Das Tier denkt wie wir – Neue Ausstellung in der Propstei Zella 6.3.20

Die Propstei Zella freut sich auch in diesem Jahr, Sie zu tollen Ausstellungen begrüßen zu dürfen.

Unsere Saison eröffnen wir am 06.03.2020 mit einer Karikaturenausstellung zum Thema „Das Tier denkt wie wir!“ von Herrn Horst Saar und einer Präsentation verschiedenster Dekorationsartikel sowie regionalen Produkten aus „Monis Dekowelt“ von Monika Gimpel.

Herr Horst Saar aus Vacha, arbeitete 38 Jahre im Kalibergbau. Als Autodidakt entstanden ab 1991 Karikaturen für Tageszeitungen, später zeitkritische Broschüren, Bücher, Illustrationen und Ausstellungen im Wartburgkreis.

Monika Gimpel aus Borsch, fertigt verschiedene Kreativartikel an, wie Kerzenlichter, Kränze und vieles mehr. Außerdem betreibt die Familie als zweites Standbein einen Biobetrieb und sind als Biolandwirte des Biosphärenreservates unter der Dachmarke Rhön gelistet.

Die Eröffnung ist am 06.03.2020 um 16:00 Uhr im Gewölbekeller der Propstei Zella/Rhön. Neben lustigen Karikaturen können Sie sich außerdem auf eine kleine Verkostung von Wurstwaren der Familie Gimpel freuen.

Mann unter Drogen in Meiningen – Frau verliert Kontrolle bei Untermaßfeld

Ein 33-Jähriger fuhr Mittwochnachmittag mit seinem PKW über die Bernhardstraße in Meiningen. Polizisten kontrollierten den Fahrer. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief bei ihm positiv. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge und er durfte nicht weiterfahren. / Eine 27-Jährige befuhr Mittwochmittag mit ihrem Auto die Landstraße zwischen Meiningen und Untermaßfeld.

In einer Kurve verlor die Fahrerin, vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß gegen die Leitplanke. Der PKW schleuderte auf die linke Fahrspur und landete im Straßengraben. Dabei verletzte sich die Frau leicht. Sie kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

An der Leitplanke entstand Sachschaden. Das Auto musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden.

Diebe klauen Räder von Transportern in Kaiseroda

Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch betraten Unbekannte unberechtigt das Gelände einer Firma in der Vachaer Straße in Kaiseroda. Dort lösen sie die Radmuttern von den Rädern zweier Transporter. Die hinteren Räder im Gesamtwert von etwa 800 Euro nahmen die Täter mit. Von zwei weiteren Fahrzeugen ließen die Unbekannten die Ersatzräder mitgehen, welche sich unter der Ladefläche befanden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

HEUTE – 60 Jahre Carneval Club Vacha – Wilde Geburtstags Festwoche 20.-25.2.20

Der Carneval Club Vacha feiert seinen 60. Geburtstag! Kommt vorbei mit Freunden, Nachbarn und Familie und blickt zurück in die vergangenen 60 Jahre des CCV.

Sichert euch noch schnell das ein oder andere Ticket. Wo? Ganz einfach zur Zahnarztpraxis Krziwon oder telefonisch unter +49 176 82651530 Karten sichern.

Die bestellten Karten können dann am 15.02.2020 im Vereinsheim des CCV zum Kartenvorverkauf ab 14.00 Uhr abgeholt werden.

Ein dreifach donnerndes Vach Helau..

HEUTE – 66 Jahre Karneval in Dermbach – 5 Tolle Tage am Start 20.-24.2.20

Unter diesem Motto feiern die Dermbacher Karnevalisten nun schon die 66. Saison, angeführt in diesem Jahr von Prinz Bert I. vom Lindenbaum und seiner Prinzessin Anne I. von der Mäckerschen Höh. Nach den ersten gelungenen Sitzungen in der Schlosshalle, starten ab 20.02. nun die fünf tollen Tage in Dermbach.

Zur Weiberfastnacht werden wieder viele Weiber aus Nah und Fern erwartet. Der darauffolgende Männerabend wird zünftig im rechten Schlossflügel gefeiert. Während des Kappenballs erwartet die Gäste ein Programm gespickt mit allen Höhepunkten der Saison.

Am Sonntag beginnt dann wieder pünktlich um 14.00 Uhr der große Umzug durch das Dorf.

Zum Rosenmontag feiern alle Narren gemeinsam im Domizil des DCC. Karten gibt es für alle Veranstaltungen noch in der Bäckerei Zobel oder an der Abendkasse. Alle Freunde und Gäste sind dazu herzlich eingeladen.

3 Tolle Tage voraus – Unglaublicher toller Umzug in Unterbreizbach 22.-24.2.20

Wir laden alle rechtherzlich zu unserem närrischen Wochenende zu den 3 Tollen Tagen ein.

Karten für den Großen Büttenabend am 22.02.2020 und den Rosenmontag am 24.02.2020 sind noch erhältlich unter 036962/21594 zwischen 15-20 Uhr.

Am Faschingssonntag, den 23.02.2020, findet ab 10 Uhr, wie auch in den letzten Jahren, unser Frühschoppen an der Buswendeschleife statt.

Um 11:11 Uhr beginnt unser Umzug. Dieses Jahr führt er, auf Grund unserer dort ansässigen Prinzenpaare, durch Räsa und in Unterbreizbach durch das "Bahnhofsviertel" ins Kulturhaus. Dieses öffnet ab 12 Uhr für alle Gäste seine Türen!

