B62 – Erster Unfall auf der neuen Ortsumgehung zwischen Hämbach und Bad Salzungen

Donnerstagnachmittag war ein 34-Jähriger mit seinem PKW auf der neuen Ortsumgehung zwischen Hämbach und Bad Salzungen unterwegs. Beim Linksabbiegen erkannte der Fahrer zu spät einen vorfahrtsberechtigten BMW. Dessen Fahrer konnte nicht ausweichen, so dass beide Fahrzeuge zusammenstießen. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt hat sich zum Glück niemand.

Doppelter Diebstahl in Dermbach – Rüttelplatte & Batterien geklaut

Zwischen Mittwoch, 15:45 Uhr und Donnerstag, 7:00 Uhr verschafften sich Unbekannte unberechtigt Zugang zu einem Firmen-Grundstück in der Wiesenthaler Straße in Dermbach.

Von dort entwendeten die Täter eine Rüttelplatte im Wert von rund 8.000 Euro. Ebenfalls Unbekannte entwendeten zwischen Mittwoch und Donnerstag gewaltsam zwei Batterien der Ampelanlage, die ebenfalls in der Wiesenthaler Straße in Dermbach stand. Der Gesamtwert liegt bei etwa 400 Euro.

Ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen, ist derzeit noch nicht klar.

Fahrzeuge stoßen in Empfertshausen zusammen

Ein 20-Jähriger befuhr Donnerstagmorgen mit seinem Mercedes Sprinter in Schrittgeschwindigkeit die Straße "Lichte" in Empfertshausen, auf der Suche nach einer bestimmten Hausnummer. Er erkannte zu spät einen VW, der zum Überholen angesetzt hatte und sich bereits auf gleicher Höhe wie der Sprinter befand und wechselte die Fahrspur. Beide Fahrzeuge stießen seitlich zusammen, wobei Sachschaden von insgesamt etwa 5.000 Euro entstand.

2,5 Promille – Fahrrad-Fahrer in Bad Salzungen angezeigt

Während der Streifenfahrt stellten Polizisten am Freitag, kurz nach Mitternacht, einen 38-jährigen Fahrrad-Fahrer in der Straße "Siedlung" in Bad Salzungen fest, bei dem ein freiwilliger Atemalkoholtest einen Wert von 2,5 Promille ergab.

Der Fahrer musste daraufhin die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten.

Er erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Das Fahrrad stellten die Polizisten sicher.

Polizei empfängt Erzbischof von Havanna in Meiningen

Montagnachmittag erschien ein 71-jähriger Mann im Stadtarchiv auf dem Schlossplatz in Meiningen. Er gab sich gegenüber der Angestellten als Erzbischof von Havanna aus. Zudem trug ein Priestergewand mit grüner Stola, auf welcher Kreuze aufgestickt waren. Die wahre Identität ermittelte im Anschluss die Polizei und die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Missbrauchs von Titeln und Berufsbezeichnungen.

Wegen Musik – Mann schüttet Wasser auf Drehorgelspieler in Meiningen

Vermutlich wenig Sinn für musikalische Unterhaltung hatte Montagnachmittag ein Mann in der Georgstraße in Meiningen.

Vor einem Wohn- und Geschäftshaus stand ein Drehorgelspieler und spielte das Instrument zur Erheiterung der vorbeilaufenden Menschen. Doch ein Anwohner hatte wahrscheinlich einen anderen Musikgeschmack und machte kurzen Prozess.

Er nahm einen Eimer Wasser und schüttete es aus dem Fenster auf den Musikanten. Die Musik verstummte, weil die Elektronik der Orgel beschädigt wurde.

Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung war die Folge.

Dieb von Meiningen gesucht – Unbekannte Frau klaut Dokumente & Geld

Bereits am 11.04.2018 ließ eine Frau ihr Geldbörse gegen 15:15 Uhr auf dem Tresen eines Tabakgeschäftes in der Georgstraße in Meiningen liegen.

Ein bislang unbekannter Täter nahm die Börse samt persönlicher Dokumente, Bargeld und EC-Karte an sich und verschwand unerkannt. Gegen 17:00 Uhr desselben Tages hob eine unbekannte Frau mehr als 900 Euro vom Konto der Geschädigten an einem Bankautomaten in der Moritz-Seebeck-Allee ab.

Drei Einbrüche in Kaltennordheim – Werkzeug und Auffahrt-Rampen geklaut

In der Nacht zum Montag griffen Unbekannte insgesamt drei nebeneinander liegende Firmen in Kaltennordheim an.

