Jetzt Karten sichern – Zwei Blasmusik Highlights an einem Abend in Kaltenlengsfeld 29.6.19

Im Zuge der 1200-Jahrfeier im Rhöndorf Kaltenlengsfeld wird es am Samstag, 29. Juni 2019, einen böhmisch-mährischen Abend im Festzelt geben. Auf der Bühne stehen keine geringeren als die Hergolshäuser Musikanten (dreifacher Europameister der böhmisch-mährischen Blasmusik in der Oberstufe) und der Musikverein „Lyra“ Eckweisbach (drittplatzierter bei der 2. Deutschen Meisterschaft der Böhmischen und Mährischen Blasmusik in der Mittelstufe).
Beginn des Konzertes ist um 18 Uhr, Einlass bereits um 16 Uhr.
Tickets für die Veranstaltung gibt es per Telefon unter 0151-55792177, in Kaltenlengsfeld bei der Landmetzgerei Chilinski, in Kaltennordheim bei der Uhrmachermeisterin Sylvia Kranz, bei TW Werbung in Oechsen (Geisaer Str. 46d) und in Meiningen bei Tally Weijl (Markt 11). Im Vorverkauf kostet der Eintritt 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Flucht in Kaltennordheim – Betrunkener Fahrer baut 2 Unfälle

Am Samstag morgen verursachte ein 34-jähriger Seat Fahrer einen Unfall in Kaltennordheim. Gegen 3.00 Uhr fuhr der Fahrer ein dort geparkten VW Golf an und flüchtete anschließend.

Auf dem nach Hauseweg in Richtung Oberkatz verlor der Fahrer in einer Kurve die Kontrolle über das eigene Auto, er landete im Graben. Polizeibeamte die aus Meiningen zur Aufnahme in Richtung Kaltennordheim fuhren, konnten den Fahrer leicht-verletzt auf der Straße antreffen.

Eine anschließende Alkohol Kontrolle ergab, einen Wert über 2 Promille.

Der Fahrer wurde zur Blutentnahme und zur Versorgung der Verletzung ins Krankenhaus gebracht.

Verkehrsunfall in Hämbach und Frauensee – Zwei Frauen verletzt

Eine 19-Jährige befuhr Donnerstagnachmittag mit ihrem Opel die Bundesstraße 62 in Hämbach. Auf Höhe einer Tankstelle übersah sie einen Honda, dessen Fahrerin verkehrsbedingt anhielt und fuhr hinten auf. Die Honda-Fahrerin verletzte sich dabei leicht. An beiden Autos entstand Sachschaden, der Honda musste abgeschleppt werden. / Eine 59-jährige Fahrerin eines Audi fuhr Donnerstagnachmittag von Springen nach Frauensee. Kurz nach dem Ortseingang Frauensee verlor sie in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über das Auto und kam nach links von der Fahrbahn ab. Sie fuhr über eine Bordsteinkante, durchbrach einen Zaun aus Fichten und prallte gegen eine dahinter stehende Gartenhütte aus Metall. Der Audi wurde stark beschädigt und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrerin verletzte sich und kam ins Klinikum Bad Salzungen. Der Audi musste abgeschleppt werden.  

Bierflasche ins Gesicht – Passanten mit Blut beschmiert – Prügelei in Meiningen

Ein 27-Jähriger pöbelte Donnerstagnachmittag in Meiningen mehrere Passanten an und versuchte diese mit seinem Blut zu beschmieren. Vorausgegangen war ein Streit zwischen ihm und einem 20-Jährigen. Dieser schlug dem Pöbler eine Bierflasche ins Gesicht und verletzte ihn dadurch. Mitarbeiter des Ordnungsamtes stellten den alkoholisierten Mann mit der Gesichtsverletzung in der Klostergasse fest und informierten Rettungsdienst sowie Polizei. Der Mann erhielt einen Platzverweis, dem er nicht nachkam. Daraufhin landete der 27-Jährige in Gewahrsam. Er pustete 2,76 Promille in den Alkomaten.

