Sparkassen-Geldautomat in Vacha gesprengt – Täter flüchten – Zeugen gesucht

Mittwochnacht (05.08.2020) wurden Anwohner des Marktes in Vacha gegen 2:45 Uhr durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen.

Unbekannte Täter sprengten auf bislang ungeklärte Art und Weise einen Geldautomaten auf. Ob Bargeld entwendet wurde ist noch nicht bekannt.

Nach dem Knall flüchteten Zeugenaussagen nach zwei Unbekannte vom Tatort in Richtung Parkanlage. Noch in der Nacht kam der Polizeihubschrauber zum Einsatz und auch am Boden lief die Fahndung nach den Tätern auf Hochtouren.

Die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes sichert gegenwärtig die Spuren und die Kriminalpolizeiinspektion Suhl ermittelt in diesem Zusammenhang.

Polizist gespielt – Fahranfänger mit Blaulicht und Martinshorn in Meiningen unterwegs

Ein Zeuge beobachtete am späten Dienstagabend einen PKW-Fahrer, der mit Blaulicht und Martinshorn Runden um das Tankstellengelände in der Werrastraße in Meiningen fuhr. Er informierte die Polizei und die stoppte den Mann in der Rohrer Straße. Mit den Vorwürfen konfrontiert gab er die Tat zu. Der 18-Jährige sagte, dass er das Martinshorn mit seinem Smartphone über die Fahrzeuglautsprecher abgespielt hat. Das Blaulicht stellten die Polizisten sicher und ermitteln nun wegen Amtsanmaßung.

Dorfrocker spielen Stille Helden Konzert in Bad Salzungen 16.8.20

Mit ihrer „Stille-Helden“-Tour kommen die Dorfrocker am 16. August in die Kurstadt. Der Ticketvorverkauf ist gestartet.

Um die stillen Helden der Corona-Zeit zu ehren, touren die Dorfrocker mit ihrer eigenen „Helden-Bühne“ durch Deutschland. Am 16. August um 19 Uhr geben Sie ihr Konzert in Bad Salzungen auf dem oberen Parkdeck des Goethe-Park-Centers.

Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen werden den Konzertbesuchern nicht nur die bekannten Dorfrocker-Hits geboten.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt - Speisen und Getränke können direkt vor Ort erworben werden.

Schnaps vor Fahrtantritt getrunken – Polizei stoppt 63-jährigen nach dem Einkaufen

Ein 63-jähriger Mann begab sich am Montag nach dem Einkauf in einem Lebensmittelmarkt in Barchfeld zurück zu seinem Fahrzeug und trank direkt vor dem Losfahren noch einen kleinen Schnaps. Dies beobachtete ein Zeuge und informierte die Polizei. Die Beamten stoppten den Mann. Er pustete einen Wert von 1,01 Promille. Auch der wenig später durchgeführte gerichtsverwertbare Test zeigte noch immer ein Ergebnis von 0,74 Promille. Der Mann erhält eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und durfte selbstverständlich nicht mehr weiterfahren.

Raiffeisen Warenzentrallager in Hünfeld abgebrannt – Feuerwehren im Einsatz

Am Montag brannte das Warenzentrallager der Raiffeisen in Hühnfeld in der Fuldaer Straße 22.

Bei dem Brandobjekt handelt es sich um eine 150m x 50m große Lagerhalle für Baumaterialien die mittlerweile -teilweise- eingestürzt ist. In unmittelbarer Nähe zum Brandort befinden sich Flüssigtanks in denen 120.000 Litern Heizöl gelagert werden. Die Feuerwehr kühlte die Tanks und überwchte sie mittels Wärmebildkamera. 

Sternennacht in Geisa – Nachtwächterrundgang für Entdecker 8. & 31.8.20

Am 8. August lädt die Stadt Geisa im Rahmen der „Sternenparkwochen“ zu einer „Sternennacht“ zwischen 21 bis 22.30 Uhr ein.

Treffpunkt ist der Marktbrunnen am Marktplatz. Von Nachtwächterin Astrid Weimann-Heim erfahren die Teilnehmer kurzweilig viel Wissenswertes über die mehr als 1200-jährige Geschichte der Stadt, deren Altstadt noch vollständig von der mittelalterlichen Stadtmauer umschlossen ist.

Buntes Ferienprogramm wartet auf Euch – Point Alpha Öffnungszeiten erweitert

Aufgrund der großen Resonanz erweitert die Point Alpha noch einmal das Angebot der offenen Gästeführungen in den Sommerferien!

