Frau im Fahrstuhl eingesperrt – Feuerwehr Meiningen eilt zur Hilfe

Die Einsätze der Feuerwehr sind so Verschieden wie die Menschen in der Stadt.

Gegen 18.00Uhr mussten die Kameraden einer eingesperrten Frau zu Hilfe kommen. In der Ernestinerstraße war in einem Gebäude der Fahrstuhl ausgefallen. Die ältere Dame informierte die Rettungskräfte über den Fahrstuhlnotruf. Sie saß ca. 15 Minuten fest.

Zusammen mit einem Fahrstuhl-Techniker öffneten die Kameraden die Türen und halfen der dankbaren Frau heraus.

Klasse Leistung – Kellereinbrüche in Bad Salzungen aufgeklärt – Nachbar geständig

Seit dem 30.11.2019 kam es zu mindestens 15 Kellereinbrüchen im Wohngebiet "An den Beeten" in Bad Salzungen, wobei ein damals noch Unbekannter die Hauseingangstüren der Wohnblocks teilweise gewaltsam öffnete und ausschließlich Lebensmittel aus den Kellerverschlägen entwendete.

Betroffen waren die Straßenzüge Otto-Grotewohl-Straße, Theo-Neubauer-Straße sowie in einem Fall die Jacob-Wohlfahrt-Straße.

Die polizelichen Ermittlungen führten zum Verdacht eines 35-jährigen Mannes, der unmittelbar in Tatortnähe wohnte. Die ermittelnden Beamten erwirkten beim Amtsgericht Meiningen einen Beschluss für die Wohnungsdurchsuchung, die am 04.02.2019 realisiert wurde.

In den Räumlichkeiten befanden sich zahlreiche Gegenstände, welche den Kellereinbrüchen zugeordnet werden konnten. Bei der folgenden Vernehmung war der alleinhandelnde Verdächtige geständig. Die Ermittlungen der Polizei zu weiteren Geschädigten dauern an.

In diesem Zusammenhang werden Betroffene derartiger Kellereinbrüche in diesem Bereich und Zeitraum gebeten, die noch keine Anzeige erstattet haben, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Aggressiver Patient im Klinikum Meiningen – Polizist verletzt – Pfeffersprey Einsatz

Dienstagmittag erreichte die Polizei ein Hilferuf, weil ein Patient im Meininger Klinikum vollkommen ausrastete.

Er warf mit Gegenständen um sich und trat gegenüber den Mitarbeitern äußerst aggressiv auf. Das Klinikpersonal sah eine deutliche Gefährdung von dem Mann ausgehend, sowohl gegen sich selbst gerichtet als auch gegen andere. Aus diesem Grund wies ihn der sozialpsychiatrische Dienst in das Fachkrankenhaus nach Hildburghausen ein.

Doch an das freiwillige Mitkommen dachte der 35-Jährige gar nicht. Er wurde handgreiflich und musste letztendlich mit dem Einsatz von Pfefferspray gebändigte werden. Bei seinem Widerstand verletzte er einen Beamten.

Auch auf der Fahrt nach Hildburghausen beruhigte er sich nur schwer. Der Mann muss sich unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten.

Scheibe eingeschlagen in Bad Salzungen – Handtasche mit Papieren gestohlen

Unbekannte schlugen zwischen Montag, 22.00 Uhr und Dienstag, 6.45 Uhr die rechte Seitenscheibe seines Ford Transit ein, der in der Straße "Obere Mühle" in Bad Salzungen geparkt war.

Leider entwendete der Dieb aus dem Pkw eine braue Handgelenktasche aus Leder mit Fahrzeug-Zulassung und Führerschein.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Frau greift 4 Polizisten und 6 Feuerwehrleute mit KO-Spray an

Dienstagvormittag wollten Polizisten einen Haftbefehl realisieren und klingelten an der Wohnung der gesuchten 50-jährigen Suhlerin. Diese war zu Hause, allerdings öffnete sie nicht die Tür. Kurz und schmerzlos kam die Feuerwehr zur Unterstützung und brach den Schließzylinder heraus. In diesem Moment sprühte die Frau KO-Spray durch das entstandene Loch in der Tür. Vier Polizisten sowie sechs Feuerwehrleute erlitten Reizungen der Atemwege und Augen. Die Beamten gelangten dennoch in die Wohnung. Die Frau sorgte mit der Zahlung einer Geldstrafe dafür, dass sie nicht ins Gefängnis musste. Dafür hat sie jedoch eine neue Anzeige an der Backe.

