Lautes Motorrad mit halbem WAK-Kennzeichen in Tann gestoppt

Zeugen berichteten davon, dass an dem Motorrad lediglich ein "halbes" WAK-Kennzeichen angebracht war. Der Spuk fand am Pfingstsonntag ein Ende:

Nach Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers konnte eine Streife der Pst Hilders die Suzuki am Nachmittag in der Ortslage Tann (Rhön) feststellen. An dem Motorrad fehlte tatsächlich der untere Teil des amtlichen Kennzeichens, sodass lediglich noch die Buchstaben WAK erkennbar waren.

Der TÜV war seit November 2019 abgelaufen und es fehlte bei dem Motorrad auch noch der sogenannte Dezibel-Killer in der Auspuffanlage.

Gegen den 26-jährigen Fahrzeugführer aus dem Wartburgkreis wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Gebrauchs verfälschter Urkunden bzw. des Kennzeichenmissbrauchs eingeleitet.

Tödlicher Unfall zwischen Buttlar und Wenigentaft

Heute Abend verunfallte ein Mann zwischen Buttlar und Wenigentaft.

Der Fahrer war mit einem Quad unterwegs und verlor die Kontrolle. Leider wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Im Einsatz war die Feuerwehr Buttlar, der DRK-Rettungsdienst, die Polizei Bad Salzungen und der Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda.

Ebenso war das Kriseninterventionsteam aus Bad Salzungen vor Ort.

Zwei Fahrzeugführer in Meiningen unter Alkohol und Drogen

Gegen 19:30 Uhr versuchte ein 45-jähriger aus Meiningen stammende Führer eines Kleinkraftrades sich durch Flucht im Defertshäuser Weg einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Durch die eingesetzten Beamten konnte er im Anschluss auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Heinrich-Heine-Straße einer Kontrolle unterzogen werden.

Um 22:45 Uhr stellten die Beamten einen 21-jährigen aus Barchfeld stammenden Führer eines VW Golf´s fest, welcher entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in die Herrenbergstraße einfuhr.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde ebenfalls festgestellt, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Tolles Essen & Lecker Eis – Pfingsten in der Geisschänke in Geisa

Die Gaststätte Geisschänke öffnet diesen Freitag ab 17:00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag ab jeweils 11:00 Uhr.

Mit einer kleinen Auswahl aus unserer saisonalen Küche, Getränken, Eis und anderen Kleinigkeiten möchten wir Sie verwöhnen.

Gaststätte & Pension "Geisschänke"

An der Geis 27, 36419 Geisa

Telefon: 036967 70651

Das Team der Gaststätte Geisschänke freut sich auf Ihren Besuch!

Unfall in Helmershausen – 2 Verletzte – 3 Autos kaputt

Ein 83-Jähriger befuhr Donnerstagnachmittag mit seinem Auto die Marktgasse in Helmershausen.

Als der Fahrer einen am Fahrbahnrand geparkten Nissan überholen wollte, bemerkte er einen entgegenkommenden VW und versuchte nach rechts auszuweichen. Dabei stieß er gegen den geparkten Nissan.

Das Auto des Unfallverursachers geriet danach nach links auf die Fahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden VW zusammen.

Alle drei PKW mussten angeschleppt werden. Der Verursacher sowie der 33-jährige Fahrer des VW verletzten sich leicht.

Dankeschön an alle Helfer – Schwerer Unfall bei Kieselbach 1.5.20

Anfang Mai fuhr Robert aus Leipzig in die Rhön um seinen Jahres-Angelschein in Weilar abzuholen.

Leider verlor der 52-jährige die Kontrolle wegen einem andren Fahrzeug auf der B84 zwischen Kieselbach und Dorndorf. Dort überschlug er sich mit dem Fahrzeug und verletzte sich.

Einem Monat nach dem Unfall möchte sich Robert bei allen Helfern bedanken, egal ob Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Auch die Ersthelfer, die ihn beruhigten und erst-versorgten haben einen großes Dankeschön verdient.

Rhöner Bauernhofeis auf dem Geisaer Schlossplatz

Ab dem 9.Mai 2020 können sich alle Leckermäuler über Rhöner Bauernhofeis im Straßenverkauf des Schloss-Hotels der Point Alpha Akademie freuen.
Das hausgemachte Eis der „Rhöner Eismanufaktur" wird ausschließlich aus natürlichen, frischen Zutaten ohne Volumenverstärker, Chemie, Farb- und Konservierungsstoffe mit bis zu 60% Fruchtanteil hergestellt.
Der Straßenverkauf läuft jeden Samstag, Sonntag und an den Feiertagen von 13 bis 17 Uhr.

