12 Koffer aus Keller in Meiningen gestohlen – Polizei bittet um Mithilfe

Am 30.01.2021 wurde bei der hiesigen Dienststelle, der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen, der Einbruch in einen Keller in der Nachtigallenstraße 1 in Meiningen angezeigt.

Demnach drangen Unbekannte im Tatzeitraum vom 21.01. zum 30.01.2021 gewaltsam in den Keller des Geschädigten ein. Die Täter entwendeten hierbei 12 Koffer mit persönlichen Gegenständen mit einem bis dato nicht bezifferbaren Gesamtwert.

Die Polizeiinspektion-Meiningen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Durch Hochwasser-Straße in Ostheim gefahren – Fahrzeug läuft voll

Am Freitagnachmittag befuhr eine 74-Jährige mit ihrem Pkw die Ortsumgehung von Ostheim in Richtung Stockheim. Die Straße war aufgrund Hochwasser gesperrt. Aufgrund vom hohen Wasserstand starb der Motor beim Befahren der Straße ab und der Pkw kam zum Stehen. Der Innenraum lief bis zur Sitzhöhe mit Wasser voll. Aufgrund der Gesamtumstände erlitt die Dame einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Neustadt verbracht. Am Pkw entstand ein Schaden von zirka 500.-€.

Unfall bei winterlichen Verhältnissen zwischen Hausen und Stetten

Bereits am Donnerstagnachmittag befuhr ein 20- Jähriger mit einem Kleintransporter die Kreisstraße 28 von Hausen in Richtung Stetten. Auf der schneebedeckten Straße kam er mit dem Fahrzeug ins Schleudern und rutschte nach links von der Fahrbahn. Der Transporter konnte aufgrund der Glätte erst nach Durchfahrt vom Schneepflug durch das Abschleppfahrzeug geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 3500.- Euro.

4 verschiedene Drogen im Blut – Fahrtende eines 25-jährigen in Meiningen

Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Donnerstagabend einen 25-jährigen VW-Fahrer in der Heimstraße in Meiningen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis, Amphetamin, Metamphetamin und Kokain. Die anschließende Durchsuchung des Mannes brachte geringe Mengen Betäubungsmittel zum Vorschein. Er musste die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und erhält nun mehrere Anzeigen.

Schon wieder – Kreise mit Auto gedreht – Feld bei Rohr zerstört – 16.000 Euro Schaden

Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr in der Zeit vom 15.01.2021 bis 17.01.2021 ein Feld unterhalb der Autobahn 71 zwischen Rohr und Kühndorf. Dort drehte er Kreise und zerfuhr so Teile des Feldes samt der bereits eingebrachten Saat. Auch ein weiteres Feld im "Kesselrain" wurde auf die beschriebene Weise zerfahren. Allerdings ereignete sich die zweite Tat am Mittwoch zwischen 6:00 Uhr und 18:00 Uhr. Ein Schaden von mindestens 400 Euro entstand. Für Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen, hat die betroffene Agrargenossenschaft 200 Euro Belohung ausgesetzt. Zeugen werden gebeten, sich beim zuständigen Kontaktbereichsbeamten oder unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Ungeduldiger Autofahrer wirft Schlüssel von Paketzusteller weg

Einem Paketzusteller wurde am Donnerstagabend gegen 17.30Uhr ein schlechter Scherz in Kaltensundheim gespielt.

Nach seiner letzten Paketzustellung stellte der Fahrer eines Lieferdienstes fest, dass der Autoschlüssel von seinem Fahrzeug fehlt. Nach ersten Erkenntnissen hatte das Paketfahrzeug die Straße bei der Auslieferung kurz blockiert.

Weil die "Straße zur Felda" baulich begrenzt ist, war ein Überholen nicht möglich. Dies hat einen anderen Fahrzeugführer dazu veranlasst, zum Lieferfahrzeug zu gehen und den Schlüssel zu entfernen. Die Einwohner der benachbarten Häuser suchten später in der Dunkelheit die Gegend ab. Schließlich fand jemand den Schlüssel in einem Vorgarten.

Der noch unbekannte Fahrzeugführer warf den Schlüssel nach dem Abziehen einfach in den Schnee.

Jeder müsste eigentlich wissen, dass die Paketzusteller unter großen Druck lange arbeiten müssen und das bei kleinem Gehalt. Es ist eine absolute Frechheit sich gegenüber einem Lieferanten so zu Verhalten, nur weil man kurz warten muss.