Grenzerfahrung – Geführte Wanderung am Grünen Band mit Dieter Ulrich 30.6.19

Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Dieter Ulrich bietet eine Wanderung entlang der ehemaligen Grenze. Einst ein Todesstreifen, heute Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen.
Auf der etwa 8 km langen Tour erfahren Sie Interessantes über das nationale Naturmonument Grünes Band, den früheren Grenzaufbau, Schicksale und Geschichten über die Menschen auf beiden Seiten der Grenze. Beginn: Samstag, 30.06.2019 um 13 Uhr
_ Treffpunkt: Klosterhof der Probstei Zella, Goethestr. 1, 36452 Zella

3 Promille im Blut – Streit auf dem Festplatz in Kaltennordheim

Am Mittwochabend gegen 22:00 Uhr kam es auf dem Campingplatz in Kaltennordheim zu einem verbalen Streit zwischen Campern. Auf Grund der festgestellten Alkoholisierung des vermeintlichen Geschädigten von über 3 Promille konnte der genaue Hergang nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet mögliche Beobachter des Streits, ihre Erkenntnisse und Wahrnehmungen der nächsten Polizeidienststelle mitzuteilen.

Fahrer mit 90 km/h – Geschwindigkeitskontrolle in Bad Salzungen

Am Mittwoch führten Polizisten Geschwindigkeitskontrollen in der Hersfelder Straße in Bad Salzungen durch. Dabei stellten sie zwischen 8.45 Uhr und 9.45 Uhr insgesamt sieben Fahrzeug-Führer fest, die sich nicht an die erlaubten 50 km/h hielten. Gegen einen Fahrer, der mit 90 km/h unterwegs war, leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Ihn erwartet ein Fahrverbot von vier Wochen. Die anderen sechs Fahrzeug-Führer mussten ein Verwarngeld bezahlen.  

Scheunen Brand in Fambach – Feuerwehr im Einsatz

Heute Mittag kam es in der Gemeinde Fambach zu einem Scheunenbrand in der Ortslage. Die Feuerwehren Fambach und Breitungen waren zwar schnell vor Ort, trotzdem brannte das Gebäude schnell herunter. Eine Ausdehnung der Flammen auf angrenzende Wohnhäuser konnte durch die Kameraden schnell unterbunden werden. Über Verletzte liegen im Moment keine Angaben vor. Auch der Grund des Brandes ist derzeit unklar.

Motorradfahrer stürzt in Diedorf

Ein 54-jähriger Opel-Fahrer wollte Dienstagmittag von einem Grundstück auf die Bundesstraße 285 in Diedorf auffahren. In diesem Moment kam jedoch ein Bus die Straße entlang. Dessen Fahrer bremste sein Fahrzeug ab und ein hinter dem Bus befindlicher 63-jähriger Motorradfahrer bremste ebenfalls, stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Ein Zusammenstoß der Fahrzeuge gab es nicht.

Reh ausgewichen – Lenkrad verrissen – Unfall bei Fladungen

Auf der Strecke von Bischofsheim in Richtung Fladungen verunfallte am Dienstagnachmittag ein 36-Jähriger mit seinem Peugeot. Der Mann wich einem querenden Reh aus, verriss dabei das Lenkrad und landete links im ca. 2 Meter tiefer liegenden Straßengraben. Sein Pkw kam erst ca. 100m weiter im Graben zum Stehen. Glücklicherweise kam er mit leichten Blessuren und einem Schrecken davon. An seinem Fahrzeug wurden u.a. die Felge hinten rechts und der hintere Teil der linken Fahrzeugseite beschädigt. Es ist davon auszugehen, dass ebenfalls die rechte Fahrzeugseite weitere Beschädigungen aufweist. Diese konnten allerdings, aufgrund der Endposition des Peugeots im Graben, vor Ort nicht festgestellt werden. Ein am Straßenrand befindlicher Leitpfosten wurde aus seiner Verankerung gerissen und erlitt einen „Totalschaden“. Der Gesamtschaden lässt sich auf ca. 5.000 Euro schätzen. Um die Bergung des Wagens und die Abklärung seiner Verletzungen kümmerte sich der Betroffene selbstständig.