Drahtesel gepimpt – Fahrrad mit Motor – Fahrer mit Alkohol

Beamte der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Mittwochabend einen 31-jährigen Radfahrer in der Bahnhofstraße in Dorndorf.

Beim näheren Betrachten des Drahtesels bekamen die Polizisten große Augen, denn am Zweirad waren deutliche Veränderungen zu sehen. So hat der Besitzer unter anderem einen Hinterradmotor und einen Gasgriff angebaut.

Diese und einige andere Manipulationen führten dazu, dass das Fahrrad rein rechtlich gesehen als Kraftfahrzeug eingestuft werden musste und der Mann die dafür notwendige Fahrerlaubnis nicht vorweisen konnte.

Zudem hätte sein umgebautes Gefährt eine Versicherung benötigt.

Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,56 Promille und der freiwillig durchgeführte Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Somit musste der 31-Jährige die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und sein Zweirad stehen lassen.

UPDATE – Schutz des Waldes vor Windkraftanlagen – Kreistag WAK verabschiedet Resolution

Die gestrige Sitzung des Kreistages haben einige Mitglieder der Bürgerinitiative gegen das Windkraftgebiet W-4 Stadtlengsfeld (BI) genutzt um eine Resolution des Kreistages zum Schutze des Waldes vor Windkraftanlagen zu unterstützen.

Die BI-Vertreter hatten dazu auch einige Plakate mitgebracht um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Von vielen Kreistagsabgeordneten wurde die Aktion der BI wohlwollend begrüßt.

An der Rother Kuppe – Fahrrad-Fahrer stürzt schwer bei Fladungen

Mit seinem Rennrad fuhr am Dienstagnachmittag ein 52-Jähriger von der Rother Kuppe kommend in Richtung Thüringer Hütte. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam der Mann nach rechts in das Fahrbahnbankett und stürzte dabei mit seinem Rad. Durch den Sturz erlitt er eine Schlüsselbeinfraktur am rechten Arm bzw. der rechten Schulter, sodass er seine Fahrt nicht fortsetzen konnte. Auch er wurde mittels Rettungswagen in die Klinik nach Bad Neustadt gebracht. Das Rennrad des Mannes wurde von einem Bekannten abgeholt.

Verfolgungsjagd von Vacha nach Geisa – Fahrer unter Alkohol

Dienstagabend stellten Beamte einen Fahrzeug-Führer an der Tankstelle im Badelacher Weg in Vacha fest und beabsichtigten, diesen zu kontrollieren. Daraufhin flüchtete der Fahrer und konnte auf dem Schlossplatz in Geisa gestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Einen Drogenvortest verweigerte er. Es folgte eine Blutentnahme, da der Mann als Betäubungsmittel-Konsument bekannt ist und auch dementsprechende Auffälligkeiten zeigte. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und erstatteten Anzeige.

Ohne Schutzhelm und Versicherung in Bremen unterwegs

Während der Streifentätigkeit stellten Polizisten Dienstagnachmittag einen 66-Jährigen in der Straße "Bremer Aue" in Bremen (bei Geisa) fest, der ohne erforderlichen Schutzhelm auf seiner Simson fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellt sich heraus, dass am Moped kein Versicherungskennzeichen angebracht war und somit für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Der Mann erhielt eine Anzeige.

Schwerer Wassertrog in Frankenheim geklaut – Zeugen gesucht

Zwischen Samstag (16.05.2020), 11:00 Uhr und Sonntag (17.05.2020), 8:00 Uhr entwendeten Unbekannte einen Wassertrog für Rinder von der Koppel "Drei Spitzen" in Frankenheim.

Es handelt sich hierbei um einen Langtrog mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern. Dieser war zwei Meter lang, 80 Zentimeter breit und 60 Zentimeter hoch. Der Wiederbeschaffungswert mit Installation liegt bei rund 400 Euro.

Aufgrund des Gewichtes von 300 kg ist davon auszugehen, dass die Täter einen Kran oder ähnliches Hebezeug verwendeten, um den Trog zu verladen.