Fahrer flüchtet wegen Drogen vor Polizei – Citroen in Meiningen beschlagnahmt

Beamte der Meininger Polizei bemerkten Mittwochnachmittag einen Citroen-Fahrer in der Ernestinerstraße in Meiningen. Sie wollten den Fahrer kontrollieren, doch der beschleunigte und stellte letztendlich seinen PKW in der Schlundgasse ab. Die Kontrolle zeigte, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß und er gab zudem an, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Einen Vortest lehnte er ab und musste daraufhin die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Da dies nicht das erste Mal gewesen war, dass er ohne Fahrerlaubnis und berauscht am Straßenverkehr teilnahm, wurde der zuständige Staatsanwalt kontaktiert. Dieser ordnete die Beschlagnahme des Citroen an, der daraufhin abgeschleppt wurde.

Schon wieder – Steinewerfer beschädigt Wintergarten in Bad Salzungen

Ein bislang unbekannter Täter bewarf in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagmorgen den Wintergarten eines Hauses in der Rhönstraße in Bad Salzungen mit Steinen. Dabei ging eine Scheibe zu Bruch. Bereits im Januar ereigneten sich zwei ähnliche Taten, bei denen jeweils eine Scheibe zerstört wurde. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Stiller Gedenktag in Bad Salzungen für Opfer des Nationalsozialismus

Blumenkranz und stilles Gedenken statt Veranstaltung und Miteinander: Trotz Corona wurde auch in diesem Jahr in Bad Salzungen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.

An jedem 27. Januar wird der Opfer des Nationalsozialismus gedacht - nicht nur deutschlandweit, sondern seit über 15 Jahren auf der ganzen Welt. Auch im Bad Salzunger Rathenaupark wurde an die damaligen Geschehnisse erinnert.

74-Jährige aus Fladungen reagiert richtig – Bei Anruf von der Polizei auflegen

Richtig gehandelt hat am Montagmorgen eine 74-Jährige aus Brüchs bei Fladungen.

Die Dame erhielt einen Anruf von einem angeblichen Kollegen der Polizei aus Hildburghausen. Einen Namen teilte er der Frau nicht mit, fragte sie aber, ob sie wüsste, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Auf diese Aussage hin, beendete die Frau sofort das Gespräch in dem sie auflegte.

Anschließend setzte sie sich mit hiesiger Polizeidienststelle in Verbindung und schilderte den Sachverhalt. Eine Nachfrage bei der PI Hildburghausen ergab, dass auch den Kollegen in Thüringen keinerlei Einbrüche bekannt waren.

Mit geklautem E-Bike in Tiefenort erwischt – Fahrrad war übermalt & getuned

Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrollierten Dienstagvormittag einen 35-jährigen E-Bike-Fahrer auf dem Kirchplatz in Tiefenort. Dabei stellten sie Unstimmigkeiten am Zweirad fest. Zum einen war am Geschwindigkeitssensor manipuliert worden, um die Geschwindigkeit des Fahrrades zu steigern und zum anderen war das Rad derart überlackiert worden, dass eine Rahmennummer nicht mehr zu erkennen war. Die Ermittlungen brachten zu Tage, dass der Mann das Rad von einem Bekannten erworben hat. Dieser entwendete das E-Bike bereits im Jahr 2019. Die Polizisten stellten das Gefährt sicher und fertigten die entsprechenden Anzeigen.

Mit Speed durch Bad Salzungen – VW war auch nicht angemeldet

Beamte der Bad Salzunger Polizei kontrollierten Dienstagnachmittag eine 33-jährige VW-Fahrerin im Rosenweg in Bad Salzungen. Am Fahrzeug waren entstempelte Kennzeichen angebracht und zudem zeigte die Dame Anzeichen für den Konsum von Drogen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine/Metamphetamine. Daraufhin musste die 33-Jährige die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

VW-Fahrer kommt in den Straßengraben zwischen Kloster und Witzelroda

Ein 19-jähriger VW-Fahrer befuhr Dienstagabend die Landstraße von Kloster nach Witzelroda. Er kam nach einer Doppelkurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr fast 100 Meter im Straßengraben entlang. Dabei streifte mit seinem PKW einen Baum und beschädigte einen Leitpfosten. Er konnte schließlich den VW wieder aus dem Graben manövrieren. Das Auto musste abgeschleppt werden, aber der junge Mann blieb unverletzt.