Schlüsselbein gebrochen – Fahrradunfall in Ostheim

Mit ihrem Fahrrad gestürzt und sich dabei schwer verletzt, hatte sich am Dienstagnachmittag eine 57-Jährige aus Bischofsheim. Die Dame war mit ihrem Rad in Ostheim v. d. Rhön in Richtung Stadtmitte unterwegs. Als sie nach ihren Angaben mit dem Reifen gegen den Bordstein fuhr, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrrad und kam zu Fall. Beim dem Sturz zog sich die Frau nach ersten Erkenntnisse einen Bruch des rechten Schlüsselbeines zu. Sie wurde mittels eines Rettungswagens in das Campus Rhön-Klinikum nach Bad Neustadt/ Saale gebracht. Eine Fremdbeteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers am Unfallgeschehen konnte ausgeschlossen werden.

Gewaltbereiter 22-jähriger Libyer aus Merkers endlich festgenommen

Am 04.06.2019, 14.13 Uhr wurde auf dem Bahnhof in Bad Salzungen ein 22-jähriger Libyer aufgrund eines Haftbefehls vom Amtsgericht Eisenach festgenommen. Der Haftbefehl wurde aufgrund mehrerer Gewaltdelikte in den Gemeinschaftsunterkünften Gerstungen und Merkers unter anderem wegen Widerstand gegen Polizeibeamte erlassen. Der letzte Vorfall hatte sich am 28.05.2019 ereignet, dabei wurde ein 30-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt

Kühlschränke & Heizkörper bei Einbruch in Bad Salzungen geklaut

Bislang unbekannte Täter gelangten in der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen gewaltsam in den Lagerraum eines Sonderpostenmarktes in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen.

Aus dem Raum entwendeten sie unter anderem Kühlschränke, Ecksitzgarnituren, mobile Heizkörper und Genussmittel im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Einbrecher in Bad Salzungen auf frischer Tat festgenommen

Seit dem 13.05.2019 kam es im Stadtgebiet von Bad Salzungen, hauptsächlich im Wohngebiet "Am Sonnenhügel", zu zehn Wohnungseinbrüchen. Ein Zeuge beobachtete am Freitag (31.05.2019) gegen 4.30 Uhr einen Mann, der in ein Wohnhaus in der August-Bebel-Straße in Bad Salzungen einstieg und Geld entwendete. Der Zeuge hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Danach folgte die Festnahme des 36-Jährigen durch die Beamten. Dem Einbrecher konnten alle bekannten Einbrüche zugeordnet werden. Am Freitag folgte die Vorführung beim zuständigen Haftrichter, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Danach brachten ihn Polizisten in eine Justizvollzugseinrichtung. Personen, die zu diesen Einbrüchen sachdienliche Hinweise geben können, oder selbst geschädigt wurden, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

16-jähriger Mopedfahrer in Tiefenort von Auto angefahren

Am 01.06.2019 ereignete sich in der Ortslage Tiefenort ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Mopeds verletzt wurde. Gegen 13 Uhr befuhr ein 37 Jahre alter Mann aus Bad Salzungen mit seinem Pkw Audi die Straße Werrator aus Richtung Bad Salzungen kommend und wollte auf Höhe der Vorwerksgasse nach links in diese abbiegen. Dabei übersah er jedoch ein entgegen kommendes und vorfahrtsberechtigtes Moped. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch der 16 Jahre alte Fahrer des Kleinkraftrades zu Fall kam und sich leicht verletzte. Zur Behandlung wurde er mit einem Rettungswagen ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand unfallbedingter Sachschaden.