Bei einer Firma in der Straße "In der Aue" durchtrennten die Täter die Zuleitungen eines elektrischen Tores, das allerdings nicht geöffnet werden konnte, weswegen die Täter über das Tor kletterten. Entwendet wurde nichts.

Die Unbekannten stiegen anschließend über den Zaun des Bauhofes der Verwaltungsgemeinschaft in der Straße "In der Aue" und ließen zwei Aluminium-Auffahrt-Rampen aus einer nicht verschlossenen Garage mitgehen.

Weiterhin drangen die unbekannten Täter in den Baumarkt, ebenfalls in der Straße "In der Aue", ein und entwendeten aus dem Verkaufsraum mehrere elektronische Werkzeuge, Maschinen, Kleinteile sowie Kleingeräte. Der Entwendungs- und Sachschaden liegen jeweils bei über 1.000 Euro.

Auf Kater in Schwarzbach geschossen

Am Freitag zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr schoss ein derzeit noch Unbekannter mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole auf einen Kater im Schwallunger Ortsteil Schwarzbach.

Dabei erlitt das Tier eine Verletzung am Hinterbein. Das Projektil konnte entfernt und sichergestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

UPDATE – Motorradunfall in Kaltensundheim – Fahrer flüchtete zu Fuß mit 2,76 Promille

Sonntagabend erhielt die Rettungsleitstelle die Mitteilung über einen verunglückten verletzten Motorrad-Fahrer auf Höhe der Tankstelle in der Friedensstraße in Kaltensundheim, der dem Anschein nach betrunken war. Als der Rettungswagen eintraf, flüchtete der Fahrer.

Kameraden der Feuerwehr unterstützten bei der Suche und fanden den 40-Jährigen, der offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,76 Promille. Daraufhin erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Die leichten Verletzungen wurden ebenfalls versorgt.

2,31 Promille bei Fahrrad-Fahrer in Meiningen gemessen

Beamte der Meininger Polizei kontrollierten Samstagabend einen 51-jährigen Radfahrer in der Fischergasse in Meiningen, weil an seinem Drahtesel keine Beleuchtung vorhanden war.

Zudem fuhr er auffallend langsam und mittig der Fahrbahn. Bei der Kontrolle gab er gegenüber den Polizisten an, viel Schnaps getrunken zu haben, was ein Atemalkoholtest mit 2,31 Promille auch bestätigte.

Der Mann musste die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und erhält nun eine Anzeige.

Jugendlicher stürzt mit Fahrrad in Bachlauf in Bad Salzungen

Ein Fahrrad-Fahrer befuhr Sonntagnachmittag die Keplerstraße in Bad Salzungen, obwohl die Bremse nicht funktionierte und eine Pedale fehlte.

Der 17-Jährige verlor auf der Gefällestrecke die Kontrolle über sein Mountainbike und stürzte durch das Metallgeländer in einen kleinen Bachlauf.

Glücklicherweise verletzte er sich dabei nur leicht und kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

1,29 Promille bei Moped-Fahrer in Dietlas

Ein 19-Jähriger fuhr Sonntagabend mit seiner Simson von Dietlas nach Menzengraben. Da er während der Dunkelheit ohne Licht unterwegs war, kontrollierten ihn Polizisten. Als ihnen eine Alkoholfahne entgegenwehte, ließen sie den Fahrer pusten. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,29 Promille. Daraufhin erfolgten eine Blutentnahme im Krankenhaus und die Sicherstellung des Führerscheines. Die Beamten zeigten den Moped-Fahrer an.

Nissan-Fahrer kommt von Straße bei Meiningen ab und wird verletzt

Wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn verursachte ein 22-jähriger Nissan-Fahrer Sonntagabend einen Unfall mit ca. 4.000 Euro Schaden. Er befuhr die Werrastraße in Meiningen in Richtung Untermaßfeld und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß er gegen die Leitplanke und wurde durch die Wucht zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Kurz vor einem Baum kam der Nissan zum Stehen. Der 22-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

14.000 Euro weg – Frau fällt auf Enkeltrick herein – Unfall vorgetäuscht

Ein Seniorin aus Südthüringen erhielt bereits am 28.04.2020 einen Anruf, bei dem sich die Anruferin als Enkelin ausgab.