Eisglätte auf B458 bei Hilders – Sattelzug rutscht in Straßengraben

Am Dienstagnachmittag (26.01.) rutschte ein Sattelzug mit Anhänger auf der B 458 zwischen Brand und Dietges auf ca. 150 Metern in den Straßengraben, touchierte dabei ca. 60 Meter der Leitplanken und fuhr sich schließlich fest. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 8.000EUR.

Personen wurden nicht verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls kam es durch überfrierende Nässe zu streckenweiser Fahrbahnglätte auf der B 458. Wegen der Sicherung der Unfallstelle und der anschließenden Bergung des Sattelzuges musste die Bundesstraße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Nochmal gut gegangen – Telefonbetrug von Bank verhindert

Unbekannte Betrüger riefen am Montag bei einer ahnungslosen Frau aus Bonndorf an und gaben sich als Bankmitarbeiter aus. Sie schafften es, die Frau von ihrer Echtheit zu überzeugen und so an ihre Kontodaten zu gelangen. Anschließend tätigten sie eine Überweisung von über 2.000 Euro. Glücklicherweise konnte diese von der echten Bank noch gestoppt werden, so dass bislang kein finanzieller Schaden entstand. Die Frau erstattete Anzeigen wegen Betruges. Erneut warnt die Polizei vor derartigen oder ähnlichen Betrugsversuchen. Auf immer wieder neue Arten versuchen Kriminelle an Ihr Bargeld oder Ihre Kontodaten zu gelangen. Lassen Sie sich nicht auf solche Gespräche ein. Tatsächliche Bankmitarbeiter werden Sie niemals am Telefon nach Ihren sensiblen Kontodaten befragen. Informieren Sie umgehend die Polizei!

LKW-Fahrer beklaut hilflose Frau – Diebesgut in Anhänger gefunden

Eine 33-jährige Frau belud Montagmittag ihren PKW, der in der Sommerbergstraße in Suhl geparkt war. Eine ihrer Taschen stellte sie einen Moment neben ihrem Fahrzeug ab. Diese Situation nutzte ein bis dato unbekannter Lastwagenfahrer, hielt neben dem Auto und entwendete die Einkaufstasche. Anschließend fuhr der Mann davon. Die 33-Jährige informierte die Polizei und gab das Kennzeichen des flüchtigen LKW an. Die Ermittlungen führten zu einem 42-jährigen Mann, der sich mittlerweile in Meiningen befand. Er wollte sich nicht zum vorgeworfenen Sachverhalt äußern. Die Durchsuchung des Führerhauses brachte kein Diebesgut hervor, jedoch stellten die Beamten einen Anhänger fest, der zum Lastwagen gehörte und dort fanden sie die zuvor entwendete Tasche. Der Mann muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. Der 33-Jährigen konnte ihr Eigentum wieder übergeben werden.

Einbrecher im Kindergarten Bad Salzungen unterwegs – Zeugen gesucht

Bislang unbekannte Täter zerschnitten in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen mehrere Sichtschutzstreifen eines Doppelstabmattenzaunes, der einen Kindergarten in der Straße der Einheit in Bad Salzungen umgibt. Anschließend betraten die Unbekannten den Spielbereich der Einrichtung und gelangten über eine Nottreppe auf das Dach. Dort angelangt beschädigten sie mehrere Gitter der Lüftungsschächte und verursachten so einen Schaden von ca. 200 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Keine Fahrerlaubnis für Moped – 33-jähriger unter Drogen erwischt

Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Montagnachmittag einen 33-jährigen Mopedfahrer im Defertshäuser Weg in Meiningen. Die Kontrolle seiner Berechtigungsscheine zeigte, dass der Mann nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Zudem machte er einen stark verwirrten Eindruck, der auf den Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließ. Einen freiwilligen Vortest lehnte der 33-Jährige jedoch ab und so musste er die Beamten direkt zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Renault-Fahrer geriet ins Schleudern zwischen Walldorf und Meiningen

Ein 61-jähriger Renault-Fahrer befuhr Dienstagmorgen (26.01.2021) gegen 4:00 Uhr die Landsberger Straße von Walldorf nach Meiningen. In einer Linkskurve verlor er auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW und geriet ins Schleudern. Er kam auf die Gegenfahrspur, überfuhr einen Fußweg und prallte in einen geparkten PKW. Dieser wurde durch die Krafteinwirkung wiederum herumgeschleudert und beschädigte ein weiteres Fahrzeug. Der Renault prallte zu guter Letzt an ein gusseisernes Treppengeländer. Der Mann blieb unverletzt, verursachte aber einen Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro. Sein Renault musste abgeschleppt werden.