Besucherinnen und Besucher können bis Ende August nicht nur jeden Sonntag, sondern nun auch jeden Dienstag und Donnerstag jeweils ab 14 Uhr an einer zweistündigen offenen Museumsführung durch die Gedenkstätte teilnehmen.

Die Kosten für einen Erwachsenen betragen 2,50 Euro zusätzlich zum regulären Museumseintritt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren sind frei.

Jungen Mann in Meinigen brutal zusammen geschlagen – Zeugen gesucht

In der Nacht zu Samstag kam es aus ungeklärter Ursache gegen 0:50 Uhr vor einer Cocktailbar in der Anton-Ulrich-Straße in Meiningen zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 26-jährigen und zwei weiteren Männern.

Diese steigerte sich in eine handfeste Streitigkeit, bei der der 26-Jährige neben Verletzungen im Gesicht auch eine Stichwunde im Bauchbereich erlitt.

Die beiden Tatverdächtigen flüchteten anschließend und das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen.

Autofahrer wird von Sonne geblendet – Unfall bei Oberzella

Ein 26-jähriger Autofahrer befuhr Sonntagabend die Straße zwischen Vitzeroda und Oberzella. Seinen Angaben nach blendete ihn die Sonne derart, dass er einen entgegenkommenden Unimog zu spät bemerkte. Er leitete eine Vollbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass er mit seinem Audi in das andere Fahrzeug krachte. Der 26-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Ein Gesamtschaden von ca. 8.500 Euro entstand.

Laute Musik & 2,79 Promille – Ein Mann Party endet im Polizei Gewahrsam

Über viel zu laute Musik beschwerten sich berechtigterweise Anwohner in der Berliner Straße in Meiningen am Sonntagmorgen gegen 8:45 Uhr.

Ein 56-jähriger Mann hörte derart laut Musik, dass nicht nur seine direkten Nachbarn gestört wurden, sondern auch die Nachbarn im näheren Umkreis. Als die Beamten der Meininger Dienststelle mit ihm sprachen, zeigte sich der Mann aggressiv, äußerst uneinsichtig und wollte die Musik auch vehement nicht leiser stellen.

Erst als ihm die Beamten damit drohten, die Anlage sicherzustellen, lenkte er ein und drehte die Lautstärke herunter. Doch kaum waren die Polizisten im Treppenhaus, stellte der 56-Jährige die Musik wieder auf eine unzumutbare Lautstärke ein.

Aufgrund der zu Beginn gezeigten Aggressivität forderten die Beamten Unterstützung an und weil der Mann noch immer kein Einsehen hatte, wurde er zur Verhinderung weiterer Ordnungswidrigkeiten und Straftaten in Gewahrsam genommen.

Der stark alkoholisierte Mann pustete einen Wert von 2,79 Promille.

Tolle Geldspenden zum Doppeljubiläum in Kaltennordheim

Den Dittmars liegt Kaltennordheim am Herzen. Das wurde einmal mehr anlässlich ihres „Doppeljubiläums“ deutlich, zu welchem Kathrin und Michael Dittmar auf ihren Hof einluden.

Familie, Freunde und Geschäftspartner kamen sehr gerne, um 30 Jahre Planungsbüro Dittmar zu feiern und den 60. Geburtstag des Bauplaners. Dabei verzichtete das Ehepaar auf Geschenke und stellte stattdessen Spendenboxen auf, um Geld für „einen guten Zweck“ innerhalb der Stadt Kaltennordheim zu sammeln.

Picknickdecken nicht vergessen – Museumsdorf Tann präsentiert schaurig-schönen Familientag 9.8.20

Die Tanner Museen rund um das Freilichtmuseum Rhöner Museumsdorf und das Naturmuseum bieten ihren Besuchern am 09. August 2020 einen ganzen Tag lang
spannende Erlebnissen und Geschichten.

In der Zeit von 10 bis 17 Uhr geben LiveVorführungen im Museumsdorf einen kleinen Einblick über das durchaus mühsame bäuerliche Leben unserer (Ur-)-Ur-Großeltern. Es wird mit dem Spinnrad gesponnen, Körbe geflochten, auf dem Holzofen gekocht oder Wäsche gewaschen, alles wie zur damaligen Zeit Ende des 19. Jahrhunderts.

Schwerer Unfall bei Frankenheim in Richtung Reichenhausen – Feuerwehr im Einsatz

Gegen 5 Uhr wurden am Sonntag Morgen die Feuerwehren Kaltensundheim, Kaltennordheim und Frankenheim alarmiert.