Für das leibliche Wohl sorgt an allen 3 Tagen die Gaststätte zur Erholung.

*Wir würden uns sehr über kostümierte Gruppen freuen, welche an unserem Umzug mitteilnehmen.*

In Wüstensachsen sind die Narren los – Großer Festumzug am Samstag 22.2.20

Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle Faschingsumzug durch Wüstensachsen statt. Die Vereinsgemeinschaft Wüstensachsen organisiert diese Veranstaltung und lädt alle Faschingsfreunde zu dieser Veranstaltung ein.

Der Umzug mit ca. 20 Umzugsgruppen und Motivwagen beginnt am Faschingssamstag, 22. Februar 2020 bereits um 14.00 Uhr. Die Aufstellung ist ab 13.00 Uhr in der Rhönstraße.

Der Zug verläuft durch die Rhönstraße und endet am Bürgerhaus wo anschließend noch eine Faschingsparty im und am Bürgerhaus stattfindet. Für gekühlte Getränke und das leibliche Wohl mit Bratwürstchen, Steaks und LKW´s (Leberkäswäck) sorgt  die Vereinsgemeinschaft Wüstensachsen.

Die Vereinsgemeinschaft Wüstensachsen freut sich auf Eure kommen.

2000 Euro weg – Junge Frau auf Telefonbetrug hereingefallen

Eine 37-Jährige aus dem Landkreis Schmalkalden-Meininger erhielt Dienstagnachmittag den Anruf eines Unbekannten. Dieser gab sich als Mitarbeiter eines Kreditinstitutes aus und teilte mit, dass ihre Kreditkarte gehackt wurde. Um Abbuchungen zu verhindern, sollte sie ihre PIN sowie die Kontodaten angeben. Die Frau ließ sich darauf ein. Als sie sich später beim Kreditinstitut erkundigte, ob die Sperrung erfolgreich war, fiel der Betrug auf. Zu diesem Zeitpunkt fehlten 2.000 Euro vom Konto. Bitte geben sie niemals persönliche Informationen, wie Kontodaten, Kreditkartennummer oder ähnliches per Telefon weiter! Ziehen sie bei Unsicherheiten bitte die Polizei zu Rate!

Verdächtiger Koffer löst Polizei Einsatz in Bad Salzungen aus

Eine Frau und deren Tochter fanden Dienstagnachmittag einen verdächtigen zugeklebten Koffer in einem Spielhaus auf einem Spielplatz in Bad Salzungen. Kurz vorher sahen die beiden einen Mann vom Spielplatz weglaufen. Da ihnen die Situation unheimlich vorkam, informierten sie die Polizei. Die Beamten suchten den Bereich ab und konnten den Mann aufgreifen und befragen. Er gab an, dass er den Koffer auf dem Spielplatz versteckt hatte. Dieser beinhaltete ein Geburtstagsgeschenk für seine Freundin, die den Koffer dort finden sollte. Leider entdeckte die falsche Frau das Geschenk und sein Plan war damit futsch. Was der Koffer beinhaltete, bleibt wohl das Geheimnis des Pärchens.

Renault-Fahrer in Tiefenort unter Alkohol

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am Dienstag Verkehrskontrollen in der Theo-Neubauer-Straße in Tiefenort durch. Gegen 23.00 Uhr kontrollierten sie einen Renault und stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,85 Promille. Die Beamten nahmen den Renault-Fahrer mit zur Polizeiinspektion Bad Salzungen. Hier wiederholten sie den Test mit einem gerichtsverwertbaren Testgerät, welches 0,82 Promille anzeigte. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Rhön Harmonika feiern fetten Geburtstag in Poppenhausen 1.4.20

Fast auf den Tag genau feiern wir mit euch unser "Einjähriges" im Landgasthof Stern in Poppenhausen.

Mit dabei sind Markus Brand von Silberbach, Günther Lerch von Alpengold und die Gruppe SPILK, die zusätzlich für musikalische Unterhaltung sorgen wird... Und wer zu unserer Eröffnungsfeier im April dabei war, weiß was da los war ...

Aufgrund der großen Nachfrage ist eure Teilnahme an unserer Geburtstagsfeier nur mit vorheriger Anmeldung möglich, hierzu findet ihr unsere Kontaktmöglichkeiten auf der Werbung.

850 Jahrfeier in Buttlar – Ostband KARAT nur ein Höhepunkt von vielen 6.-14.6.20

Über 80 Bürger aus Buttlar trafen am 07.02.2020 im Dorfgemeinschaftshaus zusammen, um über die Details zur 850 Jahrfeier informiert zu werden. Die 12 Arbeitsgruppen berichteten über den Stand der einzelnen Projekte. So wurde zum Beispiel über die Lage des Festzeltes, die Dekoration des Dorfes, die Versorgung durch Getränke, die Personalfragen zu den einzelnen Veranstaltungen, Müllentsorgung, Sicherheitsfragen und Versicherungsangelegenheiten informiert.

Überholt trotz Gegenverkehr – Unfall zwischen Geisa und Bremen

Montagmittag überholte ein 36-Jähriger mit seinem Mercedes einen LKW mit Anhänger auf der Landstraße zwischen Geisa und Bremen. Als ihm plötzlich ein PKW entgegen kam, brach er den Überholvorgang ab und wollte sich wieder hinter dem LKW-Gespann einordnen. Dabei streifte er den Anhänger. Vom Mercedes riss die Stoßstange ab, der PKW kam ins Schleudern und auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Am LKW und am Mercedes entstand Sachschaden. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Verletzt hat sich zum Glück niemand.