Alkoholgeruch in der Atemluft verrät Autofahrer in Bad Salzungen

Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten am 01.06.2019 gegen 18:25 Uhr einen 50 Jahre alten Mann in der Dr.-Salvador-Allende-Straße, welcher dort mit seinem Pkw VW unterwegs war. Während des Gesprächs konnte deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt werden, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab in der Folge einen Wert von 0,54 Promille, weshalb der Herr anschließend noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein Monat Fahrverbot.

Zwei mal mit Drogen erwischt in Meiningen – Radfahrer mit 2 Promille in Schmalkalden

Am 31.05.2019 gegen 22:00 Uhr wurde ein 18 jähriger PKW Fahrer in Meiningen einer Kontrolle unterzogen, da sein Abblendlicht defekt war. Bei der Kontrolle verlief ein Drogenvortest positiv THC. Der Fahrer gab auch zu, am Vortag einen Joint geraucht zu haben. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt.
Am 01.06.2019 gegen 20:00 Uhr wurde der gleiche Fahrer wieder kontrolliert. Hier gab er an die Untersagung der Weiterfahrt falsch verstanden zu haben. Ein Drogenvortest verlief wieder positiv. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen 2 Verfahren wegen "Fahren unter berauschenden Mitteln" verantworten. Dieses Mal wurde zudem sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Polizist beleidigt und verletzt – Festnahme in Meiningen

Ein 34-Jähriger pöbelte Donnerstagabend mehrere Personen im Außenbereich eines Lokals in der Ernestiner Straße in Meiningen an. Als die informierten Beamten eintrafen, fuhr der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung Schlossplatz davon. Die Beamten konnten ihn anhalten, wobei der Radler versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und Widerstand leistete. Beim Anlegen der Handschellen wehrte er sich. Dabei verletzten er und ein Polizist sich leicht. Da der Mann einen Alkoholtest verweigerte, wurde die Blutentnahme angeordnet. Die Beamten mussten sich im Nachhinein noch zahlreiche Beleidigungen gefallen lassen, was mehrere Anzeigen zur Folge hatte.

Mit dem Traktor rückwärts in die Kontrolle – Betrunken in Kaltensundheim

Ein 45-Jähriger verschaffte sich am Donnerstag gegen 2.30 Uhr unberechtigt Zutritt zu einer Maschinenhalle in der Bergstraße in Kaltensundheim. Dort stieg er in einen Traktor und fuhr rückwärts aus dem Gebäude. Während der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand und keine Fahrerlaubnis besaß. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,37 Promille. Der Fahrer musste zur Blutentnahme ins Klinikum Meiningen und erhielt eine Anzeige.

Rote Simson in Barchfeld geklaut – 300 Liter Diesel in Leimbach abgezapft

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten Unbekannte eine rote Simson S50 und ein schwarz-rotes Mountainbike von einem überdachten Fahrradabstellplatz auf einem Firmengelände in der Straße "Im Vorwerk" in Barchfeld. / Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Mittwoch ca. 300 Liter Dieselkraftstoff aus einem Bagger, der auf der Baustelle der neuen Bundesstraße 62 bei Leimbach abgestellt war.

Blutentnahme – 64-Jährige fährt betrunken bei Willmars

Zu viel dem Alkohol zugesprochen hatte am Mittwochmittag eine 64-Jährige. Sie war mit ihrem Pkw bei Willmars unterwegs als sie einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

Hierbei stellten die Beamten deutliche Anzeichen erheblichen Alkoholkonsums fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der Fahrerin ergab einen Wert von 1,38 Promille.

Der Führerschein der 64-Jährigen wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Schlechter Scherz zu Himmelfahrt – Mutwilliger Fehlalarm in Kaltensundheim

Kaltensundheim Himmelfahrt 2019 startet um 2.11 Uhr mit einer böswilligen Sirenenalarmierung.