Ein Autofahrer hatte auf der Straße von Frankenheim in Richtung Reichenhausen die Kontrolle über sein Auto verloren. Beim Unfall wurde er leider in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Die Kameraden mussten ihn mit schwerem Gerät befreien, anschließend wurde er vom DRK Rettungsdienst und Notarzt versorgt.

Er wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Meiningen gebracht.

Ladendieb schlägt im Einkaufcenter Bad Salzungen um sich und flüchtet

Am Freitag um 18:45 Uhr verhält sich eine männliche Person im Tegut-Markt im Goethe-Park-Center Bad Salzungen auffällig.

Als die Person durch Mitarbeiter im Kassenbereich angesprochen wird, reagiert diese nicht angemessen und verlässt fluchtartig durch den Kassenbereich den Markt.

Bei der Flucht wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienst durch den Flüchtigen zweimal auf die Brust geschlagen.

Positive Erfahrung bei Polizeikontrolle in Tiefenort

Am Samstagabend gegen 23:30 Uhr führten Polizeibeamte der Einsatzunterstützung der LPI Suhl eine Verkehrskontrolle in der Großen Amtsgasse in Tiefenort durch. Hierbei wurde bei einem 20-jährigen Fahrzeugführer ein Drogenvortest durchgeführt. Der Test verlief positiv und mit dem Fahrer wurde anschließend eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen veranlasst. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Rentner baut Unfall bei Fladungen und läuft verletzt davon

In der Nacht zum Sonntag befuhr ein 75 jähriger Pkw-Fahrer die Hochrhönstraße in Fahrtrichtung Fladungen. In einer scharfen Linkskurve fuhr er nahezu ungebremst geradeaus, riss mehrere Leitplanken aus dem Boden und beschädigte ein Verkehrszeichen. Anschließend verschloss der Fahrer den stark beschädigten Pkw und entfernte sich zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Er konnte letztendlich in Leubach aufgegriffen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er im Anschluss durch den Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus transportiert. Unfallursächlich war hierbei die Ortsunkenntnis und die daraus resultierende überhöhte Geschwindigkeit in der Kurve.

82-jährige Fahrerin verletzt – Schwerer Unfall bei Hilders

Am Samstag, dem 01.08.2020 kam es gg. 10:40 Uhr auf der K 4 zwischen Hofbieber-Traisbach und Mittelberg, am Abzweig Wiesen, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 82-jährige Fahrerin verletzt wurde.

Im Einmündungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw BMW eines 54-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Schmalkalden-Meinungen und einem Pkw Renault mit einer 82-jährigen Fahrerin aus der Gemeinde Hofbieber.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda ein Kfz-Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme musste mit schwereren Verletzungen der 82-jährigen ausgegangen werden. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Fulda gebracht.

Nach erfolgter Behandlung konnte sie aber im Laufe des Tages mit nur leichten Verletzungen nach Hause entlassen werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Spannender Vortrag in Hilders – Eulen und Käuze 6.8.20

Zu einem Vortrag zum Thema „Meister der Nacht: Die Vielfalt der Eulen und Käuze in der Hessischen Rhön“ lädt die Hessische Verwaltung des UNESCO Biosphärenreservats Rhön am Donnerstag, 6. August, in den neuen Dienstsitz, die ehemalige Konrad-Zuse-Schule in Hilders, ein.

In zahlreichen Sagen und im Aberglauben taucht sie als Unglücksbotin und Todesvogel auf, in der griechischen Mythologie als Symbol für Erleuchtung und Weisheit, in „Harry Potter“ als treue Gefährtin:

Um kaum einen Vogel ranken sich so viele Geschichten und Geheimnisse wie um die Eule. Die nächtliche Jägerin fasziniert die Menschheit seit jeher.

Schaltschrankverdrahter in Dermbach gesucht – Heißer Draht zum neuen Job

„Wir, die w&k Elektrotechnik GmbH, sind ein Familienunternehmen mit Sitz in Dermbach/Rhön und einer Niederlassung in Chemnitz.

Mit aktuell ca. 20 Mitarbeitern produzieren wir Niederspanungsschaltgerätekombinationen sowie Steuerschränke für die Automatisierungstechnik/MSR-Technik für den deutschen und europäischen Markt.

Unser Team soll weiter wachsen – deshalb suchen wir Sie für unser neues Produktions- und Bürogebäude in Dermbach/Rhön als

Schaltschrankverdrahter (m / w / d)