Dieb klaut Werkzeug aus Mercedes in Bad Salzungen

Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagvormittag verschiedene Werkzeuge und andere Arbeitsmittel aus einem Mercedes, der auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen abgestellt war. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Kostenloser Corona Test in Schulen ab Februar – Schnelltest beim DRK Bad Salzungen sofort möglich

Corona-Schnelltests kommen überall da zum Einsatz, wo schnell Menschen getestet werden müssen. In Pflegeheimen sind diese schon verpflichtend. In Schulen und Kitas werden sie auf freiwilliger Basis eingeführt. Mittels eines Nasen-Rachen-Abstrichs kann der Schnelltest innerhalb von 15-30 Minuten Auskunft über eine aktuelle Infizierung geben.

Wahrscheinlich keine Hortgebühren für geschlossene Einrichtungen

Wie bekannt wurde, plant das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, die Eltern ab dem 1. Januar 2021 bis zum Ende der landesweit angeordneten Schließung aller Schulen nicht an den Personal- und den sonstigen Betriebskosten der Hortbetreuung zu beteiligen.

Derzeit wird an einer entsprechenden Änderung des Thüringer Gesetzes über die Finanzierung der staatlichen Schulen gearbeitet.

Sobald hierzu seitens der Landesregierung Thüringen eine finale Entscheidung getroffen wird, wird der Wartburgkreis die für den Monat Januar 2021 geleisteten Hortgebühren zurückerstatten. Von der Erhebung der Hortgebühren für den Monat Februar wird vorbehaltlich der erwarteten Entscheidung des Ministeriums abgesehen.

Alkohol-Party von elf Jugendlichen in Meiningen

Beamte der Meininger Polizei stellten Samstagabend eine Gruppe, bestehend aus elf Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter von 15 bis 19 Jahren, in der Landsberger Straße in Meiningen fest. Diese tranken gemeinsam Alkohol, hielten sich zudem nicht an den nötigen Sicherheitsabstand und trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung. Alle elf Personen kamen aus unterschiedlichen Haushalten. Eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz war die Folge. Geprüft wird auch, ob ein Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz vorliegt. Die Erziehungsberechtigten der Minderjährigen wurden über den Vorfall informiert.

Online-Gottesdienst – Pfarrerin Elke Krtschil würdigt Mitarbeiter im Hospizdienst und in der Pflege 24.1.21

Am Sonntag, dem 24. Januar, lädt der Ev.-Luth. Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach zum Online-Gottesdienst ein. Pfarrerin und ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin Elke Krtschil (Fischbach) würdigt im neuen Online-Format die Barmherzigkeit der Hospizdienstmitarbeiter und des Pflegepersonals.

Zu Gast ist Bettina Thüring, sie gibt als Verwaltungsleiterin einen Einblick in den Alltag der Sozialstation in Dermbach und sorgt mit der Harfe für ein musikalisches Klangerlebnis. Die Premiere wird ab 10 Uhr hier und auf der Kirchenkreiswebseite (www.kkbasa.de) ausgestrahlt.

Transporter verunglückt bei Kaltennordheim in Richtung Kaltenlengsfeld

Am Freitagabend kurz nach 18 Uhr befuhr ein kleiner Lkw von Kaltennordheim in Richtung Kaltenlengsfeld. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die rechte Seite. Fahrer und Beifahrer wurden dabei leicht verletzt, es entstand geringer Sachschaden am Lkw und an der Leitplanke. Für die Dauer der Unfallaufnahme mitsamt der Bergung durch einen Abschleppdienst kam es bis etwa 21:30 Uhr zu Behinderungen.

