Verletzter Fahrer bei Unfall in Philippsthal und Vacha

Am Mittwochmittag (06.05.), gegen 12:40 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines VW Polo aus Philippsthal die Südstraße aus Richtung Brückenstraße und musste verkehrsbedingt vor der Kreuzung Am Zollhaus/Südstraße halten.

Ein 49-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Vlotho befuhr die Straße Am Zollhaus aus Richtung Vacha kommend in Richtung Brückenstraße, fuhr an der dortigen Ampel bei Grün los und es kam zum Zusammenstoß, da der Pkw-Fahrer die Vorfahrt missachtete.

Der Fahrer aus Philippsthal wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.500 Euro.

Neue Thüringer Verordnung ab 13.Mai – Landkreise bitten weiter um Geduld

Zahlreiche Anfragen zu den zu erwartenden Lockerungen bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erreichen derzeit die Kreisverwaltung.

Landrat Reinhard Krebs bittet um Verständnis dafür, dass momentan noch keine konkreten Auskünfte darüber erteilt werden können, wie genau die Lockerungen in der Wartburgregion aussehen und wann sie schließlich in Kraft treten werden.

Gleich zwei Unfälle in Willmars – Dach abgedeckt & Kollision

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Donnerstagnachmittag in der Lappichstraße in Willmars.

Beim ersten Unfall befuhr ein 22-Jähriger mit einem Traktor inkl. Anhänger die o.g. Örtlichkeit in Richtung Ortsmitte. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Lappichstraße und eines entgegenkommenden LKW blieb er mit seinem Gespann an einem Vordach hängen, wodurch dieses verzogen wurde, auch fielen einige Dachziegeln zu Boden.

Einbruch in eine Werkstatt in Kaltenwestheim – Werkzeug geklaut

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag in eine Werkstatt in der Untertorstraße in Kaltenwestheim ein. Sie entwendeten Werkzeuge im Wert von ca. 1.000 Euro und verließen anschließend unerkannt den Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Betrunkener Fahrer versucht in Meiningen zu flüchten

Ein 37-jähriger Mann fuhr Donnerstagmorgen von der Schillerstraße in Meiningen auf die Nachtigallenstraße. Er verlor die Kontrolle über seinen VW, prallte gegen ein Verkehrsschild und kam auf einem Grünstreifen zum Stehen. Ein Zeuge beobachtet den Unfall und bemerkte, dass der Verursacher den Unfallort verlassen wollte, was ihm aber aufgrund der Beschädigungen am PKW nicht gelingen wollte. Die hinzugerufenen Beamten nahmen den Unfall auf und bemerkten eine deutliche Alkoholfahne. Ein Test zeigte einen Wert von 1,72 Promille. Die weitere Kontrolle des PKW ergab, dass der VW eigentlich abgemeldet war und die angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Der Mann musste die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und er erhält nun mehrere Anzeigen.

Umgebrochene Straßenlaterne in Bad Salzungen – Rentner war Schuld

Donnerstagabend erhielt die Polizei die Mitteilung über eine umgebrochene Straßenlaterne sowie einen beschädigten Zaun auf Höhe der Feuerwehr in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen. Wie die Schäden zustande kamen, ist derzeit noch unklar. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass ein Unfall ursächlich war und sich der Verursacher unerlaubt aus dem Staub machte. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Schaltschrankverdrahter in Dermbach gesucht – Heißer Draht zum neuen Job

„Wir, die w&k Elektrotechnik GmbH, sind ein Familienunternehmen mit Sitz in Dermbach/Rhön und einer Niederlassung in Chemnitz.

Mit aktuell ca. 20 Mitarbeitern produzieren wir Niederspanungsschaltgerätekombinationen sowie Steuerschränke für die Automatisierungstechnik/MSR-Technik für den deutschen und europäischen Markt.

Unser Team soll weiter wachsen – deshalb suchen wir Sie für unser neues Produktions- und Bürogebäude in Dermbach/Rhön als

Schaltschrankverdrahter (m / w / d)