des PKW, wobei das Spiegelglas herausfiel.

Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung im Straßenverkehr.

Grünes Auto gesucht – Unfallflucht in Bad Salzungen

Ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte vermutlich beim Ein-oder Ausparken den Radkasten sowie das Rad auf der hinteren linken Seite eines Opels, der auf dem Parkplatz in der Straße "Untere Beete" in Bad Salzungen geparkt war.

Am Auto befand sich grüner Farbabrieb, welcher vermutlich vom Unfallverursacher stammt.

Dieser kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden, sondern fuhr einfach weiter.

Einbruch in Barchfelder Supermarkt – Getränkedosen geklaut

Am Donnerstag gegen 2:30 Uhr gelangte ein derzeit noch unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Supermarkt-Filiale in der Straße "Am Busbahnhof" in Barchfeld. Dabei entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der Beuteschaden fiel im Verhältnis dazu gering aus. Der Unbekannte ließ Getränkedosen im Wert von ca. fünf Euro mitgehen. Hinweise zum Einbrecher nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Makita, Bosch, Stihl und anderes Werkzeug in Bad Salzungen gestohlen

Unbekannte betraten zwischen dem 06.06.2020 (Samstag), 21:30 Uhr und dem 16.06.2020 (Dienstag), 9:30 Uhr unberechtigt ein Grundstück in der Hersfelder Straße in Bad Salzungen und entwendeten einen Akku-Schrauber der Marke "Makita" mit drei dazugehörigen Akkus, einen Winkelschleifer der Marke "Bosch", eine Akku-Stich-Gartensäge der Marke "Bosch" sowie eine Kettensäge der Marke "Stihl" im Gesamtwert von rund 600 Euro aus der dortigen Gartenlaube. Zeugen, die Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Seat Fahrer übersieht eine Gruppe Gänse bei Kieselbach

Montagvormittag befuhr ein 53-jähriger PKW-Fahrer die Bundesstraße 84 von Schergeshof nach Kieselbach.

Er musste sein Fahrzeug abbremsen, weil eine Gruppe Gänse neben der Fahrbahn lief. Diese Situation sah der hinter ihm fahrende 43-jährige Volvo-Fahrer und bremste ebenfalls.

Allerdings bemerkte der dahinter befindliche Seat-Fahrer die Situation zu spät und fuhr auf den Volvo auf. Es blieb bei Blechschäden.

Der Seat musste abgeschleppt werden.

Unfall auf dem Tanzberg in Walldorf – Fahrer verletzt – 15000 Euro Schaden

Ein 40-jähriger Mann befuhr Montagmittag die Fritz-Aßmus-Straße in Walldorf aus Richtung Bundesstraße 19.

Er folgte der abknickenden Vorfahrtsstraße in den Tanzberg, geriet dabei jedoch auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW eines 26-Jährigen.

Ein Schaden von ca. 15.000 Euro entstand und beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Der 26-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

20-Jähriger kracht bei Stepfershausen in zwei Obstbäume

Sonntagnachmittag befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Auto die Ortsverbindungsstraße zwischen Solz und Stepfershausen. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang kam das Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve auf den Randstreifen und stieß gegen zwei Obstbäume. Am PKW sowie an den Bäumen entstand Sachschaden. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Teile von E-Bike in Meiningen entwendet

Zwischen dem 11.06.2020 (Donnerstag), 15:30 Uhr und dem 14.06.2020 (Sonntag) 16:30 Uhr entwendeten Unbekannte die vordere Lampe sowie den Akku eines E-Bikes, das gesichert im Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Schweizergasse in Meiningen abgestellt war. Dabei entstand ein Entwendungsschaden von insgesamt rund 900 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

11-jähriges Mädchen stürzt schwer zwischen Unterbreizbach und Vacha

Ein 11-jähriges Mädchen war am Sonntag gegen 14:45 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Landwirtschaftsweg über den Lohberg von Unterbreizbach nach Vacha unterwegs, als ihr ein grünes Auto entgegenkam.

Nach ihren Angaben erschrak sie sich so sehr, dass sie ins Straucheln kam, stürzte und sich leicht am Bein verletzte. Der unbekannte PKW-Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um das Kind zu kümmern.