Sie teilte der Frau mit, an einem Unfall beteiligt gewesen zu sein und nun 14.000 Euro zu benötigen. Weil der angegebene Name der Anruferin mit dem der Enkelin übereinstimmte, ging die Seniorin von der Wahrheit aus und hob am darauffolgenden Tag das geforderte Geld ab.

Nach einem erneuten Telefonat mit dem angeblichen Anwalt der Enkeltochter wurde sich für den 30.04.2020 zur Geldübergabe verabredet. Die Frau übergab dem am Treffpunkt erschienenen Mann die 14.000 Euro.

B62 – Motorradfahrer stürzt zwischen Hämbach und Merkers aufgrund einer Ölspur

Am Samstagnachmittag kam ein 42-jähriger Motorradfahrer auf B 62 zwischen Hämbach und Merkers aufgrund einer Ölspur mit seinem BMW-Krad zu Fall, rutschte über die Fahrbahn und kollidierte in der Folge am rechten Fahrbahnrand mit einem dortigen Verkehrsschild.

Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt und sein nicht mehr fahrbereites Krad durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Fahrbahn war anschließend mehrere Stunden halbseitig gesperrt, bis die Ölspur durch eine Fachfirma beseitigt war und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Flüchtiger Golf Fahrer gesucht – Verursacht Unfall zwischen Buttlar und Geisa

Am 09.05.2020 gegen 09:30 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw Volvo die B 278 zwischen Buttlar und Geisa. Auf dieser Strecke kommt ihm ein Pkw VW Golf entgegen und die beiden Fahrzeuge touchieren sich mit der jeweiligen linken Fahrzeugseite.

Der Volvo-Fahrer blieb am Unfallort stehen. Der unbekannte Fahrzeugführer des VW Golf setzte jedoch seine Fahrt ungehindert in Richtung Buttlar bzw. B 84 fort, ohne sich um die pflichtgemäße Schadensregulierung zu kümmern.

40-jähriger positiv auf Cannabis in Unterbreizbach getestet

Am Freitagnachmittag führten Polizeibeamten der Einsatzunterstützung der LPI Suhl eine Verkehrskontrolle in Unterbreizbach in der Neuen Straße durch.

Hierbei wurde ein 40-jähriger Mann mit seinem Geländefahrzeug kontrolliert. Bei diesem verlief ein durchgeführter Drogenvortest positiv auf Cannabis.

Daraufhin wurde die Weiterfahrt beendet und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Bei einem positiven Ergebnis der Blutentnahme muss der Fahrer dann mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

Versuchter Enkeltrickbetrug in Merkers

Am Freitagmittag wurde eine Rentnerin in Merkers von einem angeblichen Enkel angerufen. Dieser soll sich in einer finanziellen Notlage befinden und benötigt umgehend eine höhere Bargeldsumme.

Die gleichzeitig anwesende Tochter der Rentnerin bekam das Gespräch mit, übernahm den Telefonhörer und beendete sofort das Telefonat. Es kam in dem vorliegenden Fall zur keiner Geldübergabe oder einer anderweitigen Schädigung der älteren Dame.

Durch die Polizei wurden nun Ermittlungen eingeleitet.

Rhön Gottesdienst im Livestream am Sonntag 10.5.20

Am Sonntag, dem 10. Mai, lädt der Ev.-Luth. Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach ab 10 Uhr zum Online-Gottesdienst ein.

Wer den Livestream verpasst hat, kann sich die Aufzeichnungen unter hier oder auf der Kirchenkreiswebsite unter www.kkbasa.de ansehen.

Den Gottesdienst für Kantate, haben Pfarrerin Elisabeth Eschweiler aus Kaltennordheim, Nicole Moritz, Schulpfarrerin im Kirchenkreis, Beatrice Eschweiler und Organist Peter Schönherr aus Kaltennordheim vorbereitet.

Die Band „Annjual Acoustics“ aus der Rhön bereichert den Gottesdienst mit eigens komponierten Songs.

Frau verprügelt Mann mit Fleischklopfer in Meiningen

Zu einer Körperverletzung zwischen Mann und Frau kam es im Wohngebiet im Norden Meiningens in der Nacht vom Samstag, den 09.05.2020 zum Sonntag, den 10.05.2020.

Die Polizei wurde von einem irakischen Staatsangehörigen gerufen, nachdem dieser mit einer russischstämmigen Dame zunächst den Abend verbracht hatte.

Mit zunehmender Alkoholisierung habe die Frau im Streit mit einem Fleischklopfer auf den Iraker eingeschlagen und ihn am Kopf verletzt. Als die Polizei kurze Zeit später eintraf, war die Frau nicht mehr vor Ort.

Das Tatmittel wurde aufgefunden und der Geschädigte von Rettungskräften behandelt. Einige Zeit später erschien die Dame selbständig auf der Polizeidienststelle und wollte ihrerseits Anzeige gegen den Iraker erstatten, der sie ebenfalls geschlagen habe.

Verletzter Fahrer bei Unfall in Philippsthal und Vacha

Am Mittwochmittag (06.05.), gegen 12:40 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines VW Polo aus Philippsthal die Südstraße aus Richtung Brückenstraße und musste verkehrsbedingt vor der Kreuzung Am Zollhaus/Südstraße halten.

Ein 49-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Vlotho befuhr die Straße Am Zollhaus aus Richtung Vacha kommend in Richtung Brückenstraße, fuhr an der dortigen Ampel bei Grün los und es kam zum Zusammenstoß, da der Pkw-Fahrer die Vorfahrt missachtete.

Der Fahrer aus Philippsthal wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5.500 Euro.

Neue Thüringer Verordnung ab 13.Mai – Landkreise bitten weiter um Geduld

Zahlreiche Anfragen zu den zu erwartenden Lockerungen bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erreichen derzeit die Kreisverwaltung.

Landrat Reinhard Krebs bittet um Verständnis dafür, dass momentan noch keine konkreten Auskünfte darüber erteilt werden können, wie genau die Lockerungen in der Wartburgregion aussehen und wann sie schließlich in Kraft treten werden.

Gleich zwei Unfälle in Willmars – Dach abgedeckt & Kollision

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Donnerstagnachmittag in der Lappichstraße in Willmars.

Beim ersten Unfall befuhr ein 22-Jähriger mit einem Traktor inkl. Anhänger die o.g. Örtlichkeit in Richtung Ortsmitte. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Lappichstraße und eines entgegenkommenden LKW blieb er mit seinem Gespann an einem Vordach hängen, wodurch dieses verzogen wurde, auch fielen einige Dachziegeln zu Boden.

Einbruch in eine Werkstatt in Kaltenwestheim – Werkzeug geklaut

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag in eine Werkstatt in der Untertorstraße in Kaltenwestheim ein. Sie entwendeten Werkzeuge im Wert von ca. 1.000 Euro und verließen anschließend unerkannt den Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen zu melden.

Betrunkener Fahrer versucht in Meiningen zu flüchten

Ein 37-jähriger Mann fuhr Donnerstagmorgen von der Schillerstraße in Meiningen auf die Nachtigallenstraße. Er verlor die Kontrolle über seinen VW, prallte gegen ein Verkehrsschild und kam auf einem Grünstreifen zum Stehen. Ein Zeuge beobachtet den Unfall und bemerkte, dass der Verursacher den Unfallort verlassen wollte, was ihm aber aufgrund der Beschädigungen am PKW nicht gelingen wollte. Die hinzugerufenen Beamten nahmen den Unfall auf und bemerkten eine deutliche Alkoholfahne. Ein Test zeigte einen Wert von 1,72 Promille. Die weitere Kontrolle des PKW ergab, dass der VW eigentlich abgemeldet war und die angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug gehörten. Der Mann musste die Polizisten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten und er erhält nun mehrere Anzeigen.

Umgebrochene Straßenlaterne in Bad Salzungen – Rentner war Schuld

Donnerstagabend erhielt die Polizei die Mitteilung über eine umgebrochene Straßenlaterne sowie einen beschädigten Zaun auf Höhe der Feuerwehr in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen. Wie die Schäden zustande kamen, ist derzeit noch unklar. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass ein Unfall ursächlich war und sich der Verursacher unerlaubt aus dem Staub machte. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.

Schon wieder ekelhafte Zeichen in Meiningen gesprüht

Unbekannte machten sich in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen an den einen Tag zuvor beschmierten Objekten im Englischen Garten zu schaffen. Die übersprühten die verfassungsfeindlichen Symbole mit anderen Schriftzeichen. Ziel der Schmierereien waren die Objekte, die die Mitarbeiter des Stadtservices Meiningen noch nicht zu Ende reinigen konnten. Auch diese Sachbeschädigung wird durch die Kriminalpolizei bearbeitet. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 03693 591-0

Auto in Bad Salzungen beschädigt und weitergefahren

Am Mittwoch zwischen 7.45 Uhr und 15:30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeug-Führer die linke hintere Stoßstange eines Suzuki, der auf dem Mitarbeiter-Parkplatz des Klinikums in der Lindigallee in Bad Salzungen geparkt war. Der Verursacher verschwand und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher oder zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Gedenkstätte Point Alpha öffnet wieder – Reduzierter Eintrittspreis

Mit dem Virus kam das kulturelle Leben zum Erliegen – zumindest das in der analogen Welt.

Jetzt aber darf die Gedenkstätte Point Alpha ein kleines Stückchen Normalität wagen: Ab 9. Mai sind das US-Camp sowie das Haus auf der Grenze täglich zwischen 10 und 16 Uhr wieder für Besucher geöffnet. Das Point-Alpha-Team ist froh, endlich wieder Besucher empfangen zu können.

Den Eintrittspreis wird die Point Alpha Stiftung in allen Bereichen reduziert.

Schmierereien mit ausländerfeindlichen Inhalten in Meiningen

Einen wahren Streifzug durch das Meininger Stadtgebiet vollzogen bislang unbekannte Täter in der Zeit von Montag bis Dienstag.

Sie besprühten teilweise großflächig öffentliche Anlagen und Denkmäler im Englischen Garten, am Busbahnhof, in der Nähe des Sächsischen Hofes und im Synagogenweg mit Symbolen verfassungswidriger Organisationen sowie antisemitischen und ausländerfeindlichen Inhalten.

Der Staatsschutz der Suhler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht dringend Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03693 591-0.

Mitarbeiter des Stadtservices der Stadt Meiningen begannen gleich am Dienstag mit der Beseitigung der Schmierereien.

Frau stürzt schlimm vom Rad bei Ostheim

Am Dienstagnachmittag befuhr eine 67- Jährige mit ihrem Rad den Radweg von Stockheim in Richtung Ostheim. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam die Dame im Bereich der Bahnschienen zu Fall und stürzte auf ihre rechte Körperseite. Da sie über Schmerzen im rechten Oberschenkel klagte, wurde sie mit einem Rettungswagen in das Campus Rhön Klinikum nach Bad Neustadt zur weiteren Abklärung ihrer Verletzungen gebracht.

Stromkasten & Durchlauferhitzer in Wasungen nach Einbruch geklaut

Unbekannte brachen zwischen dem 30.04.2020, 11.00 Uhr und dem 04.05.2020, 19.00 Uhr in eine sanierte leerstehende Wohnung in der Caspar-Neumann-Straße in Wasungen ein und entwendeten dort einen Strom-Hauptverteilerkasten sowie Teile eines Durchlauferhitzers im Gesamtwert von ca. 600 Euro.

Beide Geräte waren bereits verbaut und zur Nutzung bereit. Durch den Einbruch entstand Sachschaden von rund 1.600 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

Führerscheinstelle Wartburgkreis ab Donnerstag nach Termin wieder offen

Das Landratsamt Wartburgkreis öffnet am Donnerstag, den 7. Mai, die Führerscheinstelle in Bad Salzungen sowie die Außenstelle der Führerscheinstelle in Eisenach (Thälmannstraße 74).

Voraussetzung ist die vorherige Terminvereinbarung und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei den Vorsprachen.

Die Besucher werden zur jeweils vereinbarten Zeit von einem Mitarbeiter am Haupteingang abgeholt.

Vorsprachen ohne Termin sind nicht möglich.

Termine sind unter 03695/6161-12, -18, -33 (für Bad Salzungen) oder unter 03695/ 6161-68 und -69 (für Eisenach) zu vereinbaren.

12.000 Euro Schaden – Handbremse in Frankenheim nicht richtig gezogen

Montagmorgen parkte ein 44-Jähriger seinen PKW am rechten Fahrbahnrand der Alleestraße in Frankenheim, ohne diesen ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. Das Auto setzte sich selbstständig rückwärts in Bewegung und stieß gegen ein Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite. An der Fassade sowie am Fahrzeug entstand Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Werra-Energie-Stadion Bad Salzungen für den Individualsport wieder geöffnet

Mit der aktuellen Thüringer Verordnung vom 02.05.2020 ist Individualsport unter freiem Himmel, zu Freizeit- und Trainingszwecken wieder zulässig.

Gemäß dieser Sonderregelung wird ab Dienstag, 05. Mai die Laufbahn des Werra-Energie-Stadions in Bad Salzungen wieder für Leichtathleten geöffnet. Alle weiteren Sportstätten bleiben vorerst geschlossen.

Entsprechend der Empfehlungen des Landessportbundes (LSB) Thüringen und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) werden zum Einstieg in den Vereinssport Aktivitäten an der frischen Luft wie z.B. Tennis, Laufen, Radfahren etc. zugelassen.

Maschendrahtzaun bremst rollendes Auto in Empfertshausen

Eine 19-jährige Frau stellte Sonntagabend ihren VW in der Straße "Krautgarten" in Empfertshausen ab. Sie vergaß allerdings das Auto richtig zu sichern und so machte sich der PKW selbstständig und rollte in Richtung der Straße "Lange Elze" davon. Dort stieß er gegen den Maschendrahtzaun, der ein Firmengelände umgibt und prallte schließlich gegen ein Verkehrsschild. Glücklicherweise blieb es bei Sachschäden.

Segen to Go – Tolle Aktion der Kirche Tann läuft weiter

Die Aktion „Segen to go“ hat der Kirchenchor Tann mit Beginn der Corona-Verordnungen ins Leben gerufen: Jeder kann sich seit Ende März mit Karten den Segen Gottes zusprechen lassen.

Besondere daran: Diese Karten beinhalten Bilder, Texte und Musik. Eine wunderbare Kombination, über die bereits das Hessische Fernsehen und die regionale Presse mehrmals ausführlich berichtet haben.

Führerschein gleich entzogen – Renault Clio Fahrer in Geisa unter Alkohol

Beamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 02.05.2020 um kurz nach 20 Uhr den 30 Jahre alten Fahrer eines Pkw Renault Clio in der Ortslage Geisa. Aufgrund deutlichen Alkoholgeruchs wurde mit dem Herrn ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,55 Promille ergab. Zur Bestimmung der Blutalkoholkonzentration wurde der Mann ins Klinikum Bad Salzungen verbracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Weiterhin wurde noch vor Ort der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er darf fortan nicht mehr als Kraftfahrzeugführer am Straßenverkehr teilnehmen. Weiterhin sieht er sich mit einem Strafverfahren aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr konfrontiert.

Dieb gibt geklautes Fahrrad in Ostheim nach Aufforderung wieder zurück

Am Freitagnachmittag fiel einem Verkehrsteilnehmer auf dem Radweg zwischen Ostheim/Rhön und Stockheim eine ihm bekannte männliche Person auf, die offensichtlich mit einem fremden Fahrrad unterwegs war. Darauf angesprochen, räumte der amtsbekannte junge Mann ein, das Fahrrad kurz zuvor entwendet zu haben. Auf Aufforderung händigte er das Diebesgut dem Mitbürger aus und half noch beim Verladen auf dessen Fahrzeug. Nachdem das Rad zur Polizeiinspektion Mellrichstadt verbracht wurde, meldete sich dort der rechtmäßige Eigentümer, dem sein Rad wieder ausgehändigt wurde. Nach seinen Angaben wurde ihm sein Gefährt schon am vergangenen Sonntagabend aus einem Hof in Oberelsbach entwendet.

Frau haut nach Unfall zwischen Friedelshausen und Kaltenlengsfeld einfach ab

Am 02.05.2020 gegen 10:45 Uhr kam es auf der K82 zwischen Friedelshausen und Kaltenlengsfeld zu einer Unfallflucht.

Nach bisherigen Erkenntnisstand kam es zur einer Kollision eines silber/ grauen Vans mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Als der Fahrer des Sattelzuges versuchte die ältere Dame, welche den Van führte, auf den Unfall aufmerksam zu machen entfernte sich diese in Richtung Friedelshausen.

Am Sattelzug entstand Sachschaden.

Bei Schlägerei in Oberkatz – Mann mit Baseballschläger verletzt

Am 01.05.2020 gegen 23:30 Uhr kam es in der Unterkätzer Straße in Oberkatz zu einer Körperverletzungshandlung. Nach bisherigen Erkenntnisstand feierten insgesamt 4 Personen gemeinsam im Wohnzimmer und konsumierten Alkohol, als ein 21-jähriger Mann nach einer verbalen Provokation ausrastete. Im weiteren Verlauf griff er mit einem Metallbaseballschläger den 32-jährigen Gastgeber an und verletzte ihn am Kopf. Der Geschädigte wurde im Anschluss ins Klinikum verbracht. Die Atemalkoholwerte der anwesenden Personen schwankten zwischen 1,6 Promille und 3 Promille.