Geschwindigkeit an Schule überschritten – Beamte in Meiningen angebrüllt

Polizeibeamte der PI Schmalkalden-Meiningen führten am Dienstag zwischen 07:00 und 08:00 Uhr vor der Schule in der Berliner Straße in Meiningen Geschwindigkeitskontrollen durch.

Dabei stellten sie einen Fahrer fest, der mit einer Geschwindigkeit von 44 km/h unterwegs war, obwohl dort nur 30 km/h erlaubt sind.

Der Mann war über die Geschwindigkeitsmessung derart ungehalten, dass er die Beamten anschrie und sein Unverständnis dieser Maßnahme vehement und lautstark zum Ausdruck brachte. Nach seinen Angaben kostet ihn die Kontrolle zu viel Zeit, die er nicht hat.

Im Auto saßen seine beiden Kinder, die er ja schließlich zur Schule bringen musste. Nach der Kontrolle schimpfte der Fahrer immer noch. Er verließ die Kontrollstelle mit mehreren unflätigen Sprüchen in Richtung der eingesetzten Kollegen.

Brutale Frau raubt 80-jähriger die Handtasche in Vacha – Zeugen gesucht

Eine 80-jährige Frau lief am Montag gegen 14.25 Uhr von einem Lebensmittelgeschäft im Sandweg in Vacha in Richtung Bundesstraße.

Plötzlich kam eine unbekannte Frau von hinten, zerrte am Rollator der Seniorin und schaffte es so, an die Handtasche zu gelangen.

Der Rollator stürzte um, die 80-Jährige aber blieb unverletzt. Die Unbekannte flüchtete nach der Tat zu einem weißen Fahrzeug und fuhr davon.

Günstig einkaufen – Keine Parkgebühren in Bad Salzungen bis 31. Mai

Die Parkplätze in Bad Salzungen bleiben bis 31. Mai 2020 gebührenfrei. Aufgrund der aktuellen Lage setzt die Stadt Bad Salzungen die Gebühren aus, um die Bürger und Bürgerinnen finanziell zu entlasten. Verstöße, wie das Parken im Halteverbot, auf Geh- und Radwegen oder in Feuerwehrzufahrten, werden weiterhin geahndet. Mit den aktuellen Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie werden ab 01. Juni die Parkgebühren wieder erhoben.

Stadtbekannter Leergutdieb in Ostheim festgenommen

Am Sonntagnachmittag wurde ein 32-Jähriger in Ostheim dabei beobachtet, wie er mit zwei leeren Pfandkästen in Richtung Innenstadt unterwegs war.

Da der Betroffene bereits in der Vergangenheit wegen gleichgelagerter Diebstähle aufgefallen war, suchten die Beamten ihn zuhause auf und konfrontierten ihn mit dem Tatverdacht. In dem Gespräch zeigte sich der Mann, wie aus der Vergangenheit gewohnt, äußerst unkooperativ und wollte von einem Diebstahl nichts wissen.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der PI Mellrichstadt verdichtete sich der Tatvorwurf gegen den 32-Jährigen.

Am Montagmorgen schließlich wurde der Mann durch den Sachbearbeiter mit den zwei gestohlenen Kisten vor einem Markt angetroffen und vorläufig festgenommen. In Anbetracht der nunmehr klaren Beweislage räumte er die Tat ein.

B62 – Fahrerin verliert Kontrolle zwischen Merkers und Dorndorf

Am 23.05.2020 gegen 13:40 Uhr befuhr eine 69 jährige Fahrerin eines Pkw Dacia Sandero zusammen mit ihrer 31 jährigen Beifahrerin die Bundesstraße 62 aus Merkers kommend in Richtung Dorndorf. In einer Linkskurve verlor die Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit der Leitplanke. Bei dem Unfall wurden die Insassen des Pkw`s nicht verletzt, der Pkw war nicht mehr fahrbereit am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Graffiti Schmierereien in Vacha – Zeugen gesucht

Am 23.05.2020 wurde durch die Polizei in Vacha eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti aufgenommen. Durch unbekannte Täter wurde in der Wackergasse die Hauswand einer Anwohnerin mit einem ca. 2,5 m X 3 m großen roten Schriftzug bespüht. Bei der Anzeigenaufnahme wurde ebenfalls ein ähnlicher Schriftzug an der Hauswand des Seniorenheims festgestellt. Die Tatzeit kann auf dem 22.05.2020 22.30 Uhr bis zum 23.05.2020 10 Uhr beschränkt werden. Die PI Bad Salzungen bittet um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat.