Das Mädchen kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Zwei Motorradfahrer verletzt – Unfall zwischen Dönges und Schergeshof

Ein 77-jähriger Fahrzeug-Führer war am Sonntag gegen 14:45 Uhr mit seinem PKW auf der Bundesstraße zwischen Dönges und Schergeshof unterwegs.

In einer Rechtskurve streifte das Auto den Seitenkoffer eines entgegenkommenden Motorrades. Dessen Fahrer stürzte und verletzte sich dabei leicht.

Ein weiterer Motorrad-Fahrer musste daraufhin stark bremsen und kam ebenfalls zu Fall. Beide Maschinen mussten abgeschleppt werden.

Der Verletzte Motorrad-Fahrer kam zur Untersuchung ins Krankranhaus.

Moped-Fahrer stürzt schwer bei Urnshausen – Schwer verletzt ins Krankenhaus

Am Freitag, den 12.06.2020 kam es gegen 15:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen Mebritz und Urnshausen. Eine 29jährige VW Fahrerin überholte ein Moped. Im Anschluss scherte sie vermutlich etwas zu früh ein, sodass sie mit ihrem PKW das Moped touchierte. Der Mopedfahrer geriet ins Schlingern, kam von der Straße ab und stürzte. Der Mopedfahrer wird hierdurch schwer verletzt und ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. An den Fahrzeugen entsteht ein Sachschaden von etwa 1500,-

Audifahrer in Vacha – Drogen und Alkohol im Blut

Beamte der Einsatzunterstützung Suhl kontrollierten am Sonntag, den 14.06.2020, gegen 00.40 Uhr einen 32-jährigen Audi Fahrer in Vacha.

Da deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,26 Promille.

Weiterhin verlief ein Drogentest beim Fahrer Positiv. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Der Führerschein wurde sichergestellt und der Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Teures Messgerät aus Baucontainer in Bad Salzungen gestohlen

In der Zeit von Donnerstag, den 11.06.2020 ca. 18:00 Uhr bis zum Morgen des Freitags wurden in Bad Salzungen im Hübschen Graben zwei Baucontainer auf einer Baustelle aufgebrochen. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 500,-. Es wurde ein Messgerät im Wert von ca. 1000,- entwendet. Sollte jemand in der Zeit etwas verdächtiges mitbekommen haben, kann er sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Nummer: 03695/5510 melden.

VW Bus überschlägt sich zwischen Langenfeld und Urnshausen – Fahrer verletzt

Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 285 wurden am Freitagnachmittag Rettungskräfte von DRK und Feuerwehr alarmiert. Ein Kleintransporter kam kurz vor Urnshausen von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das verunfallte Fahrzeug blieb rund 20 Meter von der Straße im Feld liegen. Beim Unfallhergang wurde der Insasse verletzt und musste durch einen Notarzt behandelt werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen die Verkehrsabsicherung und das Sichern der Unfallstelle.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Straße zwischen Langenfeld und Urnshausen voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Verkehrsunfall mit Wohnmobil in Ostheim

Auf dem Streuwiesenparkplatz in Ostheim rangierte am Fronleichnamstag ein Wohnmobilist mit seinem Gefährt. Dabei berührte er mit der hinteren Stoßstange die Frontstoßstange eines geparkten Pkw. Während am Wohnmobil nur ein minimaler Schaden in Höhe von ca. 100 Euro entstand, wurde am beschädigten Pkw die Stoßstange heruntergerissen, was mit ca. 800 Euro geschätzt wurde. Der Pkw-Halter konnte vorerst nicht erreicht werden, sodass die Polizeibeamten einen Hinweiszettel am Auto hinterließen.

Versuchter Einbruch ins Vereinshaus Am Stadion in Bad Salzungen

Zwischen Dienstag, 21:30 Uhr und Mittwoch, 15:00 Uhr versuchten Unbekannte die Eingangstür des Vereinsheimes in der Straße "Am Stadion" in Bad Salzungen aufzuhebeln. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden am Türrahmen sowie am Türschloss. Ins Gebäude gelangten die Täter nicht. Hinweise zu den Sachbeschädigern nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

150er MZ in Wasungen gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten vermutlich zwischen Dienstag und Donnerstag ein Motorrad der Marke "MZ ETZ 150" im Wert von etwa 1.500 Euro aus einer Garage in der Straße "Katzwiesen" in Wasungen. Da das Motorrad nicht fahrbereit war, musste es wohl mit einem anderen Fahrzeug abtransportiert werden. Zeugen, die Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Motorrades geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Graffiti Schmierfinken auf frischer Tat in Leimbach ertappt