Zwei Fahrzeugführer unter Drogen – Zwei Anzeigen in Meiningen

Am Freitagabend wurde ein amtsbekannter 26jähriger Meininger mit Migrationshintergrund in Meiningen, Templerweg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er erpustete einen Alkoholwert von 1,27 Promille, der Drogenvortest reagierte positiv auf den vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln. Der Beschuldigte konnte für den genutzten E-Scooter (schneller als 25 km/h - daher fahrerlaubnispflichtig) keine erforderliche Fahrerlaubnis vorlegen.

Tretwerk E-Bike in Bad Salzungen gestohlen – Zeugen gesucht

In der Zeit von Freitag, den 22.01.2021 um 17:30 Uhr bis Samstag, 23.01.2021 10:30 Uhr wurde in der Martin-Luther-Straße in Bad Salzungen ein E-Bike entwendet.

Das E-Bike der Marke "Tretwerk" war im Kellerbereich mittels Fahrradschloss gesichert. Der Wert des Rades wird auf ca. 1400,- geschätzt. Als Anlage ist ein Bild des E-Bikes enthalten. Wer Hinweise zur Tat geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Tel.Nr.: 03695/5510.

Möglichen Einbrecher in Immelborn geschnappt

Donnerstagabend meldete der Sicherheitsdienst eines Autohandels in der Salzunger Straße in Immelborn einen Einbruch, der über die Überwachungskamera aufgezeichnet wurde. Ein bis dato unbekannter Täter brach über ein Fenster in einen Bürocontainer ein und durchwühlte im Anschluss den Innenraum. Nach der Tat verließ der Mann das Objekt und flüchtete. Die Beamten fuhren zur besagten Adresse, trafen aber bereits auf dem Weg dorthin auf einen jungen Mann, auf den die Personenbeschreibung passte. Er musste die Polizisten zur Dienststelle begleiten. Die Ermittlungen, ob es sich tatsächlich um den Einbrecher handelt, dauern an.

Telefonbetrug – Falsche Enkeltochter meldet sich bei Senior aus Buttlar

Eine unbekannte Betrügerin versucht Donnerstagnachmittag einen ahnungslosen Senior aus Buttlar um sein Erspartes zu bringen. Sie kontaktierte ihn und gab sich als Enkeltochter aus, die soeben einen schweren Verkehrsunfall hatte und umgehend 25.000 Euro für einen Gutachter benötigte. Der Mann sagte, nicht über so viel Bargeld zu verfügen, gab aber bereitwillig seine Kontodaten heraus. Kurze Zeit später informierte er die Polizei. Der Kontaktbereichsbeamte verständigte die Tochter, die sich sofort mit der Bank in Verbindung setzte, um einen nachfolgenden finanziellen Schaden abzuwenden. Übergeben Sie niemals Kontodaten per Telefon! Behalten Sie solche Informationen stets geheim und informieren Sie die Polizei!

Online Diskussion von Point Alpha – Thüringen 1919 – Zwischen Revolution & Landesgründung

Mit einer Podiumsdiskussion startet die Point Alpha Stiftung am 21. Januar um 18.30 Uhr ihr Programm für das erste Halbjahr 2021. Das Thema lautet „Thüringen 1919. Zwischen Revolution und Landesgründung“.

Der Auftakt erfolgt wegen der Corona-Einschränkungen allerdings im Internet. Die Veranstaltung wird per Livestream auf dem Point-Alpha-YouTube-Kanal oder hier übertragen.

Führerschein löst sich in Rauch auf – Unfall unter Drogen in Vacha gebaut

Ein 27-jähriger Autofahrer befuhr Mittwochmorgen die Straße "Am Bahnhof" in Vacha und wollte auf die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 37-jährigen Mannes. Beide Autos stießen zusammen. Die Männer blieben unverletzt, jedoch stellte sich bei der Unfallaufnahme heraus, dass der 27-Jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Er musste daraufhin die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und seinen Führerschein abgeben.

Einbrecher in Bad Salzungen unterwegs – Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Einbrecher machte sich in der Zeit vom 11.01.2021 bis Mittwochvormittag an einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Martin-Luther-Straße in Bad Salzungen zu schaffen. Er brach das Schloss eines Verschlages auf, entwendete ersten Erkenntnissen nach jedoch nichts, außer das Vorhängeschloss selbst. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Bad Salzunger Polizei zu melden.

43-jährige Fahrerin mit 1,57 Promille in Meiningen unterwegs

Ein Zeuge meldete sich Donnerstagnacht bei der Polizei und gab an, dass vor ihm ein Fahrzeug unterwegs ist, dessen Fahrer extreme Schlangenlinien fuhr.