Rüttelplatte und Werkzeug von Baustelle in Buttlar geklaut

Unbekannte machten sich in der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagvormittag auf einer Baustelle in der Frankfurter Straße in Buttlar zu schaffen.

Sie brachen drei Container auf und entwendeten neben einer Rüttelplatte auch Kabel und weitere Werkzeuge. Ein Schaden von über 5.000 Euro entstand.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Vorsicht vor Tierhasser in Meiningen – Wieder Wurst mit Nadeln gespickt

Sonntagmorgen entdeckte eine Frau beim Spazierengehen auf einem Wiesengrundstück im Bodenweg in Meiningen ein Stück Wurst, dass mit einer Nadel gespickt war. Dieselbe Feststellung machte ein Mann Montagnachmittag. Er fand ein Wurststück mit einer Nadel darin nur wenige Meter weiter, ebenfalls im Bodenweg.

Bereits am Freitag (31.01.2020) tauchte in der Heinrich-Heine-Straße in Meiningen ein Wurstköder auf, der mit einer Nähnadel präpariert war. Dieser lag auf einer Grünfläche vor einem Wohnblock.

Insgesamt wurden der Polizei seit Freitag drei Fälle mitgeteilt und jeweils Anzeige erstattet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Ihre Mithilfe.

Zeugen, die Hinweise geben können oder weitere präparierte Wurststücke feststellen, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden. Bisher ist noch kein Fall bekannt, bei dem ein Tier zu Schaden kam.

Bitte halten Sie die Augen auf, wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner spazieren gehen. Führen Sie Ihre Hunde möglichst an der Leine und kontrollieren Sie, was das Tier während der Gassirunde zu sich nimmt.

Citroen in Bad Salzungen aufgebrochen – Ford an den Beeten beschädigt

Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Sonntag- bis Montagmorgen die rechte hintere Seitenscheibe eines Citroen, der auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Martin-Luther-Straße in Bad Salzungen geparkt war.

Aus dem Inneren entwendete er die Dokumente der 48-jährigen PKW-Besitzerin.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Montag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 8.45 Uhr gegen einen Ford, der auf einem Parkplatz in der Straße "An den Beeten" in Bad Salzungen geparkt war.

Der Unfallverursacher beschädigte den PKW im Bereich der Beifahrertür und entfernte sich nach dem Anstoß unerlaubt. Beamte der Bad Salzunger Dienststelle konnten blauen Lackanrieb sicherstellen. Möglicherweise gehört er zum Verursacherfahrzeug.

Kennzeichen bekannt – Gegen Stromkasten in Meiningen gefahren und abgehauen

Am Montag gegen 8.30 Uhr beschädigte ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer beim Rückwärtsfahren mit seinem Auto einen Schaltkasten in der Gleimershäuser Straße in Meiningen. Der Verursacher machte sich danach aus dem Staub, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Zeugen beobachteten den Unfall und informierten die Polizei. Da das Kennzeichen bekannt ist, ermittelt die Polizei nun gegen den Halter des Unfall-Fahrzeugs.

Bus fährt Kinder in Meiningen an – Fahrer fährt weiter – Zeugen gesucht

Montagmorgen (03.02.2020) befuhr ein Bus gegen 7.20 Uhr die Straße "Am Kiliansberg" in Meiningen. Plötzlich vernahm der Busfahrer einen Schlag und stoppte seine Fahrt.

Beim Aussteigen sah er einen 9-jährigen Jungen und ein 10-jähriges Mädchen, die angaben, angefahren worden zu sein. Nach der ersten Befragung der Kinder und ihrer erwachsenen Begleiter gaben die Kinder an, dass es ihnen gut gehe. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort.