Donnerstagabend befuhr ein Polizist, der sich gerade nicht im Dienst befand, die neue Umgehungsstraße der Bundesstraße 62 bei Leimbach. Er bemerkte in der Ferne drei Personen, die sich mit Spraydosen an der Brücke zu schaffen machten und informierte seine Kollegen. Diese konnten drei Männer im Alter von 21, 24 und 29 Jahren beim Graffiti sprühen auf frischer Tat ertappen. Die Schmierfinken erhielten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Passat überschlägt sich zwischen Walldorf und Meiningen

Ein VW Passat verlor heute morgen gegen 6.30Uhr  zwischen Walldorf und Meiningen die Kontrolle auf der Landsberger Straße über sein Fahrzeug.

Das Auto rutschte in einer Kurve, der Fahrer kam von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Ersthelfer konnten den jungen Fahrer befreien.

Die Besatzung vom DRK-Rettungswagen untersuchte den Mann, glücklicherweise blieb er nach ersten Erkenntnissen unverletzt. 

Autofahrer flüchtete in Geisa wegen Alkohol im Blut

Während einer Verkehrskontrolle Mittwochabend in der Werner-Deschauer-Straße in Geisa beobachteten Polizisten einen Fahrzeug-Führer, der kurz vor der Kontrollstelle wendete, um nicht an den Beamten vorbeifahren zu müssen. Da der Fahrer sich somit verdächtig machte, machten sich die Polizisten auf die Suche und fanden das Auto wenige Minuten später geparkt in der Athanasius-Kircher-Straße. Der Fahrzeug-Führer befand sich in unmittelbarer Nähe. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,85 Promille. Er erhielt eine Ordnungswidrigeitsanzeige.

17-jährige Moped-Fahrerin stürzt vor Polizei – Danach Hausdurchsuchung & Drogenfund

Mittwochabend beabsichtigten Polizisten im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Völkershäuser Straße in Vacha eine 17-jährige Moped-Fahrerin zu kontrollieren. Als sie an der Kontrollstelle anhalten wollte, stürzte die Fahrerin. Sie blieb unverletzt, jedoch entstand Sachschaden an der Simson. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief bei ihr positiv, weshalb eine Blutentnahme folgte. Bei der Durchsuchung der jungen Frau fanden die Beamten Betäubungsmittel. Daraufhin veranlassten die Polizisten eine Wohnungsdurchsuchung und wurden auch dort fündig. Die aufgefundenen Drogen stellten die Polizisten sicher. Der Mitbewohner wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen, da er nach eigenen Angaben der Besitzer der Betäubungsmittel war. Beide erhielten eine Anzeige.

Einbruch bei Villa in Bad Salzungen – Geld gestohlen

Am Donnerstag gegen 3:30 Uhr meldete ein Security-Mitarbeiter der Polizei einen Alarmeinlauf in einer Villa in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Bad Salzungen.

Die Beamten entdeckten ein offenes Fenster am Gebäude und informierten den Eigentümer über den Einbruch. Nach dessen Eintreffen stellte er fest, dass mehrere Schränke sowie Regale innerhalb der Räumlichkeiten geöffnet und eine kleine Geldkassette mit einer geringen Menge an Bargeld fehlte.

Die Unbekannten hatten das Haus bereits wieder verlassen. Ob Weiteres entwendet wurde, muss erst noch geprüft werden.

Radfahrer versucht in Dermbach zu flüchten – Drogen in der Tasche

Beamte der Bad Salzunger Dienststelle fuhren Dienstagabend durch die Dermbacher Ortschaft und in der Wiesenthaler Straße kam ihnen ein Fahrradfahrer entgegen. Als der Radler den Streifenwagen erblickte, drehte er sich auffällig um, wechselte die Straßenseite und fuhr davon. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stoppten ihn kurze Zeit später. Auf sein Verhalten angesprochen räumte er ein, Betäubungsmittel bei sich zu tragen. Er gab ein Tütchen mit einer weißen Substanz heraus. Die Durchsuchung des Mannes brachte keine weiteren Drogen zum Vorschein, dennoch erhält er eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehrere Verkehrsunfälle in der Marktstraße von Ostheim

In der Marktstraße in Ostheim ereigneten sich am Dienstag mehrere Verkehrsunfälle mit nicht geringem Sachschaden.