Opel in Bad Salzungen zerkratzt – Zeugen gesucht

Zwischen 13.02.2020 (Donnerstag), 17.15 Uhr und 17.02.2020 (Montag), 15.45 Uhr zerkratzten Unbekannte den Lack an den Kotflügeln und den Türen auf beiden Seiten eines Opels, der in der Willi-Steitz-Straße in Bad Salzungen geparkt war. Zeugen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Waffen und Drogen in Meininger Mehrfamilienhaus entdeckt

Nach einer Wohnungsöffnung in einem Meininger Mehrfamilienhaus stellten Polizisten am Montag mehrere Schreckschuss- und Softairwaffen, eine Luftdruckpistole, ein Faustmesser sowie Betäubungsmittel fest und stellten diese sicher.

Die Beamten leiteten gegen den Besitzer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rosenmontag auf dem Marktplatz Bad Salzungen 24.2.20

Am 24.02.2020 um 11:11 Uhr steht im Zentrum von Bad Salzungen der Höhepunkt der 5. Jahreszeit an.

Bad Salzungen Helau schallt es am Rosenmontag über den Marktplatz – traditionell ist dieser unter diesem Motto wieder fest in Narrenhand.

Um 11:11 Uhr fahren unsere städtischen Karnevalsvereine noch einmal zur Höchstform auf und eröffnen gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Bohl ein buntes Programm aus musikalischen, tänzerischen und närrischen Darbietungen.

Jeder Verein präsentiert wieder ein paar Ausschnitte aus seinem diesjährigen Programm. Diese laden, wie jedes Jahr, zum Mitsingen und mitschunkeln ein.

Alle Närrinnen und Narren aus nah und fern sind herzlich eingeladen, den karnevalistischen Höhepunkt gebührend zu feiern.

Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt.

Drogen weggeworfen – Fahrradfahrer flüchtet zu Fuß in Meiningen

Ein Fahrrad-Fahrer versuchte am Samstag gegen 4.30 Uhr einer Polizeikontrolle der Landsberger Straße in Meiningen zu entkommen. Er fuhr gegen eine Mauer, sprang über diese und rannte davon. Nach seiner Ergreifung warf der 30-Jährige ein Tütchen mit Betäubungsmitteln über einen Zaun. Dieses beschlagnahmten die Beamten. Ein freiwilliger Drogenvortest verließ positiv. Der Radler erhielt eine Anzeige.

Wilde Victoria sorgte für Arbeit bei den Feuerwehren

Sturmtief "Victoria" hinterließ am Sonntagabend in der hessischen und thüringischen Rhön umgestürzte Bäume. Zu 14 Einsätzen kam es in den letzten 24 Stunden aufgrund des Sturmes im Wartburgkreis.

Die Feuerwehren und Straßenmeistereien waren mit dem Freischneiden von Straßen beschäftigt und aufsammeln von umher geflogene Schilder.

Die Feuerwehren Geisa, Ruhla, Moorgrund, Gerstungen und Bad Salzungen waren unterwegs.

Bei Gerstungen und Marksuhl musste die Bahnstrecke der Südthüringen Bahn von einem heruntergefallenen Baum befreit werden.

AUFGEFUNDEN – Frau aus Mittelsdorf vermisst – Große Suchaktion von Polizei und Feuerwehr

Heute Morgen verschwand gegen 10.00Uhr eine ältere Frau aus Mittelsdorf. Polizei und Feuerwehr sind im Moment mit einem Großaufgebot dabei, die Region Mittelsdorf, Kaltenwestheim und Kaltensundheim zu durchsuchen. Die Dame ist dement und benötigt dringend Hilfe!
Bitte melden Sie sich Umgehend wenn sie die Frau antreffen oder Kenntnis über ihren Aufenthaltsort haben.

Für die Einsatzkräfte ist es eine schwere Aufgabe, weil es zur Zeit sehr stürmisch in der Region ist. Ebenso ist die Suche bei Nacht auch sehr schwierig.

Noch ein freier Platz – Ausbildung Zerspanungsmechaniker bei Abel Metallsysteme in Geisa

Du suchst einen Ausbildungsplatz in einem erfolgreichen und innovativen Unternehmen? Dann nutze deine Chance und starte eine Ausbildung bei Abel Metallsysteme in Geisa!

Werde Teil unseres Teams und bewirb dich als Zerspanungsmechaniker/in (m/w/d). Zum 1.9.2020 vergeben wir wieder Ausbildungsplätze in diesem Bereich und freuen uns auf deine Bewerbung.

Ein gutes Arbeitsumfeld mit qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie hochmoderne Technik erwarten dich bei uns.

4 Personen schwer verletzt – Schrecklicher Unfall bei Hilders

Am Sonntagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, kam es in der Nähe von Hilders auf der B 458 zwischen Grabenhöfchen und Steinwand zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Audi kam aus noch ungeklärter Ursache am Ausgang einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Hyundai zusammen.

Der 61-jährige Fahrer des Pkw Hyundai und seine 58-jährige Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Fulda, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrer des Pkw Audi und sein 5-jähriger Sohn, ebenfalls aus dem Landkreis Fulda, erlitten leichte Verletzungen.