Am 30.05.2019 löste ein Unbekannter gegen 2.11 Uhr die Sirene in Kaltensundheim an der "alten" VG in der Gerthäuser Straße aus. Die Feuerwehr konnte gegen 2.20 Uhr der Leitstelle Schmalkalden-Meiningen nur ein Fehlalarm melden. Mit Absprache der Polizei Meiningen behalten sich die ehrenamtlichen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kaltensundheim vor, Anzeige wegen Notrufmissbrauch gegen Unbekannt zu erstatten.

So konnten die 15 zum Gerätehaus geeilten Kameraden gegen 2.35 Unr wieder zurück in ihre Betten.

Schon wieder – Wilde Prügelei in Meiningen – Zeugen gesucht

Am Dienstag gegen 19.40 Uhr beobachteten Zeugen drei Unbekannte, von denen einer auf einen Mann einschlug und seinen Kopf gegen eine Hauswand in der Ludwig-Chroneck-Straße in Meiningen stieß. Die Zeugen schätzten den Haupttäter auf etwa 25 Jahre, muskulös, mit gelben T-Shirt, Camouflage-Hose und Kette. Die Nationalitäten der Personen sind nicht bekannt. Nach der Tat entfernten sich alle Beteiligten in unbekannte Richtung. Hinweise zu den Tätern und dem Geschädigten nimmt die Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

Mitsubishi beim Einkaufscenter Bad Salzungen beschädigt

Am Dienstag zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr stieß ein unbekannter Fahrzeug-Führer gegen das linke Heck eines Mitsubishi, der auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von etwa 500 Euro zu kümmern. Personen, die zu diesem Verkehrsunfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Schon wieder – Kaltensundheimer ohne Fleppen dafür betrunken unterwegs

Polizisten stellten Sonntagabend einen Fahrzeug-Führer in der Körnergasse in Kaltensundheim fest, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, dessen PKW nicht zugelassen und nicht versichert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 1,75 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, wegen des Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Im Klinikum Meiningen erfolgte eine Blutentnahme. Den PKW stellten die Polizisten sicher.

58-jähriger Motoradfahrer stürtzt bei Fladungen

Am Sonntag stürzte ein 58-jähriger Kradfahrer nach einem Überholmanöver. Der Mann fuhr mit noch drei anderen Motorradfahrern in einer Kolonne von Bischofsheim in Richtung Schwarzes Moor. Auf gerader Strecke überholte er zwei vor ihm fahrende Pkw. Beim Einscheren geriet er mit seiner Yamaha zu weit nach rechts und kam dabei ins Bankett. Der Versuch gegenzulenken und das Krad auf dem Asphalt wieder unter Kontrolle zu bringen, misslang und der Mann kam zu Fall. Nach dem Sturz kam er sofort alleine wieder auf die Beine.

1,68 Promille, Keine Fleppen, Auto nicht angemeldet – Fahrer in Herpf aus dem Verkehr gezogen

Am 25.05.2019 um 20:55 Uhr wurde ein 43-jähriger PKW-Fahrer aus Kaltensundheim in Meiningen Ortsteil Herpf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Zudem wurde festgestellt, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubsnis war und sein Fahrzeug bereits seit geraumer Zeit außer Betrieb gesetzt wurde. Den Autofahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuer- und Pflichtversicherungsgesetz.

Nachbarn hören Schreie in Bad Salzungen – Rettungskräfte helfen Oma

Eine 22jährige Frau aus der Theo Neubauer Straße in Bad Salzungen hörte am 25.05.2019 gegen 22:30 Uhr Schreie einer Frau aus der Wohnung unter ihr. Da auf ihr Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, informierte sie die Polizei. Die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr öffnete die Wohnungstür. Die 68jährige Wohnungsinhaberin war vermutlich gestürzt, hatte sich verletzt und konnte sich nicht mehr alleine helfen. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bad Salzungen verbracht. Gut das es noch aufmerksame Nachbarn gibt.