Die Beamten stoppten den PKW im Bereich der Wasserwerkskurve in Meiningen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei der 43-jährigen Fahrerin zeigte einen Wert von 1,57 Promille.

Aus diesem Grund musste die Frau die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und ihren Führerschein abgeben.

Diebstahl auf Baustelle zwischen Philippsthal und Unterbreizbach

Eine Baustellte zwischen Philippsthal und Unterbreizbach war das Ziel von Unbekannten in der Nacht von Dienstag (19.01.) auf Mittwoch (20.01.).

Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Bauwagen welchen sie durchsuchten. Im Anschluss verschafften sich die Diebe widerrechtlichen Zutritt zu einem dort abgestellten Lkw und stahlen aus diesem eine Freisprechanlage für ein Handy, ein mobiles Navigationsgerät sowie Handschuhe.

Auf dem Baustellengelände wurden noch einige Holzbalken über einen Zaun geworfen.

Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden.

Drogen für 20000 Euro in Bad Salzungen gefunden – 32-jähriger in Haft

Bereits am Sonntag durchsuchten Beamte der Suhler Kriminalpolizei nach mehrwöchigen intensiven Ermittlungen die Wohnung eines 32-jährigen Mannes aus Bad Salzungen. Dabei fanden die Polizisten 1,5 Kilogramm Amphetamin, 170 Gramm Metamphetamin, 130 Gramm Marihuana und weitere Betäubungsmittel. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von über 20.000 Euro. Die Kriminalpolizisten nahmen den Mann vorläufig fest und fertigten gegen die weiteren Personen, die sie in der Wohnung angetroffen hatten, Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der 32-Jährige wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ordnete die Unterbringung in der Justizvollzugsanstalt in Untermaßfeld an. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsschilder in Geisa umgefahren

Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr am Montag gegen 21:20 Uhr die Rhönstraße in Geisa in Richtung Schleid. In der Nähe eines Lebensmittelmarktes überfuhr er aus ungeklärter Ursache die dortige Verkehrsinsel und zerstörte zwei Verkehrsschilder.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03695 551-0 bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Vorsicht vor Betreten von Eisflächen – Nur dünne Eisschicht auf den Gewässern

Winterliche Temperaturen sorgen derzeitig in großen Teilen Thüringens für Eisflächen auf Seen und kleineren Fließgewässern. Doch was besonders Kinder und Jugendliche freut, birgt große Gefahren. Zum einen ist das Eis aufgrund der milden Temperaturen noch dünn und brüchig. Zum anderen ist das Eis bei Strömungen unter der Eisfläche niemals gleichmäßig dick.

Zeugen gesucht nach Unfall zwischen Rosa und Roßdorf

Bereits am 10.01.2021 berichtete die Meininger Polizei über einen Verkehrsunfall, der sich am 08.01.2021 zwischen Rosa und Roßdorf ereignete.

Gegen 15:30 Uhr verlor ein 25-jähriger PKW-Fahrer aufgrund einer Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in ein entgegenkommendes Auto. Die drei Insassen des entgegenkommenden Fahrzeuges, ein 5-jähriges Kind, sowie eine 47-jährige Frau und ein 43-jähriger Mann, verletzten sich leicht.

Die Fahrbahn musste nach dem Unfall nicht nur von den Unfallspuren selbst, sondern auch von der Ölspur befreit werden.

Rocky Mountain in Kühndorf gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter betrat in der Zeit von Samstag bis Sonntagmorgen ein Grundstück in der Straße "Herrenstecke" in Kühndorf und entwendete ein blaues Fahrrad der Marke "Rocky Mountain". Zudem öffneten er das unverschlossene Fahrzeug und nahm den Zündschlüssel, der im Schloss steckte, sowie die Zulassung und andere Schlüssel, die er im Fahrzeug fand, mit. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Online Rhön Gottesdienst mit Nicole Moritz aus Fischbach 17.1.21

Schalten Sie am 17. Januar ab 10 Uhr zur neuen Online-Gottesdienstreihe des Ev.-Luth. Kirchenkreises Bad Salzungen-Dermbach ein.