Die B 458 war für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Drei Rettungswagen, ein Notarzt und 25 Kameraden der Feuerwehren Poppenhausen und Steinwand waren im Einsatz.

Neuer Orkan -Stürmische Victoria lässt Kameraden aus Geisa nicht in Ruhe

Nach Sturm Sabine ist nun Victoria auf dem Weg zu uns in die Rhön. Erste Auswirkungen von der stürmigen Victoria sind schon spürbar.

Auch die Feuerwehr musste jetzt schon ran. Um 11:50 Uhr wurden die Kameraden aus Geisa zum Marktplatz gerufen. Von einem Haus drohten Dachziegel auf die Straße zu stürzen. Im Einsatz sind zurzeit Das LF und die DL-K zur Sicherung der Ziegeln.

Ausläufer des Orkantiefs Victoria erreichen am Sonntag Nachmittag und gegen die Rhön. Die Temperaturen steigen laut Deutschem Wetterdienst auf außergewöhnlich milde Höchstwerte bis 21 Grad.

Mit Sexvideo erpresst – Meininger fällt an Valentinstag auf Betrug herein

Einen Fall der versuchten Erpressung meldete ein junger Mann am Samstag, den 15.02.2020 der Polizei.

Er hatte am Vorabend über eine Online-Datinganwendung eine Dame kennengelernt, welche nach kurzem Gespräch den Chat auf eine Social-Media-Plattform verwies, wo, anders als in der Dating-App, persönliche Daten des jungen Mannes einsehbar sind.

Im Verlauf des Gesprächs schlug die vermeintliche potentielle Bekanntschaft vor, einen erotischen Video-Chat mittels eines bekannten Videotelefonie-Programmes zu beginnen, worin der Mann einwillige.

Den intimen Inhalt des Video-Chats zeichnete die Gesprächspartnerin unbemerkt auf und führte die Aufzeichnungen dem völlig perplexen jungen Mann unter der Absicht vor, ihn zu einer Überweisung zu nötigen, da sie anderenfalls das Video an die Freunde des Mannes auf der zuvor genutzten Social-Media-Plattform schicken werde.

Die Täterin und eventuelle Hintermänner sind offenbar im entfernten Ausland zu vermuten, da die Dame der deutschen Sprache nicht mächtig war und das Geld an ein Konto in Afrika überwiesen werden sollte.

Dieb droht Verkäuferin in Meiningen mit Schlägen – Zeugen gesucht

Am Freitag, den 14.02.2020 wurde kurz nach der Öffnung eines Verbrauchermarktes um 07:15 Uhr in der Henneberger Straße in Meiningen das Personal auf einen Kunden aufmerksam, welcher in der Vergangenheit bereits versucht haben soll, dort Waren zu entwenden. Der Mann wurde von einer Mitarbeiterin angesprochen, was dieser promt mit aggressivem Verhalten quittierte. Er drohte der Frau Schläge und weiteres Ungemach an und entfernte sich im Anschluss aus dem Markt. Der Täter ist bislang namentlich nicht bekannt.

Schwerer Unfall – Golf Fahrer verliert Kontrolle bei Dermbach

Zu einem schweren Unfall kam es heute Abend gegen 23.00Uhr bei Dermbach.

Ein Golf-Fahrer verlor, kurz vor einer starken Kurve in Richtung Wiesental, die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PKW fuhr in den Straßengraben und kollidierte anschließend mit einer Baumwurzel.

Der 24-jährige wurde dabei verletzt, Rettungskräfte versorgten ihn und brachten den Mann anschließen ins Krankenhaus.

Die Straße L1026 war voll gesperrt, die Polizei sicherte die Unfallstelle ab.

Mann in Meinigen niedergeschlagen und ausgeraubt

Bereits am Samstag gegen 23.35 Uhr wurde ein 39-jähriger Mann in der Mauergasse / Ecke Synagogenweg in Meiningen niedergeschlagen. Die Täter gehörten zu einer Gruppe bestehend aus zwei bis vier Personen, die zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, schlank und südländischer Herkunft waren. Der Mann ging zu Boden und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Erst dort bemerkte er, dass ihm Bargeld aus seiner Brieftasche fehlte. Die Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen, die zum Tatzeitpunkt eine Personengruppe wahrgenommen haben oder weitere sachdienliche Hinweise geben können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03693 591-0.

50.000 Euro weg – Frau aus Meiningen auf Enkeltrick reingefallen

Sie haben es wieder geschafft. Betrügern ist es in Meiningen gelungen, eine Frau derart zu beeinflussen, dass sie sich auf eine Geldübergabe einließ. Doch was war passiert? Ein Mann rief an und gab der Frau gegenüber an, ihr Enkel zu sein. Die Dame glaubte ihm und ihr vermeintlicher Enkel erzählte, dass er in Gotha einen Verkehrsunfall hatte und nun ganz dringend 50.000 Euro für die Versicherung benötigte. Diesem Telefonat am gestrigen Tag folgten noch weitere und schließlich fand gegen 15.00 Uhr vor dem Meininger Klinikum die Übergabe der 50.000 Euro statt. Erst später bemerkte die Frau, dass sie auf Betrüger hereingefallen war und erstattete Anzeige. Lassen Sie sich nie auf derartige Gespräche ein und übergeben Sie weder Kontodaten am Telefon noch Bargeld an ihnen unbekannte Personen. Die Betrüger wollen nur ein - Ihr Erspartes. Informieren Sie in jedem Fall die Polizei.