Gegen 17 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Audi von Nordheim kommend in Richtung Mellrichstadt, als er, vermutlich aus Unachtsamkeit, den am Straßenrand geparkten Renault einer 61-Jähringen rammte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Renault gegen einen Baum gedrückt.
Knapp zwei Stunden zuvor wollte ein 67-Jähriger rückwärts in sein Anwesen einfahren.

Dabei übersah er einen langsam hinter ihm herfahrenden Kradfahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Aufgrund der Kollision kippte der 54-jährige Kradfahrer um und verletzte sich am linken Unterschenkel.

Geklaut – Verkäuferin verletzt – Festnahme in Meiningen

Drei ausländische Männer entwendeten Dienstagnachmittag zwei Paar Turnschuhe aus einem Geschäft in der Henneberger Straße in Meiningen. Eine Mitarbeiterin beobachtete den Diebstahl und eilte den Dreien hinterher, als diese den Laden verließen. Als sie die Männer ansprach, schubsten sie die Frau gegen eine Straßenlaterne und flüchteten. Kurz darauf ließen die Drei eine Uhr, Ketten sowie Anhänger aus einem Schmuckgeschäft in der Georgstraße in Meiningen mitgehen. Ein Zeuge erkannte das Diebes-Trio wieder und informierte die Polizei. In der Henneberger Straße stellten die Beamten die Verdächtigen, die das Diebesgut mit sich führten. Einer der Ausländer leistete aktiv Widerstand und musste gefesselt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte die vorläufige Festnahme der 18, 22 und 33-jährigen Täter.

High auf dem Longbord in Meiningen unterwegs

Montagabend stellten Polizisten einen 20-Jährigen fest, der mit einem mittels Elektromotor angetriebenem Longboard in der Straße "Am Mittleren Rasen" in Meiningen unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug keine offizielle Straßenzulassung existierte und er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv, weshalb der Fahrer eine Blutprobe abgeben musste und eine Anzeige erhielt.

Baggerlöffel in Andenhausen gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Freitag bis Montagmorgen einen ca. 60 Kilogramm schweren Baggerlöffel von einer Baustelle am Ortseingang von Andenhausen. Das Anbauteil war mit der Schaufel eines Radladers gesichert. Ersten Ermittlungen nach müssen die Täter den Löffel hervorgezogen haben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Entgegen der Einbahnstraße in Bad Salzungen – Fahrradfahrer nach Unfall verletzt

Eine 47-jährige Frau parkte Montagmittag von einem Parkplatz in der Rosa-Luxemburg-Straße in Bad Salzungen aus und fuhr, ohne es zunächst zu bemerken, entgegengesetzt in eine Einbahnstraße hinein. Kurz vor dem Kreuzungsbereich bemerkte sie ihren Fehler, stoppte ihren Opel und wollte wenden. Doch just in diesem Moment kam ein 82-jähriger Radfahrer in die Straße gefahren und konnte trotz Ausweichversuchen eine Berührung mit dem Fahrzeug nicht mehr verhindern. Der Radler stürzte und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

30-jährige nach Autounfall in Meiningen verletzt

Ein 53-Jähriger befuhr Montagnachmittag mit einem Transporter die Autobahnabfahrt Meiningen-Süd.

Beim Überqueren der Bundesstraße übersah der Fahrer ein vorfahrtsberechtigtes Auto. Dessen Fahrerin versuchte zu bremsen, jedoch konnte sie einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 30-jährige verletzte sich dabei leicht. Der Toyota musste abgeschleppt werden, am Transporter entstand nur geringer Sachschaden.

Hecke brennt in Völkershausen – Feuerwehr im Einsatz

Montagnachmittag kam es zum Brand einer Hecke auf einem Grundstück im Rainweg in Völkershausen, als ein Mann Schweißbahnen verlegen wollte. Bei der Benutzung des Bunzenbrenners kam es aus bisher ungeklärter Ursache zur Verpuffung. Dabei geriet die angrenzende etwa acht Meter hohe, dürre Hecke in Brand. Zum Glück konnte die Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, so dass das unmittelbar angrenzende Wohnhaus unversehrt bleib. Verletzt hat sich bei dem Brand niemand.