Wenig später mussten die Schüler doch ins Krankenhaus gefahren werden. Das Mädchen wurde mit leichten Prellungen nach Hause entlassen, der Junge bleibt zur Beobachtung eine Nacht im Krankenhaus. Der Unfallhergang ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt völlig unklar.

Die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Meininger Polizei zu melden.

Roger Hartmann & Band – Lieder aus der Rhön – Konzert in Dermbach 7.3.20

Herzliche Eindladung zum Konzert mit Roger Hartmann & Band – Ein Abend mit Liedern aus der Rhön
 

07.03.2020 – Beginn: 20.00 Uhr – Einlass 19.30 Uhr – Eintritt: 10,00 € – Kleinkunstbühne Dermbach – Geisaer Str. 16 – 36466 Dermbach –

„Die Texte und Musiken dieser Aufnahmen sind einer Gelegenheit zu verdanken, einer Veranstaltung zur Mundart der Rhön in meinem Heimatdorf, zu der ich einen kleinen Beitrag leisten konnte. Erinnerungen und Geschichten meldeten sich zu Wort, die schon lange in mir schlummerten und aus meiner Sicht in dem ursprünglichen Dialekt dargeboten werden sollten, mit dem ich aufgewachsen bin, dem „Rhöner Platt“.

Audi in Tiefgarage beschädigt – Zeugen in Bad Salzungen gesucht

Angezeigt wurde der Polizei in Bad Salzungen eine Verkehrsunfallflucht. Demnach wurde ein Pkw Audi in einer Tiefgarage, in der Bad Salzunger Schulstraße beschädigt. Der Pkw war seit dem 26. Januar 2020 auf einer angemieteten Parkfläche in der Tiefgarage abgestellt. Die Halterin stellte am Samstagnachmittag an ihrem Fahrzeug eine Eindellung am vorderen linken Kotflügel sowie Lackkratzer fest. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Der Unfallverursacher konnte allerdings durch die in der Tiefgarage installierte Videoüberwachung erfasst und somit schnell ermittelt werden. Gegen ihn wird nun wegen Fahrerflucht ermittelt.

Kuhfuß blieb stecken – Versuchter Einruch in Elektrogeschäft in Meiningen

Unbekannte versuchten am Samstag um 03.35 Uhr in ein Elektrofachgeschäft in der Leipziger Straße einzubrechen.

Um in das Geschäft zu gelangen, warfen sie einen schweren Betonfuss gegen die Schaufensterscheibe. Die Scheibe war jedoch stärker. Statt zu Bruch zu gehen, blieb der Kuhfuß (Brecheisen) in dieser stecken.

Die Unbekannten verließen daraufhin fluchtartig das Gelände. Es enstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Polizei angegriffen – Markt Schlägerei in Meiningen – Mehrere Verletzte

Am Samstag Morgen gegen 01.00 Uhr kam es auf dem Markt zu einem größeren Polizeieinsatz.

Eine Gruppe von mehreren Personen hielt sich auf dem Markt auf. Hier kam es zunächst zwischen zwei Personen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei eine Person Verletzungen im Gesicht davontrug.

In deren Folge gerieten zwei weitere Personen zunächst in einen verbalen Streit, welcher in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Hierbei wurde der Geschädigte ins Gesicht geschlagen und am Boden liegend dann durch den Täter getreten. Personen aus der Gruppierung heraus konnten weitere Handlungen dann unterbinden und riefen die Polizei.

Als die Beamten eintrafen griff ein Zeuge des Geschehens, welcher sich weigerte, seine Personalien bekanntzugeben, einen Beamten tätlich an und konnte letztendlich überwältig werden.

Auf Grund des vorherrschenden Aggressionspotentials wurde er letztendlich in Unterbindungsgewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in der Zelle der PI Schmalkalden-Meiningen.

Abflussrohr mit Absicht verstopft – Opa muss Reinigung in Ostheim bezahlen

Mittels eines Spannbettlakens und diverser anderer Gegenstände verstopfte ein 79-jähriger Übernachtungsgast ein Abflussrohr eines Pensions in Ostheim v. d. Rhön. Die Wirtin des Hauses beauftragte daraufhin eine Kanalreinigungsfirma, deren Mitarbeiter nach der Schachtreinigung die Gegenstände ans Tageslicht brachte. Die Wirtin konnte die Gegenstände eindeutig dem Gästezimmer des Rentners zu ordnen. Die Kosten für den Einsatz belaufen sich auf ca. 400 Euro. Die Hotelinhaberin erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Auto fängt in Garage Feuer – Wohnhausbrand in Meiningen – Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren aus Meiningen, Helba, Dreißigacker, Wallbach und Walldorf mussten heute gegen 16.59Uhr zu einen Wohnhausbrand in die Freiheitstr. / Heuleite nach Meiningen ausrücken.

Dort hatte ein PKW aus bisher unbekannten Gründen Feuer gefangen. Das Auto stand zum Zeitpunkt leider in einer Garagen eines Wohnhauses. Die Flammen griffen auf den Garagenkomplex über.

Die Feuerwehr löschte den Brand mittels Schaum. Eine Ausbreitung auf das Wohngebäude konnte wegen des schnellen Einsatzes der Kameraden zum Glück verhindert werden.

Hintern hoch – SM Skilangläufer gesucht – Ziel ist der Wasa Lauf in Schweden

Mit Po-sitiver Energie zum Wasa-Lauf nach Schweden? Für fünf begeisterte Skilangläufer aus Südthüringen ist dies das erklärte Ziel. Im neu gegründeten Team „GERMINA-Prachtregion.de“ machen Sigmar Holland-Moritz, Diana Keller, Simon Abendroth, Marlen Graf und Stefan Koob ab sofort die Loipen bei nationalen und internationalen Volksläufen unsicher.

Maschendrahtzaun umgepflügt – Fahrer vermutlich unter Alkohol in Kaltenlengsfeld

Ein 22-Jähriger befuhr Dienstagabend die Erdmarsgasse in Kaltenlengsfeld. An der Einmündung in die "Hintere Gasse" kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und und landete in einem Maschendrahtzaun. Dieser wurde dadurch komplett eingerissen und die Hölzernen Stützpfosten knickten um. Der Fahrer lenkte sein Auto zurück auf die Straße und fuhr nach Hause. Anwohner sprachen den offensichtlich alkoholisierten Fahrer an, der sich unbeirrt in seine Wohnung begab. Erst am Folgetag erhielt die Polizei die Mitteilung über die Unfallflucht. Ein Atemalkoholtest ergab nach dieser Zeit einen Wert von 0,00 Promille. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Unfallflucht.

29-jährige kommt von der Fahrbahn bei Fladungen ab

Auf der Strecke zwischen Filke und Weimarschmieden kam es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit Blechschaden.

Dabei kam eine 29-jährige Fahrzeugführerin vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Dabei wurden zwei der Leitplankenfelder beschädigt, an ihrem Renault entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Dame blieb glücklicherweise unverletzt. Der Blechschaden lässt sich insgesamt auf ca. 6.500 Euro schätzen.

Rießen Resonanz – Ausbildung zum Gästeführer auf Point Alpha

Die Resonanz war einfach überwältigend: Über 50 Personen aus dem Wartburgkreis und aus dem Landkreis Fulda waren in das „Haus auf der Grenze" gekommen, um sich bei einem Infoabend der Point Alpha Stiftung über die Ausbildung zum Gästeführer in Kooperation mit der vhs schlau zu machen. Außerdem war eine große Anzahl an aktiven Gästeführer zugegen, denen die Möglichkeiten einer Weiterbildung aufgezeigt wurden.

HEUTE – Praktische Tipps bei Infoabend – Umweltverträgliche Beleuchtung am eigenen Haus 29.1.20

Im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wird eine umweltverträgliche Beleuchtung für Mensch und Natur angestrebt.

Praktische Tipps zur Neugestaltung und zur umweltverträglichen Umrüstung an Haus und im Garten erhalten Bürgerinnen und Bürger bei einem Sternenpark-Infoabend am 29. Januar im Biosphären-Infozentrum in der Propstei Zella. Auch Bürgermeister und Unternehmer sind herzlich eingeladen.

Grasgeruch in Stadtlengsfeld alarmiert die Polizei – Cannabis in Brotdose versteckt

Über starken Cannabisgeruch im Treppenhaus beschwerten sich Dienstagnachmittag Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld. Die Polizisten gingen dem Geruch nach und fanden die geruchsauslösende Wohnung. Der 20-jährige Mieter ließ die Beamten in seine Wohnung und prompt fanden sie eine Brotdose mit Cannabis. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der junge Mann erhält eine Anzeige.

Blechschaden – Scheibe zerstört und Unfallflucht in Bad Salzungen

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Dienstag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.05 Uhr gegen einen Skoda, der auf einem Parkplatz auf dem Nappenplatz in Bad Salzungen geparkt war.

Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden im Bereich der hinteren rechten Seite zu kümmern.

Ein Unbekannter beschädigte am Dienstag in der Zeit von 17.10 Uhr bis 18.40 Uhr einen Toyota, der in der Nähe einer Schule in der Straße der Einheit in Bad Salzungen geparkt war.

Vermutlich warf der Täter die Frontscheibe des Fahrzeuges mit einem Stein ein und verursachte so einen Schaden von ca. 500 Euro.

Fahrschüler übt mit 1,81 Promille in Meiningen das Fahren

Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Dienstagnacht (28.01.2020) einen 31-jährigen VW-Fahrer, der auf einem unbefestigten Parkplatz im Weißen Weg in Meiningen rangierte.

Die Kontrolle zeigte, dass der Mann deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, was der Test mit einen Wert von 1,81 Promille bestätigte.

Zu allem Überfluss hatte der Mann keine Fahrerlaubnis, denn wie sich herausstellte absolviert er eigentlich gerade erst die Fahrschule, was sich mit diesem Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz nun erst mal erledigt hat.

Skoda-Fahrer mit FD Nummernschild gesucht – Fahrerflucht in Bad Salzungen

Eine VW-Fahrerin befuhr am Montag gegen 15.05 Uhr die Straße "Lindentor" in Bad Salzungen in Richtung Nappenplatz.

Sie fuhr an der Einmündung zur "Hinteren Teichgasse" vorbei. In diesem Moment fuhr ein bislang unbekannter Skoda-Fahrer aus dieser heraus, bog nach links ab und streifte den Skoda.

Der unbekannte Fahrer des dunklen Skoda mit einem Kennzeichen aus dem Landkreis Fulda setzte seine Fahrt in Richtung August-Bebel-Straße fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Stefan Mross mit großen Stars im Mai in Geisa – jetzt Karten sichern 31.5.20

Die Erfolgstournee geht weiter! Auch 2020 setzt Stefan Mross die beliebte Live-Tour „Immer wieder sonntags … unterwegs“ fort und begrüßt am … hochkarätige Gäste auf der Bühne. Mit dabei sind diesmal Bernhard Brink, Die Zillertaler Haderlumpen und Anna-Carina Woitschack.

Was Millionen Zuschauer vor dem Fernseher regelmäßig begeistert, ist live mindestens noch mal so schön! Das von den Fans heißgeliebte Format garantiert ein Show-Erlebnis vom Feinsten, mit erstklassiger deutscher Musik, guter Stimmung und vielen Überraschungen – natürlich unter tatkräftiger Mitwirkung und Einbeziehung des Publikums!
Stefan Mross präsentiert das einzige Open- Air-Konzert in Deutschland am  31. Mai 2020 im Schlosshof in Geisa.

UPDATE – Verdächtiges Päckchen bei Polizei Meiningen abgegeben – Gefahrgutzug SM im Einsatz

Heute morgen wurde ein verdächtiges Päckchen mit unbekannten Inhalt bei der Polizeiinspektion Meningen abgegeben.

Da eine Gefährdungslage für die Beamten nicht ausgeschlossen werden kann, wurde der Gefahrgutzug des Landkreises Schmalkalden-Meiningen gerufen.

Das Gebäude wurde evakuiert. Auch die Leipziger Str. ist voll gesperrt, es kommt zu starken Behinderungen im Verkehr in der Stadt.

Die Spezialisten der Feuerwehr bauen Ihren kompletten Dekontaminationszug auf. In diesem können verunreinigte Stoffe, wie Uniform der Kameraden gefahrlos gereinigt werden. Auch eine Untersuchung des Päckchens kann dort gefahrlos vollzogen werden.

Auch der Betreuungszug des DRK wurde alarmiert. Die medizinischen Fachleute können sofort helfen, falls ein Mensch verletzt wird. Der Sanitätszug ist auch für eine größere Anzahl von Verletzten gut gerüstet.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Dermbach und Leimbach

Zu zwei Verkehrsunfallfluchten kam es am 21.01.2020 in Dermbach und am 25.01.2020 in Leimbach. In beiden Fällen ereigneten sich die Unfälle auf Parkplätzen. Die Verursacher verliesen anschließend die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Mit Hilfe von Zeugen gelang es jedoch der Polizei die Sachverhalte zu klären. Die Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernes vom Unfallort.

Mehrere Keller in Bad Salzungen aufgebrochen

In den vergangenen Wochen kam er vermutlich in den Nachtstunden vermehrt zum Versuch oder vollendeten Kelleraufbrüchen in den Mehrfamilienhäusern der Theo-Neubauer-Straße und Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen. In den meisten Fällen handelte es sich bei dem Diebesgut um Lebensmittel auch tief gefroren, welche in den Kellerräumen bzw. in den dort stehenden Gefriertruhen aufbewahrt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Bad Salzungen die Bewohner, die Hauseingangstüren nach Möglichkeit so geschlossen zu halten, dass sie von außen ohne entsprechenden Haustürschlüssel nicht aufgedrückt werden können. Weiterhin sollte die Verschlusssicherheit der Kellertüren überprüft werden, welche sich teilweise als mangelhaft erwies.

Mehrere Fahrzeuge am Bahnhof in Obermaßfeld aufgebrochen

Im Zeitraum vom 24.01.20 auf den 25.01.20 wurden am Bahnhof in Obermaßfeld insgesamt sechs Pkw aufgebrochen. Die Täter schlugen die Scheiben ein, um so ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Zu den Tätern und dem Sach- und Entwendungsschaden liegen der Polizei Meiningen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die beschädigten Fahrzeuge konnten soweit durch Angehörige oder durch Eigentumssicherung durch die Polizei gesichert werden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Tel.: 03693/5910.

Gebäudebrand in Meiningen – Feuerwehren im Einsatz

Am Freitag gegen 7.00 Uhr erhielt die Polizei in Meiningen die Mitteilung über einen Brand innerhalb eines im Bau befindlichen Gebäudes in der Leipziger Straße in Meiningen.

Die Feuerwehr kam vor Ort, um den Schwelbrand an mehreren Balken der Zwischendecke zu löschen. Der Sachschaden beträgt nach ersten Einschätzung etwa 6.000 Euro.
Die genaue Schadenshöhe sowie die Brandursache muss die Kriminalpolizei ermitteln.

Die Leipziger Straße war bis ca. 9.30 Uhr voll gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führte.

Voll druff – Hyundai Fahrerin in Leimbach hat mehrere Drogen im Blut

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen führten am Mittwochabend Verkehrskontrollen in der Salzunger Straße in Leimbach durch. Bei der Kontrolle einer Hyundai-Fahrerin bemerkten die Beamten Anzeichen auf den Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Die junge Frau führte außerdem Betäubungsmittel mit sich, welche sie freiwillig heraus gab. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Außerdem erhielt sie eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

