Schornsteinbrand in Dermbach – Feuerwehr im Einsatz

Am Sonntag Abend musste die  Feuerwehr Dermbach zu einem Brandeinsatz ausrücken.

Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand in der Ortslage. Deswegen wurden auch die Wehren Kaltennordheim, Unteralba und Oberalba mit alarmiert.

Vor Ort stellte sich aber heraus, dass es "nur" einen Schornsteinbrand gibt.

Die Feuerwehren brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Wohnhausbrand in Glattbach bei Dermbach – Feuerwehren im Einsatz – Glätte erschwert Einsatz

Aktuell kommt es zu einem Wohnhausbrand in Glattbach in der Gemeinde Dermbach.

Gegen 16.00Uhr ist am Montagnachmittag ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Eine Nachbarin hatte Rauch aus einem Haus aufsteigen sehen und darauf hin die Feuerwehr alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen konnten sich die 7 Personen zeitgleich aus dem Haus selber befreien. Sie sind erstmal bei Bekannten untergekommen.

Im Moment laufen die Löschmaßnahmen mit den Wehren aus Dermbach, Neidhartshausen, Oberalba, Unteralba und Zella.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Straßen auf Anfahrt und im Ort Spiegelglatt wegen des Eisregens sind. Mehrere male rutschten die Einsatzkräfte aus, ebenso fielen welche auf die Straße.

UPDATE – Mehrfamilienhaus in Dermbach im Vollbrand – Feuerwehren im Einsatz

Zu einem großen Brand kam es leider am frühen Sonntagmorgen in der Gemeinde Dermbach.

Gegen 4.30Uhr brach aus unbekannte Gründen ein Feuer in einem Mehrfamilien- & Geschäftshaus in der Bahnhofsstraße aus.

Schon wenig später traten Flammen aus dem Haus, der Dachstuhl stand unter Vollbrand. Die Feuerwehr Dermbach und Neidhartshausen bekämpften das Feuer mit ihrer Drehleiter als erste vor Ort.

Nach jetzigem Stand konnten die Bewohner des Hauses es rechtzeig selber verlassen, Informationen nach Verletzten liegen bis jetzt nicht vor. 

Technischer Defekt in Elektroanlage ist schuld – Brand im Bauhof Dermbach

Die Experten der Kriminalpolizeiinspektion Suhl haben in Zusammenarbeit mit einem externen Brandursachenermittler die Brandstelle in der Industriestraße in Dermbach untersucht. Am 01.07.2019 brannten dort eine Fahrzeughalle und die darin befindlichen Fahrzeuge aus (sie Medieninformation vom 02.07.2019). Im Ergebnis der Untersuchung wurde festgestellt, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt in der Elektroanlage der Garagen zur Entstehung des Feuers führte. Bei dem Brand entstand ein Schaden von ca. 100.000 Euro.

Explosionen im Gewerbegebiet Dermbach – Feuerwehr im Einsatz

Gegen 19.15 Uhr ereigneten sich eine oder mehrere Explosionen im Gewerbegebiet Dermbach.
Nach ersten Erkenntnissen sind bei einem Betrieb gelagerte Gasflaschen explodiert. Auf einem Foto in den sozialen Medien sieht man mehrere Gasflaschen auf dem Gelände brennen. Von weitem sieht man Rauch aufsteigen.

Mehrere Feuerwehren der Region sind momentan im Einsatz.

Ob es Verletzte gibt ist derzeit unbekannt.

UPDATE – Wohnungsbrand in Zella – Bewohner verletzt – Heizkissen defekt

Die Kameraden der Löschgemeinschaft Dermbach, Neidhartshausen/Diedorf wurden um 13:00 Uhr zu einem Zimmerbrand ohne Person in Gefahr alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte der Einsatzleiter fest, das im Geebäude ein Zimmer verraucht war. Der Angriffstrupp Neidhartshausen ging mittels Pressluftatmer und einem C-Rohr zur Erkundung vor.

Es stellte sich heraus das ein Heizkissen eine Couch in Brand gesetzt hat.

Wohnungsbrand in Zella – Bewohner verletzt – Feuerwehren im Einsatz

Gegen 13.00Uhr wurden am Dienstag die Rhön-Feuerwehren nach Zella gerufen.

Dort war augenscheinlich ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Als Die Kameraden aus Zella, Neidharthausen und Dermbach eintrafen, stieg dichter Rauch aus den Fenstern. Die Bewohner konnten das Haus selber verlassen.

Sie wurden mit einer Rauch-Gas Vergiftung in das Krankenhaus gebracht. Das Haus wurde anschließend von der Feuerwehr gelüftet.