Mittags schon voll – Fahrer mit 1,27 Promille in Meiningen unterwegs

Am Samstag gegen Mittag wurde durch Beamte der PI Schmalkalden-Meiningen in Meiningen, Marienstraße ein Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Im Rahmen der Kontrolle wurde durch die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille.

Aufgrund dieses Wertes wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt.

Die entsprechende Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde durch die Beamten gefertigt.

Fahrradanhänger mit Handtasche in Meiningen gestohlen

In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag entwendeten Unbekannte einen Fahrradanhänger von einem Grundstück in der Leipziger Straße. In dem Anhänger befand sich eine Handtasche sowie ein Portemonnaie, diese Gegenstände wurden ebenfalls gestohlen. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder anderweitig sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der zuständigen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Mietwagen in Meiningen beschädigt und Kennzeichen gestohlen

Im Zeitraum vom Donnerstag 15:00 Uhr bis Freitag, 12:00 Uhr parkte ein Fahrzeugführer einen Leihwagen auf einer Parkfläche "Am Kiliansberg". Als er am Freitag mit dem Fahrzeug wegfahren wollte, stellte er fest, dass der Lack durch Zerkratzen beschädigt und sein Kennzeichen gestohlen wurde. Zeugen, welche den Sachverhalt beobachtet haben oder hierzu anderweitig Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der PI Schmalkalden-Meiningen in Verbindung zu setzen.

Mit einem Fahrrad zugeschlagen – Rangelei in Meiningen

Nachdem drei Männer Donnerstagabend in der Anton-Ulrich-Straße in Meiningen gemeinsam Alkohol konsumierten, verließ einer von ihnen, ein 21-Jähriger, kurzzeitig die Örtlichkeit. Er kam wenig später zurück und schwang sein Fahrrad, welches er bei sich führte derart umher, dass ein 32-Jähriger leichte Verletzungen erlitt. Es kam zur Rangelei der beiden Kontrahenten, bei der auch der 21-Jährige leicht verletzt wurde. Eine Anzeige war die Folge.

Sachbeschädigung eines Fahrzeuges in Meiningen

Im Zeitraum vom 19.05.2020, 18:00 Uhr zum 20.05.2020, 04:50 Uhr wurde in Meiningen auf einem unbefestigten Parkplatz im Weißen Weg ein dort abgestellter Kleintransporter mit Meininger Kennzeichen beschädigt.

Unbekannte Täter hatten die rechte Seitenscheibe der Schiebetür so beschädigt, dass diese zersplitterte, aber nicht einfiel. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

25 Jahre Loyalität und weltweiter Einsatz – Auszeichnung für Frank aus Gehaus

Von Singapur über Russland nach Kuba. Frank Birken war in seinen 25 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der DEGUMA-SCHÜTZ GmbH in vielen Projekten auf der ganzen Welt tätig.

Maschinenmontage im russischen Hinterland oder technischer Einsatz im sozialistischen Kuba, keine Fahrt ist zu weit für den Frank aus Gehaus. Die Geschäftsführer Viktoria Schütz, Daniela Dingfelder und Winfried Schütz dankten dem Mitarbeiter für seinen Einsatz.

Silbergrauer Skoda nach Unfall bei Hilders gesucht

Am Dienstagnachmittag befuhr der noch unbekannte Fahrzeugführer eines silbergrau-metallic farbenen Pkw Skoda, zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr, die B 458 aus Richtung Hilders-Batten kommend, in Richtung Wickers.

Kurz nach dem Ortsausgang Findlos kam der Skoda in einer leichten Linkskurve nach Rechts von der Fahrbahn ab und fuhr danach ca. 80 Meter parallel zur Fahrbahn im Straßengraben.

Dabei wurden nicht nur der Pkw, sondern auch ein Verkehrszeichen und zwei Leitpfosten beschädigt. Der Unfallverursacher verließ danach pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Mopedfahrer in Stepfershausen nicht versichert

Einen 17-jährigen Mopedfahrer kontrollierten Polizisten der Meininger Dienststelle Dienstagmorgen in der Straße "Hinter den Gärten" in Stepfershausen. Die Kontrolle des Zweirades erbrachte, dass die angebrachten Kennzeichen eigentlich an ein anderes Fahrzeug gehörten und das Moped seit März ohne erforderliche Versicherung war. Eine Anzeige war die Folge und weiterfahren durfte der junge Mann natürlich auch nicht mehr.