Jetzt Nummernvergabe – Kinder Sachen Basar in der Rhönhalle in Tann 14.3.20

Herzliche Einladung zum 2. sortierter Kinder Sachen Basar  am Samstag 14.03.2020.

Los geht das Ganze von 14:00 Uhr - 16:30 Uhr, Schwangere können mit einer Begleitperson ab 13:00 Uhr in die Rhönhalle nach Tann

Infos und Anmeldung in der Zeit vom
10.02-14.02.2020
unter der Nummer: 0175-2562015
von 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

***Mit Kaffee- und Kuchenbuffet***

Der Erlös geht an die Kindergärten Schlitzenhausen, Tann und Wendershausen!

Hund rennt in Auto in Stepfershausen – Halter, Hund und Zeugen gesucht

Ein 25-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwoch gegen 13.30 Uhr die Straße "Zum Bügelberg" in Stepfershausen in Richtung Rippershausen. Kurz nach dem Ortsausgang querte plötzlich ein braun-weiß gefleckter, ca. 30 bis 40 Zentimeter hoher Hund die Fahrbahn. Der Mann stieß mit seinem Mercedes gegen das Tier, welches danach in unbekannte Richtung wegrannte. Zeugen, die Hinweise zum Tierhalter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

VW-Fahrer rutscht in den Graben zwischen Oberalba und Bremen

Ein 48-jähriger VW-Fahrer befuhr Mittwochmorgen die Landstraße von Oberalba nach Bremen. Er bemerkte, dass vor ihm mehrere Fahrzeuge standen und bremste daher seinen PKW ab. Aufgrund der vereisten Fahrbahn geriet er ins Rutschen, versuchte aber einen Zusammenstoß zu vermeiden und lenkte nach rechts. Der VW kam im Straßengraben zum Stehen. Es blieb glücklicherweise bei Sachschaden.

Junger Künstler aus Ruhla – Neue Ausstellung im Landratsamt WAK bis 24.4.20

Am Freitag, dem 28. Februar 2020, um 18.00 Uhr, wird im Landratsamt Wartburgkreis, Erzberger Allee 14, Bad Salzungen, im Lichthof (2. Etage), eine neue Ausstellung eröffnet.

Philipp Schatz ist ein junger freischaffender Künstler aus Ruhla OT Thal. Er ist gelernter Modellbaumechaniker und hat sich autodidaktisch die Grundlagen seines Schaffens angeeignet. Er liebt es vor allem Menschen zu zeichnen aber auch einfach seine Gedanken auf die Leinwand zu bringen, um so dem hektischen Alltag zu entfliehen. Philipp Schatz gestaltet seine Bilder überwiegend mit Ölfarben.

Portraitbilder sind seine Stärke. Die Reduzierung auf wenige aber kräftige Farbtöne dabei ist gewollt und soll die persönliche Note des Künstlers hervorheben. Sein Repertoire umfasst aber auch Aquarelle und Bilder in sehr farbenfroher Gestaltung.

Flammenhölle in Hilders – Schuppen brennt in Ortslage lichterloh

Auch die Feuerwehr Hilders musste gestern Nacht zu einem Brand in die Stielerstraße ausrücken.

Dort brannte gegen 3:30 Uhr ein Schuppen in voller Ausdehnung. Neben Werkzeugen und Holz war dort auch ein Traktor untergebracht. Die Kameraden der Feuerwehr löschten Über 3 Stunden bis das Feuer endgültig aus war. Anschließend suchten die Einsatzkräfte mithilfe einer Wärmebildkamera nach Glutnester. 

Der Schaden beläuft sich laut Aussagen der Polizei auf ca. 40.000 Euro. Die Ursache ist noch unklar.

UPDATE – Gebäudebrand in Seiferts – Nachbar Feuerwehrmann ist Held

Zu einem Gebäudebrand kam es gegen 19.10 Uhr in der Gemeinde Seiferts in der Eisenacher Straße (B278) / Einmündung Birxstraße.

Nach ersten Erkenntnissen ist ein Bretterverschlag zwischen 2 Häusern in Flammen aufgegangen. Dort standen nach Osthessen-News Informationen Mülltonnen.

Durch das beherzte Eingreifen des 35-jährigen Thomas Seng aus Wüstensachsen, der zufällig in der Nachbarschaft war, hauptamtlicher Feuerwehrmann in Fulda ist und mit drei Pulverlöschern den Flammen zu Leibe rückte, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Eine Person wird wegen Verdachts auf eine leichte Rauchvergiftung behandelt. Die Polizei Hilders war im Einsatz, ebenso etwa 35 Kräfte der Feuerwehr, die noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt waren.

Für die Gemeinde Ehrenberg war zwischenzeitlich Vollalarm ausgelöst worden.

Radfahrer flüchtet in Bad Salzungen – Polizei findet Messer, Pyro und Drogen

Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen wollten Dienstagabend einen 21-jährigen Radfahrer in der Straße am Stadion in Bad Salzungen kontrollieren, weil der Mann ohne Licht am Rad und mit Handy am Ohr unterwegs war.

Als der Radler das Vorhaben bemerkte, trat er in die Pedale und flüchtete über die Fritz-Wagner-Straße in Richtung Pfützbachpark. Die Polizisten konnten den Mann wenig später feststellen.