19-jähriger liegt regungslos in Dorndorf auf der Straße

Am 25.05.2019 gegen 5:45 Uhr stellte eine junge Frau, die auf dem Weg zur Arbeit war, eine augenscheinlich verletzte männliche Person auf der Straße in Dorndorf liegend fest. In unmittelbarer Nähe lag ein Fahrrad. Sie informierte daraufhin den Rettungsdienst und dieser die Polizei. Der 19-jährige Mann wies Kopfverletzungen auf und war unterkühlt. Eigenen Angaben zu Folge ist er auf Grund seiner Alkoholeinwirkung mit dem Rad zu Fall gekommen. Er wurde ins Klinikum nach Bad Salzungen verbracht. Das Fahrrad wurde zur Eigentumsssicherung durch die Polizei sichergestellt.

Jugendliche beschädigen Fenster der Sporthalle Tiefenort

Am 25.05.2019 gegen 22:45 Uhr meldete ein 46jähriger Mann eine Sachbeschädigung am Dachfenster der Sporthalle in Tiefenort. Die eintreffenden Polizeibeamten, stellten im Umfeld der Sporthalle zirka 50 bis 60 Jugendliche fest. Ersten Ermittlungen zu Folge wurde das Dachfenster der Sporthalle durch eine geworfene Glastflasche beschädigt, so dass ein Schaden in Höhe von zirka 1000 Euro entstand.

Ab ins Freibad – Badesaison in Kaltennordheim gestartet 25.5.19

Die Badesaison in Kaltennordheim beginnt morgen am Samstag, den 25.05.2019.

Alle Vorbereitungen sind getroffen, das Gesundheitsamt des Landkreises Schmalkalden-Meiningen hat heute das Becken freigegeben. Das Freibad öffnet am Samstag ab 14.00 Uhr seine Becken für die Besucher. Durch den Förderverein des Freibades werden Bratwürste gebraten. Um 15.30 Uhr wird die Badesaison dann feierlich von OT- BGM Ullrich Schramm, der Fördervereinsvorsitzende Erik Groß-Herbst und mir eröffnet und der neue Bademeister Jan Göbel vorgestellt.

Alkoholfahne wehte Kräftig bei Kontrolle in Bad Salzungen

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten Donnerstagabend einen VW in der Werrastraße in Bad Salzungen. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,69 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 38-Jährigem eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Fahrerin verletzt – Unfall bei Nordheim

In einer langgezogenen Linkskurve kam eine 52-Jährige mit ihrem Opel bei Nordheim zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Versuch gegenzusteuern misslang und die Frau fuhr in den linken Straßengraben, dort kam der Pkw an einer steilen Böschung zum Stehen. Beim Aufprall lösten beide Frontairbags aus, ein Fremdschaden entstand nicht.

Die Fahrzeugführerin wurde mit leichten Verletzungen in das Campus Rhön-Klinikum nach Bad Neustadt gebracht. Die alarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nordheim v. d. Rhön sicherten vorbildlich die Unfallstelle ab. Der Unfallwagen wurde in Eigenregie abgeschleppt.

Der Sachschaden lässt sich auf ca. 8.000 Euro schätzen.

Auf Schwan in Bad Liebenstein geschossen – Drei Waffen sichergestellt

Die Polizei in Bad Salzungen erhielt Dienstagabend die Mitteilung, dass ein Unbekannter mit einer Waffe auf einen Schwan im Auenweg in Bad Liebenstein schoss. Der Mann konnte gestellt und befragt werden. Er gab die Vorwürfe gegenüber der Beamten zu. Da der 56-Jährige nicht im Besitz eines Waffenscheins war, stellten die Polizisten insgesamt drei Luftdruckwaffen aus seinem Besitz sicher. Er erhielt Anzeigen wegen Verstößen gegen das Tierschutz- sowie gegen das Waffengesetz. Verletzungen konnten am Schwan auf den ersten Blick nicht festgestellt werden.

Bei Kontrolle weggerannt – Drogenfahrt in Tiefenort, Bad Salzungen und Wasungen

Dienstagabend kontrollierten Polizisten einen Fahrzeug-Führer in Tiefenort, als der Fahrer und dessen Beifahrer plötzlich davonrannten. Der Fahrer konnte nach wenigen Metern gestellt werden. Er äußerte, dass er keine Fahrerlaubnis besitze und er sich das Auto nur ausgeliehen habe. Der 31-Jährige stand unter Drogeneinfluss und führte Betäubungsmittel bei sich. Er musste zur Beweissicherung eine Blutprobe abgeben und erhielt eine Anzeige.

PKW in Vacha beschädigt und weitergefahren

Ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer beschädigte am Montag zwischen 8.00 Uhr und 16.30 Uhr die Stoßfänger-Verkleidung auf der Beifahrerseite eines blauen Hyundais, der auf dem Parkplatz eines Ärztehauses auf dem Markt in Vacha geparkt war. Der Verursacher setzte seine Fahrt unberechtigt fort. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Trunkenheitsfahrt in Dermbach

Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten Montagnachmittag einen 65-jährigen Mercedes-Fahrer in der Geisaer Straße in Dermbach. Teilweise geleerte Bierkästen im Kofferraum ließen die Polizisten stutzig werden. Die Befragung ergab, dass der Fahrer vor Fahrtantritt Alkohol zu sich nahm. Der freiwillig durchgeführte Test zeigte einen Wert von 1,32 Promille. Nach der Blutentnahme im Bad Salzunger Klinikum stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

LKW in Vacha aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter schlugen in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagmorgen die Scheibe der Beifahrertür eines Mercedes-LKW, der in der Wilhelm-Külz-Straße in Vacha geparkt war, ein. Aus dem Lastwagen wurde ein Tablet und eine Freisprecheinrichtung entwendet. Ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro entstand. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Bilder eines Wanderers – Ausstellung in Dermbach noch bis 22.6.19.

Das Museum der Thüringischen Rhön in Dermbach zeigt aktuell eine Ausstellung über das Wunder unserer nahliegenden Natur, der Rhön und seine Magie. Wanderziele, Kräuter vom Rand die Wanderwege, und eine bezaubernder Bilder Ausstellung „Bilder eines Wanderers“ vom Dermbacher, Thomas Wehner.Die einzigartige Kulturlandschaft der Rhön, geprägt von unbewaldeten Kuppen, lieblichen Tälern, Mooren und Heckenlandschaften, lässt Blicke schweifen und Gedanken Flügel wachsen. Wertvolle Landschaftsräume und die seltene Flora und Fauna lies die Rhön 1991 zum anerkannten Biosphärenreservat werden. Mehr als 6.000 km ausgeschilderter Wanderwege laden im 3-Ländereck zur aktiven Erholung ein.Die Ausstellung mit den Bildern von Thomas Wehner ist noch bis zum 6. Juni 2019 zu sehen.

16-jähriger Syrer versucht Iraker in Meiningen zu erstechen

Bereits am Donnerstagabend kam es im Bereich des Obertshäuser Platzes in Meiningen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 16-jährigen Männern syrischer und irakischer Abstammung. Nach einer zu Beginn körperlichen Auseinandersetzung, die von unbeteiligten Zeugen getrennt werden konnte, zog einer der beiden ein Messer und stach es dem anderen in Richtung des Halses. Der Angriff konnte derart abgewehrt werden, dass Stichverletzungen an den Händen entstanden. Der 16-Jährige Mann aus Syrien wurde vorläufig festgenommen und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

Afgane und Iraner greifen Meininger Polizei an – Beamte verletzt

Samstagabend überstiegen zwei Männer einen Gartenzaun in der Rohrer Straße in Meiningen. Aufgrund dieser Handlungen gerieten die beiden Männer mit den Anwohnern in Streit. Dieser eskalierte derart, dass mit Steinen nacheinander geworfen wurde. Als die Polizeibeamten eintrafen, steigerten sich die Aggressionen bei den beiden Tätern, einem 25-jährigen Mann afghanischer und einem 31-jährigen Mann iranischer Herkunft, und sie griffen die Polizisten an. Erst mit körperlicher Gewalt gelang es den Beamten, die Männer vorläufig festzunehmen. Der jüngere der Beiden ist mittlerweile inhaftiert. Die Ermittlungen, die durch die Kriminalpolizeiinspektion geführt werden, dauern an. Bei dem Widerstand wurden zwei Polizisten verletzt.

Beweg deinen Arsch 2.0 – Rhöner Redner Tag – Noch Plätze frei 20.-21.9.19

Ende September findet der 2. Rhöner Rednertag in der Schlosshalle Dermbach statt. Ein stimmungsgeladenes Programm erwartete die Besucher.Der 2. Rhöner Rednertag steht unter dem Motto „Vom Sollen zum Wollen“ und findet am 21. September 2019 statt.Es werden bekannte Redner aus dem Bereich Motivation/Comedy erwartet. Ein weiteres Highlight ist schon einen Tag zuvor, am 20. September - für die Schüler der Region: Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Wartburgregion ist ein Motivationstag für Schüler geplant. Von „Berufsorientierung“ bis „Lernen am anderen Ort“ ist dieser Tag gespickt mit Impulsen für interessierte Jugendliche und Schulabgänger.Schon über 400 Schüler haben sich gemeldet und sind mit dabei. Noch ist Platz für ein paar wenige. Schulen & Klassen können sich noch im Landratsamt melden und mitmachen!

Autokran stürzt um – Fahrer schwer verletzt – 250.000 Euro Schaden

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 18.5.19 gegen 11:35 Uhr auf der B 84 zwischen Dönges und Marksuhl.Der Fahrzeugführer eines Autodrehkranes von Liebherr verliert in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass dieses auf die rechte Seite kippt. Dabei wird das Führerhaus stark beschädigt und der Fahrzeugführer schwer verletzt.Er wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht. Im Zuge der Bergung des Autokranes durch eine Spezialfirma, welche sich über mehrere Stunden bis in die Nacht hinein erstreckte, wird bekannt, dass das Fahrzeug Totalschaden in Höhe von ca. 250.000 Euro erlitt.

Werkzeug aus dem Kindergarten in Bad Salzungen geklaut

Zum Diebstahl eines Akkuschraubers inklusive Zubehör der Marke Makita im Wert von ca. 150 Euro kam es in der Zeit vom 16.05.2019, 14:00 Uhr bis zum 17.05.2019, 08:00 Uhr im Kindergarten Regenbogenland in der Straße der Einheit in Bad Salzungen. Das Gerät, welches getrennt vom Zubehör aufbewahrt wurde, befand sich im Keller des Gebäudes in einem Raum, welcher auch als Werkstatt dient und auf Grund von Mehrfachnutzung nicht verschlossen wird. Die genauen Umstände des Verschwindens sind bisher noch nicht bekannt.

Streit in Walldorf – Gabelstapler verbaut Autofahrer das Auto

Am Freitagmittag parkte ein Fahrzeugführer seinen Pkw auf einem Betriebsgelände in Walldorf. Die Art und Weise des Parkens schien aber einem Mitarbeiter der Firma nicht zu gefallen, der ihn daraufhin unter Nutzung eines Gabelstaplers mit Holzpaletten zubaute. Der Fahrzeugführer musste zum Ausparken die Paletten per Hand zur Seite räumen. Währenddessen kam der Staplerfahrer zurück und bemerkte, dass er nun die Paletten auch noch per Hand wieder aufräumen musste, was ihn zusätzlich erboste. Nach einem Wortgefecht mit Beschimpfungen und Beleidigungen trennten sich die beiden wieder. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung und Nötigung.