40.000 Euro Schaden bei Unfall in Ostheim

Beim Einfahren in die Friedensstraße in Ostheim hat am Dienstagnachmittag ein 54-jähriger Fahrzeugführer einen anderen, vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer mit seinem VW Bus übersehen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Durch den Aufprall erlitt der Unfallverursacher leichte Kratzer am linken Unterarm. Der 62-jährige Geschädigte und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Der VW Fahrer wurde allerdings aufgrund seiner Vorerkrankungen durch die alarmierten Rettungskräfte medizinisch durchgecheckt.

Beide Pkw erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden. Insgesamt lässt sich der Schaden auf knapp 40.000 Euro schätzen. Die Fahrzeuge wurden jeweils in Eigenregie abgeschleppt.

Auto überschlägt sich bei Wasungen – Fahrer betrunken

Ein 19-Jähriger befuhr Montagmorgen mit seinem PKW die Bundesstraße zwischen Walldorf und Wasungen, als sein PKW in einer leichten Linkskurve ins Schleudern geriet und gegen die linke Leitplanke, einen geparkten PKW und anschließend gegen die rechte Leitplanke stieß.

Der Fahrer fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit weiter über die Böschung neben der Fahrbahn sowie durch mehrere Sträucher einen Hang hinauf und nach etwa 150 Metern zurück Richtung Fahrbahn.

Als das Fahrzeug in den Straßengraben geriet, überschlug sich dieses und landete auf der Straße. Der Fahrer sowie sein Beifahrer verletzten sich leicht und kamen ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme gab der Fahrer an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille.

Diebstahl in Meiningen – Polizeibeamte verletzt

Montagabend versuchte ein ausländischer Mann mehrere Waren aus einem Supermarkt in der Leipziger Straße in Meiningen zu entwenden.

Als ihn der Ladendetektiv stellte und zum Kassenbereich führte, lenkte ein weiterer Ausländer den Detektiv ab, so dass der Dieb Reißaus nehmen konnte.

Als der zweite Mann ebenfalls flüchten wollte, hielten ihn der Ladendetektiv sowie mehrere Kunden bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dies ließ sich der Mann jedoch nicht gefallen, so dass er Widerstand leistete und zwei Personen verletzte.

Die Beamten konnten den Dieb im Stadtgebiet ebenfalls ausfindig machen und Anzeige gegen die beiden ausländischen Männer erstatten.

Mutter mit Kindern entfliehen Flammen-Hölle in Dreißigacker

In Dreißigacker entzündete sich gestern morgen gegen 9 Uhr ein Fahrzeug aus unbekannten Gründen.

In dem Auto saßen eine junge Frau mit ihren Kindern als sie plötzlich Benzingeruch wahrnahm. Sie hielt sofort an und holte ihre Kinder aus dem Fahrzeug.

Der Kia stand kurze Zeit später sofort im Vollbrand.
Die Feuerwehr Meiningen löschte mit den Kameraden der Feuerwehr Dreißigacker das Fahrzeug. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Rhön Polizei kontrolliert Motorradfahrer – Mehrere Verstöße – Fahrer bei Unfall verletzt

Die Polizeiinspektion Mellrichstadt führte am Sonntagnachmittag Verkehrskontrollen im Dienstbereich durch. Die Beamten stießen bei überwiegend allen kontrollierten Motorradfahrern auf Verständnis für die Verkehrskontrollen.

Bei zwei Bikern wurden derart gravierende Mängel an ihren Motorrädern festgestellt, die eine Weiterfahrt nicht mehr erlaubten. Die Fahrzeugbesitzer hatten Bestandteile der Schalldämmung derart verändert oder ausgebaut, dass der zulässige Lärmpegel weit über das zulässige Maß hinaus, überschritten war. Gegen die Besitzer wurde jetzt ein Bußgeldverfahren eröffnet und die Ausflugsfahrt war beendet.

Suche nach abgestürztem Flugzeug bei Wasungen – Polizeihubschrauber im Einsatz

Ein Radfahrer im Bereich Friedelshausen meldete am frühen Sonntagabend, dass er in Richtung Schwallungen eine schwarze Rauchsäule gesehen hat, die sich dem Erdboden näherte. Er selbst ging von einem kleinen Flugzeug aus.

Schon kurze Zeit später war der Polizeihubschrauber in der Luft und prüfte den Bereich ab, stellte jedoch nichts fest. Doch die Ermittlungen am Boden erbrachten dann den entscheidenden Hinweis.

