Südthüringer Drogenhändler verhaftet – 10000€ und Drogen sichergestellt

Vor Jahresende geriet ein 39-jähriger Südthüringer wegen des Verdachts, mit Drogen zu handeln, in das Visier der Suhler Kriminalpolizei. Im Fahrzeug fanden die Beamten fast 200 Gramm Crystal. Daraufhin durchsuchten sie nach Einholung eines richterlichen Beschlusses die Wohnräume des 39-Jährigen in einem Dorf im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Bei der Durchsuchung stellte die Polizei mehr als 10.000 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung, fast 300 Gramm Marihuana, 190 Gramm Haschisch sowie 35 Gramm Amphetamin sicher.

Zwei junge Meininger festgenommen – 5 Kilogramm Marihuana

Nachdem Beamte der Suhler Kriminalpolizei in der vergangenen Woche einen 20-jährigen Mann mit 5 Kilogramm Marihuana festnehmen konnten, liefen die weiteren Ermittlungen auf Hochtouren. Am Mittwoch konnte ein 18-jähriger Mann in einem Mehrfamilienhaus in Meiningen vorläufig festgenommen werden, bei dem der dringende Tatverdacht besteht, der eigentliche Empfänger dieses Rauschgiftes gewesen zu sein. Der zuständige Richter bestätige die vorläufige Festnahme und die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl.

Berauscht durch Dermbach

Am Freitagmorgen kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen einen 29-jährigen Opel-Fahrer in der Straße "Schlossberg" in Dermbach. Der Mann zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen und ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Blutentnahme im Bad Salzunger Klinikum war die Folge und die Weiterfahrt untersagten die Polizisten dem 29-Jährigen auch.

Junge VW Fahrerin – Betrunken durch Stadtlengsfeld

Am 23.09.2017 führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen Verkehrskontrollen in der Ortslage Stadtlengsfeld durch. Dabei wurde um 02:00 Uhr die Fahrerin eines VW kontrolliert. Während des Gesprächs mit der 29 Jahre alten Dame schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille. Der Führerschein der Fahrzeugführerin wurde daraufhin sichergestellt, eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen wurde durchgeführt. Ein Strafverfahren aufgrund der Trunkenheit im Straßenverkehr ist die Folge.

Bei Unterkatz – Junger Fahrer baut besoffen Unfall

m Sonntagmorgen stellte eine aufmerksame Fahrzeugführerin zwischen Unterkatz und Oberkatz einen verunfallten Pkw fest und informierte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten in der Nähe der Unfallstelle den 25-jährigen unverletzten Fahrzeugführer feststellen. Im Rahmen der Unfallaufnahme erpustete er einen Alkoholwert von 2,99 Promille, worauf der Führerschein sichergestellt wurde. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Frau dreht durch – beißt Polizisten – fährt betrunken – Unfall

Da Zeugen beobachtet hatten, dass die Frau mit einem PKW Opel unterwegs war, wurde die Blutentnahme veranlasst und die 1. Anzeige wegen Trunkenheit gefertigt. Während der Blutentnahme biss sie einen Beamten in den Unterarm und verletzte ihn. Aus der Behandlung im Klinikum entließ sich die Frau selbstständig und begab sich postwendend mit ihrem PKW zu einer Tankstelle und kaufte Wein. Gegen 05.00 Uhr ereignete sich somit die 2. Trunkenheitsfahrt. Gegen 06.00 Uhr konnte die Fahrerin im Bereich Utendorfer Straße fahrend festgestellt werden. Sie entzog sich der Kontrolle durch Flucht. Ca. 1 km nach Ortsausgang Meiningen in Richtung Utendorf verlor sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam an einem Hang zum Stehen.

Stadtlengsfeld – Fahrerin hat keine Fleppen – dafür unter Drogen

Am 01.06.2017, 07.20 Uhr führten Polizeibeamte in Stadtlengsfeld Schulwegkontrollen durch. Aus einer Straße kam ein PKW Skoda gefahren. Als die Fahrerin die Polizeibeamten bemerkte, bog sie in eine Garagenzeile ein, stellte das Fahrzeug ab und verlies das Auto. Die Beamten von Stadtlengsfeld konnten konnten die 28-jährige auffinden. Die Frau hatte keine Fahrerlaubnis. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Skoda-Fahrerin eine Blutprobe entnommen.