Der zweite Gottesdienst aus dem neuen Online-Format des Ev.-Luth. Kirchenkreises Bad Salzungen-Dermbach steht ganz im Zeichen des täglichen Brotes. Schulpfarrerin Nicole Moritz aus Fischbach wirft ab 10 Uhr zusammen mit Ihnen einen Blick in die Back- und Konditorenstube des Landes.

Führerschein sichergestellt – 1,8 Promille in der Blutbahn in Meiningen

Am Samstag gegen 23 Uhr führten die Beamten der PI Schmalkalden-Meiningen eine Verkehrskontrolle durch.

Während der Kontrolle konnten die Beamten starken Alkoholgeruch feststellen, ein freiwilliger Atemalkoholtest, welcher bei dem Fahrer durchgeführt wurde, ergab einen Wert von über 1,8 Promille.

Aufgrund dieses Wertes wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt, ebenfalls wurde im Klinikum Meiningen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Gegen den Fahrer des Fahrzeuges wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

UPDATE – Wohnhausbrand in Vacha – Geldspenden werden benötigt – Dankeschön

Gegen 0.00Uhr kam es in Vacha zu einem Wohnhausbrand auf dem Markplatz.

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist aus bisher unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Schnell dehnte sich das Feuer aus, es bestand Lebensgefahr für die Bewohner.

Die Feuerwehr Vacha musste 3 Personen mit der Drehleiter evakuieren. 5 Personen wurden nach ersten Erkenntnissen verletzt in das Klinikum Bad Salzungen gebracht.

Telefonanlage im Landratsamt Wartburgkreis gestört

Im Landratsamt Wartburgkreis liegt derzeit eine Störung der Telefonanlage vor. Von außen eingehende Gespräche können angenommen werden, aber eine Weiterleitung bzw. das Verbinden zu anderen Mitarbeitern ist derzeit nicht möglich.

Ebenso können die Mitarbeiter des Hauses aktuell nicht nach draußen telefonieren. Anrufe bei Bürgern, beispielsweise durch das Gesundheitsamt können nicht stattfinden.

Es wird mit Hochdruck an einer Lösung des Problems gearbeitet.

Rhöner Spinnstubengeschichten – Neues Buch von Dorothea Nennstiel-Deilmann aus Merkers

Die nunmehr 3. Auflage der „Rhöner Spinnstubengeschichten“ von Dorothea Nennstiel-Deilmann ist bei Osiris Druck Leipzig erschienen. Die Autorin wurde 1931 in Merkers geboren. Vater Dr. med. Günther Deilmann, war von 1930 bis 1971 in Merkers als Landarzt tätig. Mutter Magda Deilmann stand ihrem Mann beruflich als Sprechstundenhilfe zur Seite.

Aus Angst vor Anzeige – Mann flüchtet mit Schlitten und Fahrrad vor Polizei

Beamte der Meininger Polizei wollten Donnerstagnacht einen 35-jährigen Mann kontrollieren, als dieser auf einem Fahrrad ohne Beleuchtung durch die Adelheidstraße in Meiningen fuhr.

Neben dem fehlenden Licht, hatte der Mann auch einen Holzschlitten an seinem Drahtesel befestigt. Die Aufforderung, stehen zu bleiben, ignorierte der Mann jedoch und trat in die Pedale. Die Beamten verfolgten ihn zu Fuß und konnten ihn schließlich in der Neunkirchener Straße stellen.

Der 35-Jährige gab gegenüber den Beamten an, durch die Flucht einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung entgehen zu wollen, da er keinen triftigen Grund hatte, weshalb er nachts im Stadtgebiet unterwegs war.

Doch die Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen ihn wurde gefertigt.

2,84 Promille – Jahr startet mit Rekord – Autofahrer in Bad Salzungen gestoppt

Beamte der Bad Salzunger Polizei kontrollierten Mittwochnachmittag einen 32-jährigen Opel-Fahrer in der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bad Salzungen. Die Überprüfung des Mannes ergab, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und zudem pustete er einen Atemalkoholwert von 2,84 Promille. Der Mann musste die Polizisten zur Blutentnahme in Krankenhaus begleiten und erhält nun die entsprechenden Anzeigen.

Unfallflucht auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in Wasungen

Bereits am Dienstag berichtete die Pressestelle der Landespolizeiinspektion Suhl über eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Meininger Straße in Wasungen. Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen und übergab es der Polizei. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Abschrift fehlerhaft war. Ein Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet nun Zeugen sich zu melden.