Nach ersten Erkenntnissen ist eine Heizdecke im Wohnzimmer für den Brand verantwortlich, die genaue Ursache ermittelt jetzt die Polizei.

Höhenrettung – Kameraden aus Vacha & Dermbach üben mit neuer Drehleiter

Die Drehleiter des Wartburgkreises für den Kreisbrandabschnitt 6 wurde am 06.8.2021 offiziell in Dermbach in Dienst gestellt.

Nun trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aus Vacha und Dermbach am 28.8. zu einer weiteren Ausbildungsrunde, diesmal in Vacha. Hier wurde unter anderem eine Tiefenrettung am Bahndamm und eine Höhenrettung am Gymnasium geübt. Die Kameraden aus Vacha gaben hierzu gute Tipps.

Drehleiter Dermbach ist weiterhin für das gesamte Feldatal Einsatzbereit auch in SM

Mit der Stationierung der Drehleiter DLA(K) 23/12 m bei der neu ernannten Stützpunktfeuerwehr Dermbach, wird der Brandschutz, die überörtliche Allgemeine Hilfe und der Katastrophenschutz im Feldatal weiter, wie gesetzlich vorgeschrieben, abgesichert.

Die Drehleiter wurde Ende des Jahres 2016 vom Wartburgkreis mit Hilfe von Fördermitteln des Freistaates Thüringen für ca. 1 Million Euro angeschafft und war bei der Stützpunktfeuerwehr Kaltennordheim stationiert.

UPDATE – 17 Aktive Infektionen gefunden – Coronatest in Dermbach und Wiesenthal 10./11.3.21

Die Tests erfolgen auf freiwilliger Basis, es wird nicht gezielt in Einrichtungen getestet, weil es sich um ein diffuses Infektionsgeschehen im privaten Bereich handelt.

Die Test finden in Dermbach am Mittwoch, 10. März von 9 -15 Uhr in der Schlosshalle Dermbach und in Wiesenthal am Donnerstag, 11. März von 9-13 Uhr in der Sporthalle der Grundschule statt. 

Das Gesundheitsamt bittet die Bürgerinnen und Bürger aus den betroffenen Orten sich unbedingt an den Tests zu beteiligen, um Sicherheit für sich und ihre Familien zu erlangen. 

LKW Fahrerhaus brennt in Dermbach aus – Feuerwehr im Einsatz

Zu einem Einsatz der Feuerwehren Dermbach und Oberalba kam es am Donnerstag Nachmittag.

Eine LKW Zugmaschine hatte im Gewerbegebiet Dermbach Feuer gefangen. Der Fahrer und Arbeiter einer benachbarten Firma bemerkten zum Glück schnell den Brand und löschten ihn vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöschern.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand im Führerhaus ausgebrochen.

Die Feuerwehr sicherten die Gefahrenstellen und koppelten die Zugmaschine vom Hänger ab.

Verletzt wurde niemand.

Jugendfeuerwehr Dermbach sammelt für neues Zelt – VR Bank Nord-Rhön hilft mit

Das derzeitige Zelt der Jugendfeuerwehr in Dermbach ist mittlerweile in die Jahre gekommen und nicht mehr wasserdicht, es soll durch ein neues ersetzt werden. Das Zelt wird gebraucht wenn die Jugendfeuerwehr an Zeltlagern teilnimmt. Die Kinder wollen wieder im trockenen schlafen ohne vom Regen nass zu werden. Gebraucht werden 2500 Euro, die mit Hilfe der VR-Bank Nord-Rhön gesammelt werden.

Großfeuer in Dermbach – Bauhof in Flammen – Fahrzeuge zerstört

Die Feuerwehren Dermbach, Kaltennordheim, Weilar, Neidhartshausen, Oberalba, Unteralba und Vacha bekämpfen gerade ein Großfeuer im Industriegebiet Dermbach.

Eine Lagerhalle vom Bauhof Steht im Vollbrand. Mehrere Fahrzeuge der Gemeinde sind dort gelagert. Zwei Schlepper, ein Unimog und zwei VW Busse sind zerstört.

Bitte Fenster und Türen im Umkreis geschlossen halten! Speziell Ort Lindenau. Auch auf der Straße L1026 nach Wiesenthal ist eine erhöhte Rauchentwicklung, bitte vorsichtig.

Schrecksekunde am EDEKA Markt in Dermbach – Feuerwehr im Einsatz

Heute morgen kurz nach halb Sieben, wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz an den EDEKA Markt nach Dermbach gerufen

Dort brannte ein Mülleimer lichterloh. Glücklicherweise hat ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer das Feuer noch rechtzeitig bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Schnell hätte sich der Brand auf das Gebäude ausbreiten können. Die Freiwillige Feuerwehr Dermbach war mit 9 Einsatzkräften vor Ort um Schlimmeres zu verhindern.