20 Gasflaschen aus Baumarkt in Vacha geklaut

Zwischen Dienstag, 18.30 Uhr und Mittwoch, 08.00 Uhr entwendeten Unbekannte ca. 20 Propangasflaschen im Wert von etwa 1.200 Euro aus einem Baumarkt im Badelacher Weg in Vacha. Die Täter brachen dazu ein Vorhängeschloss an der Tür zum Außengelände des Baumarktes auf und begaben sich zum extra gesicherten Gaslager. Die Gasflaschen wurden Mittwochnachmittag auf dem Gelände einer Firma im Gewerbegebiet Oberzella aufgefunden. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Viel Geld auf Autodach liegen gelassen – Finderlohn in Meiningen ausgesetzt

Ein Mann legte am Dienstag gegen 19.00 Uhr einen Briefumschlag mit einer größeren Summe Bargeld auf das Dach seines Autos, während er das Grundstückstor in der Straße "Am Stückelgarten" in Meiningen-Dreißigacker verschloss. Danach fuhr er los bis zur Straße am "Am "Dietrich" und vergaß dabei, den Umschlag vom Fahrzeug-Dach zu nehmen. Am Mittwochmorgen bemerkte er den Verlust. Wo genau der Umschlag vom Dach fiel, ist nicht bekannt. Der Mann fuhr die Strecke mehrfach ab, um den Umschlag zu suchen. Doch offensichtlich war dieser bereits in fremde Hände geraten. Der Eigentümer hat einen Finderlohn für Hinweise ausgesetzt, die zum Auffinden des Umschlages mit dem Geld führen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Tonnen voll & mitten in der Nacht – Frau auf E-Bike in Meiningen

Die Polizei erhielt am Mittwoch gegen 4.00 Uhr von der Rettungsleitstelle die Mitteilung über eine gestürzte Fahrrad-Fahrerin auf einem Radweg in Meiningen.

Eingesetzte Polizisten stellten die Frau mit Verletzungen im Gesicht im Defertshäuser Weg fest, als diese Schlängellinie fuhr. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille.

Aus diesem Grund musste die 33-jährige Radlerin einen Blutprobe im Krankenhaus abgeben.

Sie erhielt eine Anzeige.

Arbeiter fällt tief – Unfall bei Abbrucharbeiten in Ostheim

Beim Abtragen einer alten Zimmerdecke kam es am Montagmittag in Ostheim zu einem Arbeitsunfall.

Ein 37-Jähriger war gerade dabei mittels eines elektrischen Bohrmeißels die Deckenkonstruktion abzutragen, als diese plötzlich nachgab und mitsamt ihm ca. 2,30 m in die Tiefe fiel.

Bei dem Absturz zog sich der Mann diverse Prellungen im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule zu. Zur weiteren Behandlung wurde er mittels eines alarmierten Rettungswagens in das Klinikum nach Meiningen gebracht.

Das zuständige Gewerbeaufsichtsamt und die Berufsgenossenschaft wurden informiert.

5 Euro Rauchmelder verhindert Katastrophe in Meiningen

Das ein Rauchmelder leben Retten kann, wissen jetzt die Anwohner in der Anton Ulrich Straße in Meiningen. Gestern haben ertönte ein Warnsignal gegen 20.25Uhr in einem Mehrfamilienhaus. Anwohner einer Wohnung hörten das Signal und informierten die Feuerwehr Meiningen.
Die Kameraden brachen die Tür einer Wohnung auf. Darin befand sich ein Gerät mit überhitztem Essen. Der Bewohner befand sich schlafend in einem Nebenzimmer. Dieser wurde aus der Wohnung gerettet.

Zum Glück entstand kein Brand und eine Durchlüftung der Wohnung reichte. Nur durch den Rauchmelder wurde eine Katastrophe verhindert.

Citroen-Fahrer im Moorgrund mit Alkoholfahne

Der Kontaktbereichsbeamte vom Moorgrund kontrollierte Montagvormittag einen 60-jährigen Citroen-Fahrer in der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bad Salzungen. Während der Kontrolle bemerkte er eine Alkoholfahne und der Test bestätigte mit einem Wert von 0,90 Promille die Vermutung. Auch der kurze Zeit später in der Polizeiinspektion durchgeführte gerichtsverwertbare Test zeigte dasselbe Ergebnis. Dem 60-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Seat macht sich ohne Fahrer in Bad Salzungen auf den Weg

Für eine kleine Spazierfahrt entschied sich ein Seat am Montagabend. Er machte sich auf dem Gelände des Klinikums in der Straße "Am Lindig" in Bad Salzungen selbstständig und blieb unterhalb des Kreisverkehrs quer auf der Fahrbahn stehen. Die Halterin des Ausreißers kam wenig später dazu und war ganz verdutzt, weil sie ihren Angaben nach eigentlich den Gang eingelegt hatte, doch vermutlich nicht den Richtigen.

Audi Fahrer fährt Mädchen in Meiningen an und flüchtet

Ein derzeit noch unbekannter Fahrzeug-Führer befuhr am Samstag gegen 16.15 Uhr mit seinem PKW die Bernhardstraße in Meiningen. Beim Abbiegen in die Georgstraße erfasste das Fahrzeug eine 21-Jährige Fußgängerin, die gerade in einer Gruppe die Straße überquerte, während die Ampel für Fußgänger ebenfalls grün zeigte. Die Frau verletzte sich dabei leicht. Das Fahrzeug blieb kurz stehen. Die Beifahrerin öffnete die Tür und schrie die Personengruppe an. Danach verließ der Verursacher den Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Bei dem PKW handelte es sich vermutlich um einen schwarzen Audi. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Blut aus dem Kofferraum in Wasungen getropft

Einen besorgten Anruf erhielten die Beamten der Meininger Polizei Sonntagnachmittag. Denn ihnen wurde mitgeteilt, dass ausgerechnet vor dem Tor zum Friedhof in Wasungen ein Fahrzeug steht, aus dessen Kofferraum Blut tropfen würde.

Die Beamten eilten zum vermeintlichen Tatort und dort kam ihnen der Fahrzeuginhaber entgegen. Es war ein Jäger, der einen Tag zuvor bei einer Jagd Wild erlegte und es anschließend in seinem Auto transportierte.

Der Mann kümmerte sich schließlich um die Beseitigung des Blutes.

Heckscheibe & Spiegel von Autos in Bad Salzungen zerstört

Im Zeitraum von Samstag, 13.30 Uhr bis Sonntag, 12.45 Uhr beschädigten Unbekannte den Spiegel auf der Fahrerseite eines Peugeot, der in der Willi-Steitz-Straße in Bad Salzungen geparkt war. Zwischen Samstag, 19.00 Uhr und Sonntag, 19.00 Uhr schlugen Unbekannte die Heckscheibe eines Renault ein, der in der Schulstraße in Bad Salzungen geparkt war. Personen, die zu diesen Sachbeschädigungen sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Autofahrer flippt aus – Spiegel abgetreten in Dreißigacker

Am Samstag gegen Mittag kam es in Meiningen, Leipziger Straße zu einem unschönen Zwischenfall. Hierbei fuhr ein Mann mit seinem Pkw hinter einem anderen Pkw her. Der vorne fahrende Fahrer stoppte sein Fahrzeug, stieg aus und trat den Außenspiegel des dahinter fahrenden Pkw ab. Als die Beamten vor Ort nach dem Grund seines Handelns fragten gab dieser an, dass ihm der hinter ihm fahrende Fahrzeugführer zu dicht auffuhr. Dies ist natürlich keine Rechtfertigung für sein Handeln, gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

Waffe in der Hose – Schmalspur Cowboy sorgt für Angst

Am Freitagnachtmittag meldete sich eine Zeugin bei der hiesigen Polizeidienststelle und gab an, dass sie gerade einen Mann am Bahnhof gesehen habe, welcher eine Waffe im Hosenbund trägt. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann führte zum Antreffen einer Person, welcher auf die Personenbeschreibung der Zeugin passte. Bei diesem konnte durch die eingesetzten Beamten auch eine Waffe festgestellt werden, jedoch handelte es sich hierbei nur um eine Spielzeugpistole, welche jedoch einer echten Waffe recht ähnlich sah. Das Spielgerät wurde durch die Beamten vorerst sichergestellt, der Mann bekommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, da er eine Anscheinswaffe bei sich führte.