Ein Mann flog mit seinem Modellflieger auf dem Flugplatz Wasungen. Am Fluggerät war eine Rauchpatrone installiert. Der Pilot am Boden ließ den Flieger in einer Trudelbewegung Richtung Boden stürzten und zündete die Patrone aus der Ferne.

So sah es für mehrere Zeugen aus, als ob tatsächlich etwas abstürzten würde.

Unbekannte schlagen Zigarettenautomaten in Kaltennordheim zusammen

Am Sonntag gegen 1:45 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass drei Unbekannte versuchten, einen Zigarettenautomaten in der Eisenacher Straße in Kaltennordheim aufzubrechen. Diese schlugen gegen den Automaten sowie gegen die Scheibe der Tankstelle. Noch vor Eintreffen der Beamten ergriffen die Unbekannten die Flucht. Sachschaden war nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden. Hinweise nimmt die Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

Unfall in Meiningen gebaut – Auto nicht versichert

Ein 37-Jähriger befuhr bereits Freitagmittag mit seinem PKW die Landstraße zwischen Sülzfeld und Meiningen. Nach dem Kreisverkehr bemerkte der Fahrer zu spät ein verkehrsbedingt haltendes Auto, das zum Betonwerk abbiegen wollte und fuhr hinten auf. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Die Unfallgegner tauschten die Personalien aus, und der Verursacher fuhr mit dem Einverständnis des geschädigten Fahrzeug-Führers weiter.

Als die Beamten das Kennzeichen des Verursachers überprüften, stellten sie fest, dass das Fahrzeug aufgrund der fehlenden Haftpflichtversicherung zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war.

Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Sprungturm im Frauensee abgerissen – Bauliche Mängel und Gefahr

Der Sprungturm im Frauensee des gleichnamigen Ortsteils wurde vergangene Woche abgebaut.

Die Stadt Bad Salzungen hatte die Firma Tiefbau Tiefenort GmbH mit den Abrissarbeiten beauftragt. An mehreren Tagen wurde das Gerüst auseinandergeschweißt und Stück für Stück aus dem Wasser geholt. Für die größeren Teile wurde der Holzrückebetrieb Thomas Unger aus Philippsthal herangezogen.

Nackter Mann beschädigt Auto und verletzt Fahrer in Meiningen

Am frühen Samstagmorgen gegen 02:00 Uhr befuhr ein 44-jähriger Fahrzeugführer in Meiningen die Henneberger Straße, als plötzlich eine zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte männliche Person ohne Oberbekleidung auf die Straße sprang und gegen den Seitenspiegel trat.

Nachdem der Fahrer ausgestiegen war, wurde er von der aggressiven Person ins Gesicht geschlagen, wodurch er eine leichte Prellung davontrug, weiterhin wurde die Brille beschädigt. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten konnte die Person flüchten.

Durch eine intensive Absuche im Nahbereich konnten in unmittelbarer Nähe der Tat das Fahrrad sowie der Rucksack der männlichen Person aufgefunden und sichergestellt werden. Im Rucksack befand sich neben der Geldbörse auch der Ausweis des Täters.

Unfall in Ostheim – Gegenverkehr übersehen – 2 Menschen verletzt

Am Freitag kam es in Ostheim v. d. Rhön zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung von drei Fahrzeugen.

Gegen 10.05 Uhr fuhr eine 70-jährige Opel-Fahrerin von Stockheim kommend stadteinwärts und wollte auf Höhe einer Tankstelle nach links auf das Betriebsgelände abbiegen.

Hierbei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden Ford-Fahrer und stieß mit ihrer Fahrzeugfront gegen die linke Fahrzeugfront des Fords.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford nach rechts abgewiesen und auf einen in der Tankstelleneinmündung stehenden Daimler geschoben.

Die Dame musste aufgrund ihrer Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden, der Ford-Fahrer wurde zwar auch leicht verletzt, bei ihm war eine stationäre Behandlung aber entbehrlich.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 11000.- Euro geschätzt.

Drogen bei Personen-Kontrolle in Meiningen gefunden

Am Freitagnachmittag gegen 15:00 Uhr wurde ein 28jähriger Meininger am Bereich der Henneberger Straße einer Personenkontrolle unterzogen.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Im Rahmen der Überprüfung der Personalien konnte weiterhin festgestellt werden, dass der Beschuldigte mit dem Besitz der Beztäubungsmittel gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte.