25 Jahre Loyalität und weltweiter Einsatz – Auszeichnung für Frank aus Gehaus

Von Singapur über Russland nach Kuba. Frank Birken war in seinen 25 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der DEGUMA-SCHÜTZ GmbH in vielen Projekten auf der ganzen Welt tätig.

Maschinenmontage im russischen Hinterland oder technischer Einsatz im sozialistischen Kuba, keine Fahrt ist zu weit für den Frank aus Gehaus. Die Geschäftsführer Viktoria Schütz, Daniela Dingfelder und Winfried Schütz dankten dem Mitarbeiter für seinen Einsatz.

Silbergrauer Skoda nach Unfall bei Hilders gesucht

Am Dienstagnachmittag befuhr der noch unbekannte Fahrzeugführer eines silbergrau-metallic farbenen Pkw Skoda, zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr, die B 458 aus Richtung Hilders-Batten kommend, in Richtung Wickers.

Kurz nach dem Ortsausgang Findlos kam der Skoda in einer leichten Linkskurve nach Rechts von der Fahrbahn ab und fuhr danach ca. 80 Meter parallel zur Fahrbahn im Straßengraben.

Dabei wurden nicht nur der Pkw, sondern auch ein Verkehrszeichen und zwei Leitpfosten beschädigt. Der Unfallverursacher verließ danach pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Mopedfahrer in Stepfershausen nicht versichert

Einen 17-jährigen Mopedfahrer kontrollierten Polizisten der Meininger Dienststelle Dienstagmorgen in der Straße "Hinter den Gärten" in Stepfershausen. Die Kontrolle des Zweirades erbrachte, dass die angebrachten Kennzeichen eigentlich an ein anderes Fahrzeug gehörten und das Moped seit März ohne erforderliche Versicherung war. Eine Anzeige war die Folge und weiterfahren durfte der junge Mann natürlich auch nicht mehr.

40.000 Euro Schaden bei Unfall in Ostheim

Beim Einfahren in die Friedensstraße in Ostheim hat am Dienstagnachmittag ein 54-jähriger Fahrzeugführer einen anderen, vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer mit seinem VW Bus übersehen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch den Aufprall erlitt der Unfallverursacher leichte Kratzer am linken Unterarm. Der 62-jährige Geschädigte und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Der VW Fahrer wurde allerdings aufgrund seiner Vorerkrankungen durch die alarmierten Rettungskräfte medizinisch durchgecheckt.

Beide Pkw erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden. Insgesamt lässt sich der Schaden auf knapp 40.000 Euro schätzen. Die Fahrzeuge wurden jeweils in Eigenregie abgeschleppt.