Opel überschlägt sich zwischen Rasdorf und Geisa – Fahrer leicht verletzt

Glück im Unglück hatte der 29-jährige Fahrer eines Opel Kleinbusses, als er sich auf der Fahrt von Rasdorf in Richtung Geisa, ausgangs einer Rechtskurve, mit seinem Fahrzeug überschlug.

Der Fahrer war am Samstag, 06.06.2020, gegen 10.34 Uhr unterwegs, als es aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zum Alleinunfall kam.

Der Fahrer zog sich lediglich Schürfwunden zu.

Der Sachschaden beträgt rund 10 000 EUR.

B62 – Citroen Fahrer übersieht Nissan in Hämbach – 2 Menschen verletzt

Der Fahrer eines Pkw Citroen befuhr am 05.06.2020 gegen 17:45 Uhr in Hämbach die B 62 in Richtung Vacha. An der dortigen Tankstelle wollte er mit seinem Fahrzeug wenden und zurück in Richtung Bad Salzungen fahren. Beim Verlassen des Tankstellengeländes übersah der Citroenfahrer den vorfahrtsberechtigen Durchgangsverkehr und kollidierte mit einem Pkw Nissan. Durch die Kollision wurden die beiden Insassen des Pkw Nissan leicht verletzt und beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit.

18 Jahre ohne Führerschein gefahren – Jetzt in Immelborn erwischt

Am Freitag um 09:50 Uhr wurde in Immelborn ein 59-jähriger Audifahrer aus Bad Liebenstein einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er seit 2002 keine gültige Fahrerlaubnis mehr besitzt.

Daraufhin wurde durch die Polizeibeamten die Weiterfahrt unterbunden und gegen den Mann eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Mit 1,4 Promille durch Ostheim – Führerschein sofort sichergestellt

Gegen 00.45 Uhr wurde am Samstag ein 67-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle in Ostheim unterzogen.

Hierbei wurde durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest bestätigte den Verdacht und ergab 1,4 Promille.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein sofort sichergestellt.

Der Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt und muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen und mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten.

Internet Attest vorgelegt – Strafe für Frau ohne Mundschutz in Meiningen

Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Meiningen führten in den letzten Tagen Kontrollen im Zusammenhang mit dem Infektionsschutzgesetz durch.

Dabei stellten sie eine Frau ohne Mund-Nasen-Schutz in einer Tankstelle fest. Die Dame legte ein Attest vor, welches sie angeblich von dieser Pflicht befreite. Recherchen ergaben, dass sie dieses Attest im Internet fand und ausdruckte.

Da ein derartiges Scheiben keinerlei Gültigkeit besitzt, leiteten Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung gegen die Frau ein. Die Polizei weißt darauf hin, dass Atteste im Bedarfsfall durch die behandelnden Ärztinnen und Ärzte auszustellen sind.

Die Ärztinnen und Ärzte entscheiden hierbei rein nach medizinischen Aspekten. Das Ausstellen von Attest-Vorlagen aus dem Internet sind nicht erlaubt und ungültig.

Motorrad-Fahrer stürzt schwer – Ölspur zwischen Langenfeld und Bad Salzungen

Eine Ölspur war Donnerstagnachmittag ursächlich für einen Motorradunfall auf der Bundesstraße zwischen Langenfeld und Bad Salzungen.

Beim Abbiegen in Richtung Wildprechtroda beschleunigte ein 52-Jähriger seine Maschine, als plötzlich das Hinterrad auf der Ölspur wegrutschte und letztendlich ausbrach. Der Fahrer stürzte und schlitterte mit seinem Motorrad über die Straße.

Am Straßenrand blieb er dann liegen. Äußerlich blieb der Mann unverletzt. Da er jedoch über Schmerzen klagte, kam er zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Am Motorrad entstand Sachschaden. Die Feuerwehr beseitigte das Öl von der Straße.

Drei Fahrzeuge stoßen zwischen Vacha und Dorndorf zusammen

Donnerstagnachmittag befuhr eine 30-Jährige mit ihrem Seat die Bundesstraße 84 zwischen Vacha und Dorndorf.

Beim Linksabbiegen in die Straße "Über der Eiche" in Dorndorf missachtete die Fahrerin die Vorfahrt eines Opels sowie eines Nissan und stieß mit beiden Fahrzeugen zusammen.

Die 70-jährige Fahrerin des Opels verletzte sich dabei leicht und kam ins Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.