Da er sich nicht ausweisen konnte, nahmen sie ihn mit zur Diensstelle. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten Betäubungsmittel und Utensilien zu deren Konsum, sowie ein Messer und pyrotechnische Erzeugnisse.

Der Mann erhält mehrere Anzeigen.

Schlangenlinien im Schnee verrieten den Alkoholkonsum

Beamte der Meininger Polizei sahen Dienstagabend auf dem Radweg von Obermaßfeld nach Ellingshausen eine in Schlangenlinien führende Radspur im frischen Schnee und folgten dieser.

Auf der halben Strecke nach Ellingshausen kamen zu der Radspur Fußspuren hinzu, was darauf schließen ließ, dass der Radler abgestiegen war. Die Polizisten folgten weiter bis zu einer Garage in Ellingshausen.

Dort trafen sie auf einen Mann, der sofort angab, mit dem Fahrrad unterwegs gewesen zu sein. Der 52-Jährige war stark alkoholisiert, was der Test mit einem Ergebnis von 1,61 Promille bestätigte.

Aus diesem Grund musste der Mann eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben. Er erhält eine Anzeige wegen Trunkenheits im Straßenverkehr.

Schwerer Unfall bei Tann-Theobaldshof – 2 Erwachsene & 2 Kinder verletzt

Eine 27-jährige aus Frankfurt am Main befuhr mit ihrem VW Polo die L 3175, aus Richtung Andenhausen, Thüringen, kommend in Fahrtrichtung Tann-Theobaldshof.

Eine 42-jährige aus der thüringischen Gemeinde Dermbach befuhr, ebenfalls mit einem Polo, die Gegenrichtung, mit im Fahrzeug befanden sich ihre beiden kleinen Kinder, eine 3-jährige Tochter und ein 1-jähriger Sohn.

Die Frau aus Frankfurt kam auf der glatten Fahrbahn leicht nach links von ihrer Fahrspur ab, geriet in den Gegenverkehr, wo sie das Fahrzeug der 42-jährigen streifte. Die widerum kam nach dieser leichten Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sie gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand prallte.

Alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge wurden leicht verletzt, sie wurden medizinisch erstversorgt und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 15.000,- EUR. Die Fahrbahn war für geraume Zeit vollseitig gesperrt.

Bewerben mit Salz-Idee aus Holz – Bildhauersymposium Bad Salzungen 6.-12.9.20

Vom 06. bis 12. September 2020 veranstaltet die Stadt Bad Salzungen mit Unterstützung der Asklepios Kliniken Bad Salzungen, am Burgsee das 8. Internationale Bildhauersymposium.

In diesem Jahr widmet sich das Symposium dem Thema „Salz-Transluzenz“.

Künstlerinnen und Künstler, die sich für das Symposium bewerben möchten, senden ihre Gestaltungsentwürfe bis zum 5. Mai 2020 an die Stadtverwaltung Bad Salzungen, FB Kultur. Der vollständige Ausschreibungstext mit Kontaktdaten ist auf der Homepage www.badsalzungen.de nachzulesen. Nach dem Einsendeschluss wählt eine Jury geeignete Entwürfe aus.

Feuerwehrleute geschlagen – Aufräumarbeiten gingen nicht schnell genug

Aufgrund des Sturmes stürzte Montagmittag eine Tanne auf die Sommerbergstraße in Suhl. Der Verkehr in diesem Bereich staute sich bereits, aber ein Durchkommen war für Fahrzeuge und Fußgänger nicht möglich.

Die Kameraden der Feuerwehr beseitigten die Behinderung, doch ihre Arbeit ging einem wartenden Mann, der zu Fuß unterwegs war, offenbar nicht schnell genug. Er reagierte ungehalten und äußerst aggressiv aufgrund der Wartezeit und schlug sogar nach den Einsatzkräften.

Die Polizei nahm sich der Sache an und fertigte eine Anzeige gegen den 26-jährigen Mann. Einsatzkräfte, egal ob Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr, sind im Einsatzfall da, um Personen zu helfen, sie zu retten oder Gefahren abzuwenden.

In einer solchen Ausnahmesituation, die in den vergangenen zwei Tagen herrschte, geben alle ihr Bestes, um auch mögliche Behinderungen auf ein Minimum zu beschränken. Haben Sie Verständnis für deren Arbeit und seien Sie sich sicher - es passiert zu Ihrer Sicherheit.

Unfall in Bad Salzungen – Sturm Sabine verdrehte die rote Ampel

Montagvormittag befuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem Transporter die Langenfelder Straße in Bad Salzungen und wollte kurz vor einem Kreisverkehr die Kreuzung überqueren.

Durch die stürmische Sabine war zuvor jedoch die für sie geltende Ampel zur Seite gedreht worden, so dass keine Sicht auf das Signal an der oberen Ampel möglich war. Die Frau nahm an, sie sei defekt und orientierte sich an den Verkehrszeichen. Sie übersah jedoch die voll funktionstüchtige Ampel, die im unteren Bereich des Mastes an der Fahrbahnseite angebracht war und rot zeigte.

Die 60-Jährige fuhr in den Kreuzungsbereich ein und stieß dort mit dem Dacia eines 64-Jährigen zusammen, der seinerseits ordnungsgemäß bei grün die Ampel passierte. Der 9-jährige Mitfahrer im Dacia verletzte sich leicht.

Der PKW des 64-Jährigen musste abgeschleppt werden.