Die Feuerwehr weist nochmal deutlich darauf hin, keine brennenden Gegenstände wie Zigaretten in Mülleimer oder Container zu werfen.

Heftiger Fahrzeugbrand bei Reichenhausen – Frankenheim

Zu einem Fahrzeugbrand ist es heute morgen gegen 9.20Uhr auf der Straße von Reichenhausen und Frankenheim gekommen. Alarmiert worden die Feuerwehren Kaltensundheim, Erbenhausen, Reichenhausen und Schafhausen. Die Kameraden konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Der Fahrzeugführer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Warum sich das Feuer entzündete ist unklar.

Wohnhausbrand Oberalba – Löschwasser knapp – 300.000€ Schaden

Gegen 3.30Uhr wurde heute morgen Alarm im Feldatal ausgelöst. Ein Dachstuhl eines Wohnhauses brannte in Oberalba. Feuerwehren der ganzen Rhön mussten die Feuerwehr Dermbach unterstützen. Leider gab es nicht genügend Wasser in dem kleinen Ort. Die Wehren bildeten eine Wasserkette mit Ihren Fahrzeugen. Erschwerend kommt hinzu dass das Treppenhaus eingestürzt war. Ebenso war die Drehleiter aus Kaltennordheim im Einsatz. Zum Glück scheint keiner verletzt zu sein.

UPDATE – Blitzschlag – Wohnhaus in Diedorf in Flammen – Spendenkonto eingerichtet

Gegen zwei Uhr wurden am Montag die Rhön-Feuerwehren nach Diedorf gerufen. Vermutlich nach einem Blitzschlag, stand der Dachstuhl eines Wohnhauses im Vollbrand. 

Anwohner bemerkten starken Rauch nach einem lauten Donnerknall aus dem Dach steigen. Anschließend alarmierten sie die Feuerwehr. Nach ersten Erkenntnissen konnten sich die Bewohner unverletzt aus dem Gebäude retten. 

Der Energieversorger musste den Strom wegen der Freileitungen in der Straße abschalten. Der Brand ist nun zwischenzeitlich unter Kontrolle, das Haus ist aber unbewohnbar.

Angrenzenden konnte eine Heuscheune vor dem Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Bach in der Tanne – 200. Todestag vom Rhöner Musik Bach

Ein echter Bach in Tann! Das bedeutet Verpflichtung und Verantwortung, damit Johann Michaels Erbe an seiner ehemaligen Wirkungsstätte bewahrt wird. Die meisten seiner Werke ruhten allerdings Jahrhunderte lang unbeachtet in diversen Bibliotheken über ganz Europa verteilt.

In den vergangenen Jahren hat sich die Tanner Kirchenmusik ihrer angenommen und in Gottesdiensten und Konzerten Kantaten, Lieder, Tanzsätze und Klavierwerke teilweise nach über 220 Jahren zum ersten Mal überhaupt erst wieder zum Klingen gebracht.

Stall brennt lichterloh in Oberalba – Tiere in letzter Sekunde gerettet

Gegen 20.00Uhr wurden heute die Feuerwehren zu einem großen Brand nach Oberalba gerufen. Anwohner meldeten eine brennende Stallanlage am Ortsrand. Arbeiter scheuchten die 160 Tiere noch rechtzeitig heraus. Als die Feuerwehr eintraf brannte der vordere Teil des Stalls schon lichterloh. Die Wehren Oberalba, Unteralba, Dermbach, Neidhartshausen und Kaltennordheim sind im Einsatz. Zum Glück konnte die Feuerwehr die neugebaute Löschwasserzisterne nutzen. In kürzester Zeit konnte sie deshalb den Brand unter Kontrolle bringen.

B84 – Auto Geklaut und abgefackelt – 3 Feuerwehren im Einsatz

In der Nacht zum Dienstag kam es zu einem Fahrzeugbrand.

Auf einem landwirtschaftlichen Weg an der B84 zwischen Buttlar und Sünna stand ein PKW im Vollbrand. Die Feuerwehren Buttlar und Unterbreizbach wurden um 00:15 Uhr durch die Leitstelle Wartburgkreis alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen wurde umgehend mit den Löscharbeiten begonnen. Zum Glück war keine Person mehr im Fahrzeug. Da auch außerhalb des Fahrzeugs kein Fahrer anzutreffen war, wurde durch die Feuerwehren eine umfangreiche Suche gestartet.