UPDATE – Orkan Sabine – Baum auf Haus – Dach vom Altersheim Geisa geweht

Das kommende Orkantief "Sabine" rückt näher. Erste starke Winde werden wir in der Rhön voraussichtlich am Sonntagnachmittag zu spüren bekommen. Im Laufe der Nacht breitet sich "Sabine" mit schweren Sturmböen bis nach Thüringen aus.

Ebenfalls können Sonntagabend Starkregen einsetzen. Bis zum Montagnachmittag können bis zu 40 Liter fallen.

Bitte vermeidet am Sonntag Abend unnötige Fahrten mit dem Auto!

Es wird dringent abgeraten durch Wälder zu fahren oder zu laufen!

Bitte sichert alle losen Gegenstände im Garten  die herumfliegen könnten!

Noch ist nicht ganz klar wie stark uns der Sturm treffen wird. Am Sonntag gibt es das nächste Update.

Schnäppchenparadies – Lady Fashion Flohmarkt in Urnshausen 20.3.20

Bald ist es wieder soweit...

Am Freitag, 20.03.2020 von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr startet unser 14. Lady Fashion Flohmarkt in Urnshausen!

Eintritt frei!

Mit vielen fleißigen Helfern verwandelt die Kinderinitiative Urnshausen e.V., die Mehrzweckhalle in ein Schnäppchenparadies.

Neben Kleidung, Büchern und Schuhen gibt es auch selbstgemachte Köstlichkeiten und erfrischende Getränke.

Schnell eine unserer begrenzten und sehr begehrten Nummern ab dem 15.02.2020 sichern, unter 0172/3601557 oder einfach per eMail an flohmarkt-urnshausen@web.de.

...auch wieder mit dabei "Sandras Werke"

Comedy-Abend mit Frank Fischer in Buttlar 3.10.20

Am 03.10.2020 ist Frank Fischer mit seinem neuen Programm“ meschugge“ zu Gast in Buttlar.

Der mit nunmehr 20 Kabarettpreisen ausgezeichnete Künstler hat seine Bühnen in der ganzen Republik. Von Hamburg über Berlin, Stuttgart, … und bei uns in Buttlar. Sein neues Programm „meschugge“ zeigt wie verrückt die Welt ist. Wer diesen unvergesslichen Abend erleben will, ist herzlich eingeladen.

Kein Führerschein in Meiningen – Anzeige auch gegen Halter des Auto´s

Am 08.02.2020 wurde gegen 20:15 Uhr in Meiningen im Defertshäuser Weg ein Hyundai mit SM-Kennzeichen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 46jährige Fahrer konnte auf Verlagen keinen Führerschein vorweisen, eine dahingehende Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlabnis erstattet, die Weiterfahrt unterbunden. Auch gegen die Halterin des Fahrzeuges, die als Beifahrerin im Fahrzeug saß, wurde Anzeige erstattet, weil sie das vorangegangene Fahren ohne Fahrerlaubnis gestattete.

Schwein unter Drogen gesehen – Fahrer landet im Feld bei Rippershausen

Am 08.02.2020 kam gegen 20:50 Uhr ein 35jähriger Opel-Fahrer mit SM-Kennzeichen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Solz und Rippershausen von der Straße ab und landete auf einem angrenzenden Feld. Nach eigenen Angaben sei er einem Wildschwein ausgewichen, das Tier sei unverletzt geflüchtet. Da der Fahrer Drogenkonsum einräumte, wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv ausfiel. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, die Weiterfahrt anschließend untersagt. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt. Das Fahrzeugführer muss jetzt mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Frösche Helau in Neidhartshausen – Im Konsum wird Lichtmess und Karneval gefeiert

Beim traditionellen Lichtmeßumzug mit dem „Erbsenbär“ zieht die Lichtmessgesellschaft mit der NTK durchs Dorf und man sammelt Eier, Speck und Geld…

Im Anschluss an den Umzug wird der „Erbsenbär“ verbrannt, um nach altem Brauch den Winter auszutreiben.

Nachmittags freuen sich die kleinen Frösche bei der Faschingskinderparty mit DJ Singer!

Um 20:11 Uhr startet der traditionelle Kostümball mit vielen wunderschönen Showeinlagen. Im ausverkauftem „Konsum“ wird gemeinsam mit DJ Singer bis in die frühen Morgenstunden gefeiert!

Danke an alle Mitwirkenden und alle Gäste!

Frösche Helau!!!

Bitte Vorsichtig – Gehäufte Wildunfälle zum Wochenende

Innerhalb kürzester Zeit musste die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen am Freitag, dem 07.02.2020 mehrere Verkehrsunfälle auf Grund von Zusammenstößen mit Wild aufnehmen. Bei allen Unfällen blieb es glücklicherweise bei Blechschäden, Personen wurden nicht verletzt.

So stieß gegen 05:45 Uhr eine 56jährige VW-Fahrerin mit NES-Kennzeichen zwischen Sülzfeld und Meiningen mit einem Reh zusammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde entsprechend verständigt.

Zwischen Bauerbach und Ritschenhausen kollidierte gegen 09:00 Uhr ein 50jähriger VW-Fahrer mit SM-Kennzeichen mit einem Hirsch. Das Tier verschwand anschließend wieder im angrenzenden Wald. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Auch zwischen Meiningen und Kühndorf kollidierte ein 61jähriger Mercedes-Fahrer mit SM-Kennzeichen mit einem Reh, das vor Ort verendete. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Im Bereich der Bundesstraße zwischen Wasungen und Walldorf, in der Nähe des Abzweiges zum Gewerbegebiet Walldorf, überfuhren gegen 06:00 Uhr gleich mehrere Fahrzeuge ein dort liegendes totes Reh. An mindestens zwei Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 1.500 Euro. Das tote Tier wurde durch das Straßenbauamt beseitigt.

Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang nochmals daraufhin, in den Abend- und Nachtstunden und in Waldgebieten besondere Aufmerksamkeit walten zu lassen.

Unglaublich – Spielzeug & Kinderwagen von Familie in Meiningen gestohlen

Am Donnerstag zwischen 10.30 Uhr und 15.00 Uhr öffneten Unbekannte auf unbekannte Art und Weise das Vorhängeschloss zu einem Kellerverschlag im Keller eines Mehrfamilienhauses im Meininger Baumschulenweg und entwendeten daraus einen Kombikinderwagen mit Zubehör und Spielzeug.

Nach der Tat verschlossen die Täter den Keller und entfernten sich mit der Beute in unbekannte Richtung.

Unbekannte entwendeten zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr und Donnerstag, 15.00 Uhr ein mittels Schloss gesichertes E-Bike, welches vor der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Am Schelmengraben" in Meiningen stand.

Handtasche aus VW in Bad Salzungen gestohlen

Ein Unbekannter entwendeten am Mittwochen gegen 14.00 Uhr eine schwarze Umhängetasche vom Fußraum eines VW T4, der vor einem Wohnhaus in der Straße "Friedrich-Ebert-Hof" in Bad Salzungen geparkt war. Die Türen des Fahrzeugs waren zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht verschlossen. Polizisten fanden bei der Absuche des Nahbereichs mehrere Gegenstände aus der Tasche. Zeugen, die Hinweise zu dem Dieb geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

B285 – LKW mit 108 km/h unterwegs – Erlaubt waren 60 – Anzeige

Der Streifenbesatzung fiel am Donnerstagnachmittag eine Sattelzugmaschine auf, welche mit überhöhter Geschwindigkeit auf der B285 bei Fladungen unterwegs war.

Als die Beamten den 32-Jährigen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, erbrachte die Auswertung seines digitalen Kontrollgerätes eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 48 km/h.

Der junge Mann war mit seinem Sattelzug mit 108 km/h, bei für ihn erlaubten 60 km/h, unterwegs.

Die Folge waren eine Anzeige und ein Bußgeld im dreistelligen Bereich, welches der Fahrer vor Ort bezahlen musste.

Verbot von alten Feuerstätten & Heizungen – Kostenlose Beratung im Landratsamt WAK 27.2.20

Das Klimapaket der Bundesregierung ist verabschiedet. Veraltete Heiztechnik im Gebäudebestand soll erneuert werden.

Was ändert sich beim Heizen? Welche zeitlichen Abläufe müssen beachtet werden?

Worauf müssen sich Hausbesitzer einstellen?

Was für Ausnahmen gibt es?

Diese und weitere Fragen zum Austausch oder zur Nachrüstung bei Kachelöfen bzw. Kaminöfen beantwortet am Donnerstag, 27. Februar Schornsteinfegermeister Uwe Nenzel von 15 bis 17Uhr im Landratsamt Wartburgkreis, Erzberger Allee 14 in Bad Salzungen im Beratungsraum 3 1.OG.

Interessierte Bürger können auch Fragen über Feststoffheizungen, Ableitbedingungen, Pufferspeicher und ähnliche Themen im Rahmen dieser Informationsveranstaltung stellen. Uwe Nenzel ist Schornsteinfegermeister, Bau- und Brandschutztechniker sowie Energieberater. Veranstalter ist das Landratsamt Wartburgkreis, Umweltamt.

Die Informationsveranstaltung ist kostenfrei!

Jetzt Nummernvergabe – Baby und Kleiderbasar Bürgerhaus Paradies Wasungen 7.3.20

Am Samstag, den 7. März 2020 findet von 9-12 Uhr in Wasungen wieder ein Baby- und Kleiderbasar im Bürgerhaus "Paradies", Bahnhofstraße 5 statt. Veranstalter ist zum zweiten Mal die Förderer und Freunde der DRK Kita Wasungen e. V.

In Vorfeld dessen kann man sich von 10. bis 19. Februar 2020 jeweils in der Zeit von 19-21 Uhr telefonisch oder via Whatsapp unter 0163 242 0666 als Verkäufer anmelden und sich seine Nummer sichern.

Pro Nummer sind 2 Kisten/Körbe mit max. 5 Paar Schuhen erlaubt. Verkauft werden alle Dinge rund ums Kind, ausgenommen Unterwäsche, Strumpfwaren und Plüschtiere, sowie Umstandskleidung. Die Kleidung muss nach Größe sortiert sein. Die Annahme der nach Größen vorsortierten Sachen erfolgt am Freitag, 6. März 2020 von 17:30 - 18:30 Uhr. Bei der Abgabe sind 2 € pro Verkaufsnummer zu zahlen. Aus dem jeweiligen Verkaufserlös gehen 10% als Spende an den Förderverein.

Die Organisatoren freuen sich auf zahlreich interessierte Verkäufer und bedanken sich noch einmal bei allen Helfern des vergangenen Basars im September ganz herzlich. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Helfer gefragt. Listen hängen im Kindergarten aus. Man kann sich aber auch gerne unter angegebener Nummer melden.